Planet of Tech

Telefónica beendet National Roaming Freischaltung

Telefónica beendet National Roaming Freischaltung

Telefónica begann vor rund zwei Monaten mit dem Zusammenschluss des O2 und E-Plus Netzes. Dieser Zusammenschluss verbessert das Netz der beiden Anbieter. Das Großprojekt nahm viel Zeit in Anspruch und wurde nun offiziell beendet. Die Arbeiten an dem Zusammenschluss wurden erfolgreich eingestellt.

Ende März startete die nationale Roaming-Freischaltung des O2 und E-Plus Netzes. Damit startete der Konzern Telefónica die Zusammenlegung bereits zwei Wochen früher, als angekündigt. Betroffen von der Neuerung sind jedoch ausschließlich die UMTS-Netze. Laut eigenen Angaben hat der Telefonkonzern nun die beste UMTS-Abdeckung im städtischen Gebiet. Vor allem die Abdeckung in Gebäuden sei verbessert worden. Außerdem soll die UMTS-Versorgung im ländlichen Bereich verbessert werden. Nach dem erfolgten Zusammenschluss sind nach eigenen Angaben des Konzerns rund 90% Deutschlands mit dem UMTS-Netz des Anbieters abgedeckt. Chief Operating Officer Markus Haas sagt zu dem Großprojekt:

„Wir freuen uns, mit der deutschlandweiten Verfügbarkeit von National Roaming für alle unsere Kunden eine große logistische und technische Herausforderung erfolgreich gemeistert zu haben. […] Wir haben uns zum Ziel gesetzt, unseren Kunden das beste Netzerlebnis im deutschen Markt zu bieten. Die erfolgreiche Umsetzung des National Roamings ist ein wichtiger Schritt in diese Richtung.“ (Quelle: Pressemitteilung)

 

Die Freischaltung erfolgte je nach Gebiet pö a pö. In dieser Woche wurden nun alle Gebiete erfolgreich freigeschaltet. Das nationale Roaming kann eutschlandweit genutzt werden. Die Kunden wurden per SMS mit entsprechenden Informationen informiert. Damit die Kunden das nationale Roaming nutzen können, reicht ein Neustart des Smartphones oftmals aus. Bei manchen Smartphones muss jedoch das Roaming manuell aktiviert werden. Eine Liste der betroffenen Geräte ist bei O2 zu finden. Durch die Ausweitung der Netze wurde die Geschwindigkeit auf bis zu 42 Mbit/s erhört. Telefónica gibt an, dass derzeit ihre Kunden rund 60 TB Datenvolumen täglich verbrauchen würden. Für die Kunden von O2 und E-Plus fällt natütlich kein Aufpreis für das nationale Roaming an.

 

LTE Ausbau geht weiter

Zeitgleich teilte Telefónica mit, dass der LTE-Ausbau weiter vorangetrieben werde. Bis Ende diesen Jahres soll die LTE-Abdeckung durch den Konzern in Deutschland bei 75% liegen. Mittels LTE wird in dem Netz von Telefónica eine Performance von 50 Mbit/s Downstream und 25 Mbit/s Upstream geboten.

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

EU plant schnellen Glasfaserausbau bis 2025 – Deutsche Telekom widersetzt sich

Die Europäische Union ist bei der Digitalisierung hinten dran, allen voran Deutschland. Während in weiten Teilen der Welt bereits Glasfasernetze

Google stellt das modulare Smartphone Project Ara offiziell ein

Google hat heute offiziell bekannt gegeben, sein jüngstes Smartphone-Projekt einstellen zu wollen. Hierbei handelt es sich um Project Ara, hinter

Facebook testet Sound bei Autoplay-Videos

Videos in Facebook bekommen immer mehr Bedeutung. Nachdem das soziale Netzwerk seine Live-Videos eingeführt hat, folgten neue Werbeformen für die

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.