Planet of Tech

Tippen statt Wischen? Instagram baut unnötige Features ein

Tippen statt Wischen? Instagram baut unnötige Features ein

„Tap to advance“ ist das neue Motto der Social-Media-Plattform Instagram. Ähnlich wie durch Stories kann künftig auch durch Tippen durch Fotos gesprungen werden. Die Vorteile sind schnell erklärt: Es ist schonender für die Finger, zudem können die Bilder in Vollbild angezeigt werden.

Durch Stories Klicken konnte man schon lange – ein Feature, das vom Konkurrenten Snapchat schon lange nicht mehr wegzudenken ist. Anschließend wurden die Vollbildvideos eingeführt, die schon jetzt automatisch nacheinander angezeigt werden.

Nun macht Matt Navarra eine neue Funktion öffentlich: Mark Zuckerbergs Team will noch einen Schritt weiter gehen. Sie wollen das Wischen, das so charakteristisch für die App ist, abschaffen. Da Instagram aber nicht wissen kann, wann ein Nutzer ein Foto fertig angeschaut hat, wird diese Bewegung durch ein einfaches, neues Signal – das Tippen – ersetzt. Wieder inspiriert durch Snapchat.

Mit seinem Tweet „Goodbye scrolling“ kündigt Navarra die neue Funktion an.

 

Doch der Wechsel steht noch nicht fest. Bis jetzt wird nur getestet. In dem kommenden Update könnte das neue Feature in dem Entdecken-Tab teilweise ausgerollt und damit von allen Nutzern getestet werden. Die Bilder einzelner Profile können also weiterhin mit einer Wischbewegung entdeckt werden.

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.