Planet of Tech

Software Made in Germany: Attraktiv für Unternehmen

Software Made in Germany: Attraktiv für Unternehmen

Mit anspruchsvollen EDV-Lösungen und komplexer Anwendungsarchitektur werden häufig amerikanische Branchengrößen in Verbindung gebracht. Vor allem wird die vermeintliche Vorherrschaft von US-Konzernen in der Tech-Industrie beim Blick in den B2C-Sektor deutlich, wo technologische Dominanz von Akteuren wie Facebook, Apple und Google auch auf gesellschaftliche Entwicklungen durchschlägt und den Taktgeber von Innovation und Wandel vorgibt.

Dieses Empfinden beruht nicht allein auf fehlgeleiteten Wahrnehmungen. Tatsächlich ist es so, dass viele Gamechanger im IT- und Kommunikations-Sektor amerikanische Wurzeln haben. Auch die disruptive Entstehung neuer Geschäftsmodelle und die üppig budgetierte Startup-Szene in den USA und dort speziell im Staat Kalifornien leisten ihren Beitrag zur weit verbreiteten Vorstellung, technologische Innovation beschränke sich einzig auf die USA.

Dieser Eindruck ist allerdings trügerisch: Deutsche Unternehmen haben sehr wohl machtvolle IT-Lösungen hervorgebracht, die weltweit im Einsatz sind. Viele werden mit der deutschen Digitalwirtschaft etwa den Branchenriesen SAP in Verbindung bringen, dessen Lösungen seit Jahrzehnten tausende von Firmendatenbanken und Kundenmanagementsysteme realisieren.

Unternehmen wie SAP oder die Software AG, eine ehemalige Hochschulausgründung, weisen auf die Stärken der deutschen Digitalwirtschaft hin, doch daneben existieren zahllose weitere Anbieter von IT-Lösungen, die sich in Deutschland angesiedelt haben. Eines fällt bei der Betrachtung der deutschen IT-Unternehmen allerdings tatsächlich auf: Hier wurde kein iPhone erfunden und auch kein Facebook. Auch wenn es auch deutsche Endkunden-IT-Produkte gibt, liegen die Stärken der hiesigen Unternehmen zweifelsohne im B2B-Bereich.

SaaS für Unternehmenskunden aus Deutschland

In einem modernen Unternehmen besteht ein ausgeprägter Bedarf nach digitalen Steuerungsprozessen. Zahlreiche Vorgänge profitieren enorm von einer zeitgemäßen IT, wie wir in unserem WhitePaper zur Vernetzten Arbeitswelt erläutert haben, die allerdings in vielen Unternehmen noch nicht anzutreffen ist.
So sind Aspekte wie die Lohnbuchhaltung und die Zeiterfassung der Beschäftigten zentrale Punkte, an denen die Digitalisierung im Unternehmen ansetzen sollte.
Auch die Personalplanung wird durch smarte Lösungen schlanker und intuitiver und erlaubt es den Mitarbeitern der Personalabteilung, zeitnah auf wechselnde Anforderungen zu reagieren.

Ein Dienstleister, der bereits seit fünf Jahrzehnten Lösungen für das digitale Unternehmen liefert, ist die eurodata AG mit Software as a Service Lösungen aus Saarbrücken. Dort werden Lösungen wie das Personaleinsatzplanungssystem edpig entwickelt, das in zahlreichen Tankstellen, Hotels und Gastronomiebetrieben Verwendung findet.

Sicher in der Cloud

Gerade für kleine und mittelständische Unternehmen ist es oft herausfordernd, eine eigene IT-Abteilung zu betreiben. Der Aufbau und die Betreuung eigener Systeme und Server ist zeit- und personalintensiv und die Fallstricke – etwa durch fehlende Updates oder veraltete Software – sind zahlreich. Andererseits hegen noch immer viele Unternehmen Misstrauen gegenüber der Auslagerung ihrer IT-Prozesse.

Gerade mit Blick auf internationale Angebote, die Kunden- und Entwicklungsdaten etwa auf Servern in den USA speichern, herrscht vielerorts begründete Skepsis.
Zudem lauern weitere Unwägbarkeiten bei der Einhaltung deutschen Rechts. Die cloud-basierten Lösungen der eurodata AG laufen auf den unternehmenseigenen Rechenzentren, die nach ISO 22301 zertifiziert sind. Darüber hinaus ist eurodata nach ISO 9001 und ISO 22301 zertifiziert. 

Diese SaaS-Produkte (Software-as-a-Service) wurden nach der Maßgabe der Business Continuity konzipiert: Die eingelagerten Daten werden in zwei strukturell voneinander getrennten Rechenzentren aufbewahrt. Solcherart wird eine bestmögliche Sicherheit und Verfügbarkeit der Daten gewährleistet.

Die eurodata-Rechenzentren arbeiten darüber hinaus klimaschonend und energieeffizient. Wer seine IT nicht selbst aufbauen und betreiben möchte, diesen Posten aber auch nicht einem unkalkulierbaren Risiko hinsichtlich des Datenschutzes aussetzen will, kann über den Einsatz einer Lösung anchdenken, die dem strengen deutschen Datenschutzstandard unterliegt.

Die Lösungen zur Personaleinsatzplanung, Zeiterfassung oder Lohnbuchhaltungen der eurodata Software AG sind auch für kleine Betriebe attraktive Alternativen. Sich nicht mehr um seine Softwarelandschaft sorgen zu müssen, schafft mehr Platz für das Kerngeschäft.

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.