Planet of Tech

Vodafone GigaCube startet am 27. April: LTE Hotspot-Tarif inklusive Router

Mit Vodafone GigaCube geht in der kommenden Woche ein neuer LTE Hotspot Tarif an den Start, welcher schnelles Internet auch an Stellen mit langsamen DSL- oder Kabelinternet bringen soll. Der Clou dabei: der monatliche Basispreis fällt nur an, wenn der Tarif auch tatsächlich genutzt wird. Selbstverständlich wird auch ein entsprechender Router mitgeliefert.

Vodafone möchte ab dem 27. April deutschlandweit Internettarife anbieten. Auch an Orten, wo nur langsames oder gar kein Kabelnetz vorhanden ist, können Kunden bald einen Tarif bei dem Provider buchen. Das Zauberwort nennt sich Vodafone GigaCube. Dahinter versteckt sich ein LTE Tarif, welcher mit 50 GB Datenvolumen ausgestattet ist. Zusätzlich zu der SIM-Karte gibt es außerdem einen Huawei Router, in welchen die SIM-Karte gesteckt werden muss und schon kann das Surf-Vergnügen losgehen.

 

Vodafone GigaCube vodafone Vodafone GigaCube startet am 27. April: LTE Hotspot-Tarif inklusive Router Vodafone GigaCube

 

Vodafone möchte mit GigaCube Haushalte mit bis zu 150 Mbit/s anschließen. Denkbar seien beispielsweise Ferienhäuser, Gartenlauben oder auch Baustellen. Vor allem die flexible Abrechnung macht die Nutzung äußerst attraktiv. Der Tarif kostet für RED- oder Young-Kunden monatlich 24,99 Euro. Neukunden müssen für den LTE Vertrag 34,99 Euro im Monat bezahlen. Bei einer Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten kostet der Router lediglich einen Euro.

Der Clou dabei: wer den Router für einmalig 49,90 Euro kauft, kann sich über den flexiblen Basispreis freuen. Der monatliche Grundpreis fällt dann dann nur an, wenn der Tarif auch wirklich genutzt wird. Vor allem in Ferienhäusern äußert praktisch. Der Router, welcher übrigens keinen integrierten Akku besitzt, streamt Videos standardmäßig mit 480p, um Datenvolumen zu sparen. Mit einer Zubuchoption kann diese Sperre umgangen werden. Zudem werden auch einmalige Datenpakete zwischen einem und 25 GB angeboten. Wie viel diese kosten, ist allerdings noch unbekannt.

Welches netzpolitische Ziel verfolgt Deutschland nach der Wahl, wie geht es weiter mit Fake News, Cybersecurity und der Digitalisierung? Folge uns jetzt auf Facebook und Twitter damit du keine Ausgabe der TechnikSurfer Netzfragen verpasst. Immer Bestens informiert, garantiert.

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

BlackBerry stellt neues Smartphone BlackBerry DTEK60 vor

Im Erholungskampf hat der kanadische Hersteller BlackBerry ein neues Smartphone vorgestellt. In Zusammenarbeit mit dem chinesischen Partner TCL soll das

Nach Übernahme: Yahoo Mail bekommt Redesign und eine kostenpflichtige Variante

Nach der 4,5 Milliarden US-Dollar schweren Yahoo Übernahme versucht Verizon das angeschlagene E-Mail Konzept wieder zu retten. Neben einem kompletten Redesign gibt es künftig auch eine kostenpflichtige Variante.

OnePlus 3 geht am 15. Juni in den Handel – und zwar ohne Invites

Das vielleicht lang ersehnteste Mittelklasse-Smartphone 2016 steht kurz bevor: das OnePlus 3. Bereits in zwei Wochen soll das neue Flaggschiff

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

<


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.