Planet of Tech

Samsung: Upgrade-Programm Up gestartet, smarter Speaker kommt bald

Samsung: Upgrade-Programm Up gestartet, smarter Speaker kommt bald

Nach der Präsentation ist vor der Präsentation: Nachdem Samsung gestern Abend sein neues Flaggschiff vorgestellt hat, bestätigt der Südkoreaner demnächst einen smarten Lautsprecher präsentieren zu wollen. Außerdem startet ein Upgrade-Progamm, mit dem die Kunden jedes Jahr ein neues Smartphone bekommen. Nicht nur das: Nächste Woche geht es mit einer Smartwatch weiter.

Samsung Fans können das neue Samsung Galaxy Note 8 nicht nur kaufen, sondern ab sofort auch „mieten“. Mit Samsung Up startet ein neues Upgrade-Programm, bei dem Kunden ihr neues Smartphone nicht direkt kaufen sondern monatlich bezahlen. Bislang wird nur das Samsung Galaxy Note 8 gemeinsam mit Samsung Up angeboten, wobei die Produktpalette mit der Zeit erweitert werden soll. Der Samsung Up-Vertrag läuft 24 Monate, wobei der Kunde nach 12 Monaten zu einem neueren Modell wechseln kann. Dabei muss das bisherige Smartphone zurückgeschickt werden, die Mindestlaufzeit von 24 Monaten beginnt von vorne.

 

Samsung Galaxy Note 8 samsung Samsung: Upgrade-Programm Up gestartet, smarter Speaker kommt bald Samsung Galaxy Note 8 02

 

Wer den Vertag nicht auslaufen lassen und nach 12 Monaten ein neues Gerät beziehen möchte, muss auf seinen Liebling aufpassen: Bei Schäden haftet der Kunde nämlich selbst. Je nach Schwere des Schadens kann der Anspruch auf einen Wechsel verfallen. Deshalb werden bei Bedarf zusätzliche Versicherungen angeboten. Ein ähnliches Angebot gibt es auch bei Apple, allerdings nur in den USA.

 

Samsung arbeitet an smartem Lautsprecher

Samsung möchte die Konkurrenz von Amazon Echo und dem im Dezember erscheinenden Apple HomePod erweitern. Wie der CEO des Südkoreaners gegenüber CNBC bestätigt, arbeitet der Konzern derzeit ebenfalls an einem smarten Speaker. Dieser könnte sogar bereits „bald vorgestellt“ werden. Möglicherweise ist eine Präsentation auf der IFA in der kommenden Woche geplant, auch wenn der Lautsprecher vermutlich erst in einigen Monaten auf den Markt kommen wird. Der Samsung-Speaker soll sich vor allem in die eigene Smart Home Plattform integrieren. Welcher Sprachassistent zum Zug kommt, wird nicht verraten. Es ist jedoch wahrscheinlich, dass der hauseigene Assistent Bixby zum Einsatz kommt, der zuletzt in 200 Ländern freigeschaltet wurde.

Zeitgleich bestätigt der Konzern den Nachfolger der Samsung Gear S3: Die neue Smartwatch soll in der kommenden Woche auf der IFA gezeigt werden. Ein Termin steht zwar aus, allerdings hat Samsung für ein Event am Abend des 30. August geladen. Die Präsentation ist an diesem Abend durchaus wahrscheinlich, wir werden für euch vor Ort sein.

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

Samsung Galaxy Note 9 vorgestellt: Phablet mit Bluetooth-S-Pen und 512 GB Speicher

Samsung hat heute sein Galaxy Note 9 vorgestellt. Das Phablet besitzt nun einen bis zu 512 GB großen Speicher und der S-Pen beherrscht nun Bluetooth. Vorbestellungen sind bereits möglich.

Samsung Galaxy A8 (2018) ab sofort doch in Deutschland verfügbar

Das Samsung Galaxy A8 (2018) kommt jetzt doch nach Deutschland – mit Einschränkungen. Obwohl der Preis bereits unter der Preisempfehlung liegt, lohnt sich der Blick zum ehemaligen Flaggschiff des Herstellers.

Galaxy S9: Samsung stellt neues Top-Modell in Barcelona vor

Samsung hat auf dem MWC in Barcelona sein neues Flaggschiff Galaxy S9 vorgestellt, das mit einer größeren und besser ausgestatteten Plus-Version kommt. Der Fokus liegt eindeutig auf der Kamera. Es kann ab sofort vorbestellt werden und wird am Mitte März ausgeliefert.

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.