Planet of Tech

iPad Pro mit Face ID und neue Macs? Apple lädt zur Oktober-Keynote

iPad Pro mit Face ID und neue Macs? Apple lädt zur Oktober-Keynote

Ende des Monats dürfte Apple ein neues iPad Pro vorstellen. Die Einladungen zu einer Oktober-Keynote hatte das Unternehmen heute an ausgewählte Medienvertreter verschickt. Daneben wäre auch die Vorstellung aktualisierter Mac-Rechner denkbar.

Apple wird vermutlich doch noch im Oktober weitere neue Produkte zeigen. Nachdem auf der September-Keynote nur die drei neuen iPhone-Modelle von 2018 gezeigt wurden, hatten sich in den letzten Wochen die Hinweise verdichtet, dass Apple relativ zeitnah auch ein neues iPad Pro präsentieren wird.

Dies dürfte nun auf der heute Abend angekündigten Veranstaltung passieren: Apple hat für den 30. Oktober in das Howard Gilman Opera House in New York City eingeladen.

Apple-Oktober-Event - Neil Cybart  iPad Pro mit Face ID und neue Macs? Apple lädt zur Oktober-Keynote Apple Event 102018 Neil Cybart 660x488

Apple-Oktober-Event – Neil Cybart

Unklar ist bislang noch, wieso Apple die Veranstaltung nicht auf heimischen Boden im Steve Jobs-Theater im Apple Park abhält, sondern sie an die Ostküste verlegt hat.

iPad Pro 2018 vermutlich mit Face ID und schmalen Rahmen

Das iPad Pro steht für eine Aktualisierung an. Hinweise, die sich aus den Lieferketten und Funden im Code von iOS 12 und Apples Entwicklungswerkzeug Xcode ergeben hatten, deuten darauf hin, dass Apple seine 3D-Gesichtserkennung Face ID, die seit letztem Herbst in den iPhones zum Einsatz kommt, nun auch in das iPad bringt.

Der Home-Button dürfte damit im Pro-Modell wegfallen, weiterhin wird vermutet, dass der Rahmen des iPad Pro schmaler werden wird.

Ferner deutet einiges darauf hin, dass Apple statt auf den Lightning-Port im iPad Pro ab 2018 auf USB-C als primären Anschluss setzen wird. Ein Wechsel auf USB-C auch am iPhone steht zwar gerüchteweise auch für das iPhone an, aber erst im kommenden Jahr.

USB-C würde es aber erlauben, externe 4K-Monitore anzuschließen.

Ferner wurde anhand aufgetauchter Renderings noch über einen neuen magnetischen Smart-Connector spekuliert, an den sich neuartiges Zubehör wie modernisierte Smart Keyboards anschließen lassen könnten.

Auch neue Macs noch im Oktober?

Abseits des iPads hoffen viele Beobachter auch auf ein Update der Mac-Linie. Die muss mit Ausnahme des MacBook Pro bereits zu lange mit veralteter Hardware auskommen, was sich zuletzt bereits signifikant auf die Verkaufszahlen auswirkte.

Es wird zudem spannend, ob Apple den inzwischen geradezu antiquierten Mac Mini fallen lässt oder noch einmal auffrischt.

Am Ende bleibt noch die schwache Hoffnung auf überarbeitete AirPods, auch wenn vieles dafür spricht, dass die Kunden hier noch bis kommendes Jahr werden warten müssen.

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Roman van Genabith

Roman van Genabith

Editor [Markets, Mobile, Media]


Ähnliche Artikel

PodCase: iPhone-Case mit AirPod Ladestation

Es klingt verrückt, Gründer von Pebble Eric Migicovsky kündigt ein iPhone-Case an, welches auch gleichzeitig die AirPods unterwegs aufladen soll.

iOS 10.3 bringt zahlreiche Features und neues AppStore Bewertungssystem

Nachdem Apple vergangenen Montag die vermutlich letzte Version von iOS 10.2 veröffentlicht hat, beginnt der Konzern nun mit der Testphase

AirPods im Verkauf, so lange der Vorrat reicht

Apple hat den Verkauf seiner neuen drahtlosen Kopfhörer heute gestartet. Die verfügbaren Kontingente sind allerdings stark limitiert. Wie viele Besteller

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.