Planet of Tech

Microsoft Surface Book wurde stark aufpoliert

Microsoft Surface Book wurde stark aufpoliert

Am gestrigen Nachmittag hat Microsoft seine diesjährigen Highlights vorgestellt. Neben einem neuen Betriebssystem darf selbstverständlich auch Hardware nicht fehlen. Der Redmonder Konzern legt auf alle Fälle vor. Schon heute zeigt sich, ob Apples neue MacBooks den Windows Konzern überholen können.

Gestern Nachmittag wurde nicht nur das Windows 10 Creators Update vorgestellt, sondern auch neue MacBook Konkurrenz. Einen Tag vor Apples (hoffentlich) großem Aufgriff legt der Konzern mit dem Surface Book ordentlich vor. Das Surface Book wurde in drei neuen Editionen vorgestellt. An dem Grundkonzept des im letzten Jahr vorgestellten Notebooks ändert sich nichts. Das Design bleibt gleich, auch das Scharnier scheint bei den Kunden sehr gut angekommen zu sein.

 

dv-c microsoft surface book 2016 Surface Book Microsoft Surface Book wurde stark aufpoliert Surface Book with Performance Base 1 web 660x372

 

Stattdessen konzentriert sich Microsoft in diesem Jahr auf das Wesentliche: die Leistung. Im kommenden Jahr kommen drei neue Varianten des Geräts auf den Markt. Nicht nur der Prozessor wurde verbessert. Bei den neuen Modellen kommt der Intel Core i7 Prozessor der sechsten Generation zum Einsatz. Darüberhinaus wird ein neuer Grafikchip eingesetzt, welcher die GPU-Leistung verdoppeln soll. Im Gegensatz zum besten MacBook Pro mit 13 Zoll soll die Performance sogar verdreifacht werden. Für den neuen Chip sind allerdings zwei Lüfter notwendig, weshalb die Kühlstrategie komplett überarbeitet wurde.

Einen weiteren Pluspunkt gibt es bei der Akkulaufzeit. Die neuen Surface Book Modelle kommen mit einer Laufzeit von bis zu 16 Stunden daher. Im Vergleich: der Akku konnte im Vergleich mit dem MacBook Pro 13 Zoll um 30 Prozent angehoben werden. An den drei verschiedenen Speichervarianten – von 256 Gigabyte bis zu einem Terabyte – verändert sich nichts. Der Kunde hat beim Kauf weiterhin die Wahl zwischen acht und 16 Gigabyte Arbeitsspeicher.

 

Die drei Varianten des Surface Books sollen Anfang 2017 auf den deutschen Markt kommen. In Amerika lässt sich die neue Generation bereits vorbestellen. Die kleinste Edition wird für 2.399 US-Dollar verkauft. Im Lieferumfang befindet sich übrigens auch der Surface Pen. Die deutschen Preise werden vermutlich wieder etwas höher ausfallen.

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

Huawei Mate 9 Erfahrungsbericht: der kleine Galaxy Note 7 Ersatz

Mit dem Huawei Mate 9 hat der chinesische Hersteller ein Smartphone veröffentlicht, welches durch schnelle Technik und einen großen Bildschirm auffallen

Verschlüsselung von WhatsApp war noch nie sicher [UPDATE]

Seit etwa einem Jahr werden sämtliche Chats bei WhatsApp verschlüsselt übertragen. Damit soll verhindert werden, dass Dritte mitlesen können. Doch

TechnikSurfer wünscht einen guten Rutsch und ein technikvolles Jahr 2017

Die letzten Stunden von diesem Jahr sind angebrochen – während wir noch ein paar Stunden 2016 hinter unserer Serverzeit stehen haben,

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.