Planet of Tech

Lenovo TechWorld 2015 enthüllt Smartphone mit Laserprojektor Smart Cast

In Peking stellte das chinesische Unternehmen Lenovo heute bereits etwas faszinierendes vor, Lenovo Magic View. Nun folgt ein Smartphone Prototyp inklusive eines Laserbeamers. Mittels diesen Beamers lassen sich nicht nur Videos anschauen, sondern dieser kann auch interaktiv als Touchscreen genutzt werden.

Smart Cast, so heißt der neue Laserprojektor in dem neuen Smartphone. Nach Angaben von Lenovo handelt es sich hierbei um den ersten und kleinsten Laserprojektor in einem Smartphone. Das Beamermodul ist gerade einmal 34x26x5 Millimeter klein. Mit Smart Cast lassen sich unter anderem Fotos und Videos an die Wand projizieren und kann noch einiges mehr. Die obere Rahmenseite des Gerätes lässt sich drehen, wodurch ein Spiegel auf die Beamerlinse gesetzt wird. Mithilfe eines verbauten Ständers auf der Rückseite kann das Smartphone aufgestellt werden. In einem Winkel zwischen 30 und 45 Grad lässt sich das Bild nun auf beliebige Oberflächen wie beispielsweise einen Tisch beamen. Durch den verbauten Infrarotbewegungssensor werden die Bewegungen ermittelt und durch den Prozessor umgesetzt. Somit kann das Bild als virtueller Touchscreen verwendet werden. Sogar Spiele wie Fruit Ninja sollen mittels Screen Cast möglich sein.

 

Lenovo Smart Cast enthüllt Smart Cast Lenovo TechWorld 2015 enthüllt Smartphone mit Laserprojektor Smart Cast Capture 680x515

 

Weitere Details wurden auf der Lenovo TechWorld nicht genannt. Zu der Hardware des Smartphones wird ebenfalls geschwiegen. Interessant dürfte sein, wie groß der Akku ist. Denn der Laserbeamer inklusive Infrarotsensor dürfte nicht wenig Strom verbrauchen. Ob der Prototyp überhaupt auf den Markt kommen soll, wird sich zeigen. Zwar sieht das Smartphone an sich nicht unbedingt schick aus, interessant ist Smart Cast dennoch.

 

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

EU plant schnellen Glasfaserausbau bis 2025 – Deutsche Telekom widersetzt sich

Die Europäische Union ist bei der Digitalisierung hinten dran, allen voran Deutschland. Während in weiten Teilen der Welt bereits Glasfasernetze

Google stellt das modulare Smartphone Project Ara offiziell ein

Google hat heute offiziell bekannt gegeben, sein jüngstes Smartphone-Projekt einstellen zu wollen. Hierbei handelt es sich um Project Ara, hinter

Facebook testet Sound bei Autoplay-Videos

Videos in Facebook bekommen immer mehr Bedeutung. Nachdem das soziale Netzwerk seine Live-Videos eingeführt hat, folgten neue Werbeformen für die

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.