Planet of Tech

Google stellt das modulare Smartphone Project Ara offiziell ein

Google hat heute offiziell bekannt gegeben, sein jüngstes Smartphone-Projekt einstellen zu wollen. Hierbei handelt es sich um Project Ara, hinter welchem sich ursprünglich ein komplett modulares Gerät versteckt hat. Der Schritt kommt doch etwas überraschend, da erst Anfang des Jahres eine Neuausrichtung von Ara angekündigt wurde.

Seit Ende vergangener Woche kursiert das Gerücht durch das Internet, dass Google das modulare Smartphone Project Ara einstampfen möchte. Wenige Tage später hat der Suchkonzern eingelenkt und die Gerüchte gegenüber der Website VentureBeat heute offiziell bestätigt. Das Projekt werde nicht weiterentwickelt, weshalb ist unklar. Obwohl das Smartphone schon im vergangenen Jahr auf den Markt hätte kommen sollen, ist der Schritt etwas verwunderlich. Erst im Mai hat der Konzern auf der Google I/O die Neuausrichtung von Project Ara angekündigt.

 

dv-c google project ara Project Ara Google stellt das modulare Smartphone Project Ara offiziell ein Google project Ara 660x347

 

Ursprünglich sollte es sich bei Ara um ein Smartphone mit einem extrem langen Lebenszyklus handeln. Die lange Lebensdauer sollte durch verschiedenste Module erreicht werden. Das Gerät hätte quasi komplett erweitert und ausgetauscht werden sollen. Sämtliche Komponente wollte Google so verbauen, dass diese simpel gewechselt werden können. Bereits vor einem Jahr hätte das Smartphone Project Ara auf den Markt kommen sollen. Doch draus wurde nichts. Im Mai wurde daraufhin quasi Ara 2.0 vorgestellt. Hierbei sollte es sich um ein modulares Smartphone handeln, in welchem sämtliche Komponente wie Prozessor oder Akku fest verbaut sind. Zusätzlich lässt sich das Gerät über sechs Steckplätze mit Modulen erweitern. Google nahm sich mehr oder weniger das LG G5 zum Vorbild.

Google äußert sich nicht zum Grund, weshalb Project Ara so plötzlich eingestellt wird. Schließlich hätten bereits im Herbst erste Prototypen fertig sein sollen. Zudem ist nicht sicher, ob das modulare Smartphone dennoch eines Tages vorgestellt wird. Die Nachrichtenagentur Reuters berichtet nämlich, dass Google derzeit einen Partner suche. Wenn es nach der Suchmaschine geht soll Project Ara von einem anderen Hersteller übernehmen und fortgesetzt werden.

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

EU plant schnellen Glasfaserausbau bis 2025 – Deutsche Telekom widersetzt sich

Die Europäische Union ist bei der Digitalisierung hinten dran, allen voran Deutschland. Während in weiten Teilen der Welt bereits Glasfasernetze

Facebook testet Sound bei Autoplay-Videos

Videos in Facebook bekommen immer mehr Bedeutung. Nachdem das soziale Netzwerk seine Live-Videos eingeführt hat, folgten neue Werbeformen für die

Im Kampf gegen Terror: Twitter hat seit Mitte 2015 fast 400.000 Accounts gesperrt

Soziale Netzwerke werden immer häufiger Ziel für Terror-Botschaften. Immer mehr Drohungen und vor allem auch Propaganda schlagen bei Facebook, Twitter

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.