Planet of Tech

Vodafone Easy: neue Einsteigertarife spielen in der Vergangenheit

Vodafone Easy: neue Einsteigertarife spielen in der Vergangenheit

Mit Vodafone Easy möchte der Provider ab kommender Woche auch preisbewusste Kunden anlocken. Für nur 20 Euro gibt es einen recht günstigen Tarif, welcher allerdings nur auf den ersten Blick attraktiv ist. Denn bei Easy S und Easy M fallen nicht nur einige RED-Features weg. Auch LTE ist ab sofort wieder den „Premium Kunden“ vorbehalten.

Vodafone Easy S und Vodafone Easy M erweitern ab Dienstag die Tarifpallete von dem britischen Anbieter in Deutschland. Die günstigeren Angebote sollen Kunden anziehen, welche weniger Geld für ihren Smartphone Vertrag ausgeben möchten. Mit 19,99 Euro für Easy S und 29,99 Euro für Easy M sind die Preise zunächst gerechtfertigt. Immerhin bekommt der Kunde zwei beziehungsweise vier GB Datenvolumen spendiert. Außerdem beherbergen beide Tarife eine Telefon-Flat.

 

Vodafone Easy Tarife Vodafone Vodafone Easy: neue Einsteigertarife spielen in der Vergangenheit Tarif  bersicht Easy 660x421

 

Der größere Tarif dient des Weiteren mit einer Flat für SMS- und MMS. Selbstverständlich darf das kostenfreie EU-Roaming nicht fehlen. Allerdings hat Vodafone bei den neuen Einsteigertarifen ein paar Fallen eingebaut. Unter anderem sind Premium-Features ab sofort nur noch RED-Tarifen vorbehalten. Darunter fallen das erst in diesem Monat eingeführte GigaDepot, mit welchem das Datenvolumen in den nächsten Monat mitgenommen werden kann, sowie GigaSharing.

Zudem erhalten die Easy Tarife kein LTE, weshalb die UMTS-Geschwindigkeit auf maximal 21,6 Mbit/s beschränkt wird. Verträge ohne LTE waren bislang eigentlich nur über Drittanbieter wie beispielsweise Congstar oder 1und1 üblich, direkt bei dem Netzbetreiber gab es diesen „Rückschritt“ lange nicht mehr. Darüberhinaus wird Vodafone Easy auch mit der Datenautomatik ausgestattet, welche automatisch das Datenvolumen nachbucht, wenn dieses während dem Monat aufgebraucht wird.

 

Bis zu drei Mal hintereinander pro Monat wird die sogenannte SpeedGo Funktion automatisch angewandt. Der Nutzer bekommt jeweils zusätzlich 250 MB und muss je drei Euro bezahlen. Kurz vor der Buchung wird der Kunde darauf hingewiesen und kann diese noch kurze Zeit unterbinden. Die neue Vodafone Easy Tarife können ab dem 25. April online bestellt werden.

Welches netzpolitische Ziel verfolgt Deutschland nach der Wahl, wie geht es weiter mit Fake News, Cybersecurity und der Digitalisierung? Folge uns jetzt auf Facebook und Twitter damit du keine Ausgabe der TechnikSurfer Netzfragen verpasst. Immer Bestens informiert, garantiert.

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

Roam like at home: das muss beim kostenlosen EU-Roaming beachtet werden

Zehn Jahre hat es gedauert, seit heute ist es Realität: innerhalb der Europäischen Union fallen keine Roaming Gebühren mehr an. Trotzdem hat das Verspechen einige Haken. Wir fassen das Wichtigste zusammen.

Telekom startet HD Voice Plus im LTE Netz

Die Telekom startet diesen Freitag mit einer verbesserten Sprachqualität im Mobilfunknetz. Bereits letztes Jahr hat Vodafone die Technik freigeschaltet, welche derzeit lediglich Providerintern genutzt werden kann. Außerdem sind nur wenige Smartphones gerüstet.

Telekom revolutioniert mit StreamOn Mobilfunk in Deutschland

Die Telekom hat heute Morgen im Rahmen von MagentaEINS 10.0 ihre Neuheiten vorgestellt. Neben einem günstigeren Einsteigertarif für EntertainTV war

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.