Planet of Tech

SQUID die App für den individuellen News-Mix

Mit der News-App SQUID können sich Nutzer ihren individuellen News-Mix zusammenstellen. Im Gegensatz zu ähnlichen Angeboten muss der Nutzer nicht erst verschiedene Magazine zu seinen Favoriten hinzufügen, sondern bekommt nach der Installation sofort wichtige Nachrichten aus verschiedensten Kategorien geboten. Wer möchte kann internationale Texte lesen und nebenbei neue Sprachen lernen. Doch das Beste: Ab sofort ist TechnikSurfer mit dabei.

Wer gerne alle Nachrichten auf einen Blick hat, ist mit der News-App SQUID gut beraten. Die App für iOS und Android erstellt Nutzern ihren individuellen Nachrichten-Shake aus verschiedensten Kategorien. Dabei bedient sich SQUID sämtlichen bekannten Websites wie Spiegel, Heise und Netzpolitik – oder neuerdings auch TechnikSurfer.

Nach der Installation wird der Nutzer gebeten, interessante Themen für die individuelle “Zeitung” auszuwählen. Zur Wahl stehen neben Technik sowie Sport natürlich Politik, Lifestyle, Design und vieles mehr. Anschließend bekommt der Nutzer auf der Startseite interessante Artikel der gewählten Kategorieren angezeigt, die zusätzlich bei der jeweiligen Kategorie durchstöbert werden können.

TechnikSurfer auf SQUID squid SQUID die App für den individuellen News-Mix Squid TechnikSurfer 660x391

Artikel werden übrigens direkt auf der entsprechenden Website geöffnet, also beispielsweise auf dem TechnikSurfer. Dazu gibt es einen InApp-Browser von SQUID, der eine weitere Besonderheit bereit hält: Mit einem Klick wird eine smartphonefreundliche Version geöffnet, auf der Nutzer sogar Markierungen und Texte für den eigenen Gebrauch hinterlassen können. SQUID gibt es nicht nur in Deutschland. Wer möchte kann die App in den Einstellungen auf englische, französische, polnische, russische, italienische, französische oder spanische Inhalte umstellen und bekommt anschließend Nachrichten aus den entsprechenden Regionen geboten.

Wer in den jeweiligen Sprachen nicht richtig fit ist, der kann die internationale Variante aktivieren. In dieser gibt es Texte, mit denen neue Sprachen erlernt werden können bis hin zu Inhalten für diejenigen, die bereits perfekt mit anderen Sprachen jonglieren können. Die App kann für iOS und Android kostenfrei installiert werden.

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

WhatsApp teilt jetzt den Live-Standort seiner Nutzer

In WhatsApp kann schon lange der Standort geteilt werden, jetzt wird das Feature auf Echtzeit ausgeweitet. Wer möchte, kann seinen Standort künftig aktuell halten, anstatt eine möglicherweise mittlerweile veraltete Information seinen Freunden zu senden.

Vodafone Pass: Ausgewählte Apps ohne Datendrosselung verwenden – StreamOn Konkurrenz mit Spotify [UPDATE]

Vodafone Pass ist da, ein ähnliches Angebot wie StreamOn der Telekom. Der neue Dienst nimmt nicht nur Streaming aus, sondern beschäftigt sich mit sämtlichen Apps.

WhatsApp bekommt kostenpflichtiges Modell für Unternehmen

Facebook möchte mit WhatsApp Geld verdienen. Künftig soll der Messenger Einnahmen erzielen, allerdings müssen dafür nicht die Kunden bluten – sondern profitieren. Für Unternehmen gibt indes kostenpflichtige Business-Accounts.

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.