Planet of Tech

IFA 2017: Windows 10 Creators Update kommt Mitte Oktober – mal wieder verspätet

IFA 2017: Windows 10 Creators Update kommt Mitte Oktober – mal wieder verspätet

Während seiner Keynote auf der IFA hat Microsoft das kommende Feature-Upgrade für Windows 10 angekündigt. Das bereits im Mai vorgestellte Windows 10 Fall Creators Update soll im Oktober weltweit verteilt werden – und liegt damit hinter dem eigentlichen Zeitplan des Herstellers. Der Fokus liegt neben der Produktivität und Sicherheit vor allem auf einem neuen Design.

Auf der Eröffnungskeynote zur IFA 2017 in Berlin hat Microsoft den Release von Windows 10 Fall Creators Update angekündigt. Das neue Betriebssystem wurde schon Anfang Mai vorgestellt und versorgt die Windows-Computer unter anderem mit einem neuen Aussehen. Dabei soll das neue Design jedoch nicht auf einmal, sondern künftig sporadisch mit jedem größeren Update verteilt werden. Mit dem Fall Creators Update gelangen erste kleine Themeanpassungen auf die Geräte. Darüberhinaus wird die OneDrive für den Dateiaustausch besser integriert, dabei dürfen neue Foto- und Sicherheitsfunktionen nicht zu kurz kommen.

Windows 10 Fall Creators Update windows 10 IFA 2017: Windows 10 Creators Update kommt Mitte Oktober – mal wieder verspätet Build 2017 Windows Timeline 660x371

Rund 500 Millionen Devices sollen ab dem 17. Oktober mit Windows 10 Fall Creators Update versorgt werden, wie das Unternehmen aus Redmond in Berlin mitteilt. Damit hat die Firmware streng genommen ein paar Wochen Verspätung: Im April hat Microsoft versprochen, neue Betriebssysteme im sechs Monatszyklus verteilen zu wollen. Dabei sollen März und September als Release-Monat gelten, was allerdings nicht eingehalten werden konnte. Vermutlich wird das Windows 10 Fall Creators Update ab dem 17. Oktober wieder als Softwareupdate verteilt, weshalb nicht alle Nutzer zeitgleich zum Zug kommen werden.

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

Test: Huawei MateBook X – Kann Huawei auch Notebooks?

Huawei ist zumeist als Smartphone-Hersteller bekannt. Dass Huawei auch Notebooks bauen, wissen vermutlich eher wenige. Kann das gelingen? Wir haben einen Blick auf das neuste Gerät geworfen.

Windows 10 Fall Creators Update seit heute verfügbar

Microsoft hat heute das vierte große Update für Windows 10 veröffentlicht. Mit dem Windows 10 Fall Creators Update ziehen sämtliche neue Funktionen in das Betriebssystem ein, darunter steht Mixed Reality im Vordergrund.

Huawei Mobile Cloud: iCloud für Huawei Smartartphones kommt

Mit einer Cloud möchte Huawei seine Kunden binden. Ähnlich wie die iCloud können mit der neuen Mobile Cloud ab heute zahlreiche Daten und Systemeinstellungen zwischen den hauseigenen Geräten synchronisiert werden.

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.