Planet of Tech

Apple kündigt WWDC-Keynote an und kauft Schlafexperten Beddit

Apple hat am Vormittag seine WWDC Keynote offiziell angekündigt. Außerdem sorgt der Kalifornier mit einer neuen Übernahme für Aufsehen: Apple hat den Schlafentwickler Beddit gekauft. Zudem verdichten sich die Gerüchte über einen Siri Lautsprecher, welcher bereits Anfang Juni vorgestellt werden könnte.

Apple hat bereits Mitte Februar seine diesjährige Entwicklerkonferenz WWDC angekündigt, welche traditionsgemäß mit einer Eröffnungskeynote einhergeht. Ohne große Überraschungen hat der Konzern nun heute morgen Medienvertreter zu der Keynote eingeladen, welche wie immer am ersten Vormittag stattfinden wird. Apple wird uns also am 05. Juni seine Neuheiten präsentieren. Los geht es um 19 Uhr deutscher Zeit, wobei das Event nach vielen Jahren wieder im McEnery Convention Center in San Jose stattfindet.

 

Apple Apple Apple kündigt WWDC-Keynote an und kauft Schlafexperten Beddit bigstock 182303296 660x440

 

Sicherlich wird Apple während der Keynote wie gewöhnlich seine großen Updates von macOS, watchOS und tvOS vorstellen. Dazu gehört selbstverständlich auch iOS 11. Ob es allerdings neue Macs und Geräte allgemein geben wird, ist derzeit noch immer nicht in trockenen Tüchern. Jedoch verdichten sich die Gerüchte um einen Siri Lautsprecher, welcher vermutlich ein Display haben soll. Quasi Apples Alternative zu dem neuen Amazon Echo Show, welcher gestern vorgestellt wurde.

Der stationäre Siri-Sprachassistent soll Berichten von Bloomberg zufolge bereits von den Mitarbeiten zu Hause getestet werden. Und das schon über mehrere Wochen hinweg. Das könnte darauf hindeuten, dass der Lautsprecher möglicherweise Teil der WWDC Keynote werden könnte.

 

Apple schnappt sich Beddit

Apple sorgt heute morgen trotzdem noch für eine Überraschung. Wie bekannt wurde, hat der iPhone Pionier den Schlafexperten Beddit übernommen. Beddit  hat bereits zahlreiche Tracker entwickelt, welche den Schlaf analysieren können. Die Sensoren müssen dazu nicht am Körper fixiert werden, sondern können einfach ins Bett gelegt werden. Anschließend erkennen diese automatisch die Schlafdauer, Effizienz, Temperatur, Schnarchen, den Puls und vieles mehr.

Die gesamten Daten der Beddit Tracker werden anschließend an die entsprechende Apps für iOS und Android übermittelt. Der Schlafexperte hat die Übernahme durch Apple offiziell bestätigt. Jedoch möchte keines der Unternehmen eine Angabe zum Kaufpreis machen. Bislang können die Gadgets von Beddit ohne Einschränkungen gekauft werden, was sich erfahrungsgemäß recht schnell ändern kann.

Quelle Bild: bluebeat76 / Bigstockphoto

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

WWDC 2018: Alle Neuerungen im Überblick

Jährlich grüßt die Entwicklerkonferenz WWDC von Apple. Wie im vergangenen Jahr auch findet das diesjährige Event in San Jose statt

Apple-Event: Neues, günstigeres iPad mit Apple Pencil-Unterstützung in Chicago vorgestellt

Apple hat heute in Chicago ein neues 9,7 Zoll-iPad vorgestellt. Es wird etwas günstiger, adressiert vor allem Bildungskunden und unterstützt den Apple Pencil.

Welch ein Zufall: Google stellt Chrome OS-Tablet einen Tag vor Apple-Bildungsevent vor

Google versucht anscheinend, Apple im Vorfeld seines Events in Chicago mit einem Chrome OS-Tablet die Show zu stehlen. Im Bildungsbereich verlaufen die Konfliktlinien scheinbar nun zwischen Apple und Google.

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.