Planet of Tech

Transparenz der TechnikSurfer Testberichte

Transparenz der TechnikSurfer Testberichte

In den Weiten des Internets ist es nicht immer unbedingt einfach, ehrliche Testberichte und Meinungen zu finden. Oft hört und liest man als Nutzer, dass oftmals Bewertungen gekauft sind oder durch Schleichwerbung finanziert werden. Frontal 21 behandelt in einem neuen Beitrag genau dieses Thema und ist nicht unbedingt gut auf Blogger zu sprechen. Deshalb möchte ich euch in diesem Artikel ein wenig einen Einblick darauf geben, wie transparent unsere Testberichte sind. Gibt es etwa versteckte Schleichwerbung in unseren TechnikSurfer Tests?

Als junger und wachsender Blog ist es vor allem wichtig, auf das Vertrauen unserer Leser zu setzen. Nicht nur deshalb ist es bei uns nicht möglich, Testberichte durch Bezahlung zu verbessern. Das Wichtigste für uns ist, unseren Lesern unsere eigene und ehrliche Meinung zu einem Produkt wiederzugeben. Wir spiegeln in den Testberichten ausschließlich die Meinung unseres Autoren wieder. Die meisten Testgeräte werden uns von den Firmen kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt, welche wir teilweise nach dem Testen behalten dürfen. In den meisten Fällen wird dann ein Gewinnspiel daraus und wir verlosen das Produkt. Vorausgesetzt, wir waren zufrieden mit dem Produkt und empfehlen es weiter. Selbstverständlich erhalten wir nicht alles umsonst und kaufen uns einiges selber.

 

Aber wie sieht es aus, wenn wir ein Gerät kostenlos zum Testen erhalten? Das ist doch sicherlich ein Pluspunkt, was den Test positiv beeinflusst, oder? Die Antwort lautet nein. Wie bereits erwähnt ist uns Ehrlichkeit bei unseren Produkttestes am Wichtigsten. Egal, ob wir das Produkt selbst gekauft oder umsonst erhalten haben, dies beeinflusst uns keineswegs. Wird uns ein Testgerät gratis zur Verfügung gestellt, erwähnen wir dies zudem immer im ersten Absatz. Ein Beispiel findest du in diesem Artikel. Findest du eine solche Erwähnung nicht, haben wir das Testgerät selbst finanziert. Einladungen zu Presseevents oder sonstigen Veranstaltungen beeinflussen unsere Meinung zu einem Produkt ebenfalls nicht. Unsere Tests sollen unsern Lesern beispielsweise bei dem Kauf behilflich sein. Dafür sind Testberichte da, nicht etwa um Schleichwerbung zu platzieren.

Wir sind nicht käuflich, unbestechlich und ehrlich. Das ist unser wichtigster Satz, wenn es darum geht, einen Testbericht und andere Artikel auf dem TechnikSurfer zu veröffentlichen. Das solltet ihr als unsere Leser wissen. Solltet ihr noch Fragen zu der Transparenz unserer (Test-)Artikel haben, scheut euch nicht, sondern kontaktiert uns einfach. Und nun wünsche ich und das gesamte TechnikSurfer Team euch viel Spaß beim Lesen und Durchstöbern unserer Testberichte.

Quelle Titelbild: Shutterstock

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder und Editor in Chief


Ähnliche Artikel

Telekom schaltet iPhones für W-LAN Call frei

Am heutigen Abend wurde nicht nur iOS 10 und watchOS 3 veröffentlicht. Die Deutsche Telekom gibt auch sein neues Netzbetreiber-Update

Google Assistant startet auf allen Android Geräten durch

Bislang war Google Assistent lediglich zwei verschiedenen Smartphones vorbehalten. Nun hat der Entwickler allerdings angekündigt, den Sprachassistenten innerhalb der kommenden

Google stellt Google Pixel C vor – Mischung zwischen Laptop und Tablet

Am Dienstagabend hielt Google ein Event in San Francisco. Neben neuen Nexus-Geräten wurden erste Informationen zum Release von Android Marshmallow bekannt. Außerdem stellt das

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

<


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.