Planet of Tech

Android Wear ist ab sofort mit iPhones kompatibel

Die größte Konkurrenz der Apple Watch sind Android Wear Smartwatches. Die Konkurrenz ist nun sogar noch präsenter. Denn künftig sind die Uhren, welche auf Googles Betriebssystem basieren, auch mit iOS kompatibel. Bislang sind die Funktionen der Android-Uhren jedoch eingeschränkt. Ein großes Manko: auf dem Gadget lassen sich keine Apps installieren.

Lange wurde es als unwahrscheinlich angesehen, nun ist es dennoch Realität: Android Wear Geräte sind mit iOS kompatibel. Damit die Geräte verbunden werden können, muss die Companion App aus dem AppStore von Apple geladen und installiert werden. Anschließend kann es auch schon losgehen. Möglich ist dies ab iOS 8.2 und den iPhones der fünften Generation. In der offiziellen Pressemitteilung von Google wird jedoch vorerst nur eine Uhr als kompatibel erklärt, nämlich die LG G Watch Urbane. Weitere Geräte von Huawei, Asus und Motorola sollen laut Google folgen. Wie es jedoch mit den älteren Modellen aussieht, möchte der Konzern Alphabet nicht verraten.

 

Android Wear ist mit iOS lauffähig Android Wear Android Wear ist ab sofort mit iPhones kompatibel AndroidWearforiOS

 

Zum Start ist die Zusammenarbeit stark eingeschränkt. Zwar lassen sich Benachrichtigungen anzeigen und Fitness-Ziele einstellen, das Beantworten von Nachrichten ist allerdings nicht möglich. Lediglich E-Mails über die GMail-App lassen sich bearbeiten. Laut Google soll zudem der Sprachassistent OK Google verfügbar. Telefonate lassen sich nicht über die Uhr führen. Nicht einmal das Abheben oder Ablehnen ist möglich. Das größte Manko: ist die Smartwatch mit einem iOS-Gerät gekoppelt, können keine weiteren Apps installiert werden. Verfügbar sind dann lediglich die vorinstallierten Applikationen von den Herstellern. Wir müssen also hoffen, dass die Zusammenarbeit zwischen iOS und Android schnell ausgebaut wird.

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

EU plant schnellen Glasfaserausbau bis 2025 – Deutsche Telekom widersetzt sich

Die Europäische Union ist bei der Digitalisierung hinten dran, allen voran Deutschland. Während in weiten Teilen der Welt bereits Glasfasernetze

Google stellt das modulare Smartphone Project Ara offiziell ein

Google hat heute offiziell bekannt gegeben, sein jüngstes Smartphone-Projekt einstellen zu wollen. Hierbei handelt es sich um Project Ara, hinter

Facebook testet Sound bei Autoplay-Videos

Videos in Facebook bekommen immer mehr Bedeutung. Nachdem das soziale Netzwerk seine Live-Videos eingeführt hat, folgten neue Werbeformen für die

  1. Kastner
    Kastner 2 September, 2015, 11:30

    Hmm… Android Kompatibel mit iPhone, ich weiß ja nicht ob das so Sinn macht.
    Klar ist es für einige besser die vielleicht die Samsung Gear bevorzugen aber ein iPhone haben, ich finde trotzdem es sollte getrennt bleiben, sonst können die sich ja gleich komplett vereinen.

    Reply this comment
    • Moritz Krauss
      Moritz Krauss Author 2 September, 2015, 15:08

      Ja, ich bin damit auch überzeugt. Überlege mal andersherum: Apple unterstützt Android. Das wäre ja fast noch eigenartiger, wird aber wahrscheinlich nie passieren. Mich wundert es, dass Apple die App durchgelassen hat. Selbst Pebble hatte Probleme, deren App durchzubringen. Und eigentlich ist eine solche App laut den Richtlinien von Apple gar nicht erlaubt. Wie die das geschafft haben. Jedenfalls wächst damit der Druck für Apple, die Apple Watch zu verbessern. Bislang ist dies noch kein Problem, da die Zusammenarbeit derzeit noch stark eingeschränkt ist. Warten wir jedoch noch ein paar Monate ab, was dann daraus wird… Wir werden sehen :).

      Viele Grüße von der IFA

      Moritz

      Reply this comment
  2. „Noch nicht massentauglich“ – Stiftung Warentest testet Smartwatches | TechnikSurfer - Technik, Internet, Soft- & Hardware und mehr 24 September, 2015, 17:06

    […] werden kann. Positiv gewertet wird dies nicht unbedingt. Dafür können Android Wear Uhren seit Neustem mit iOS verwendet werden – wenn auch teilweise stark eingeschränkt. Erstaunlich: die Pebble Time Steel schneidet trotz […]

    Reply this comment

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.