Planet of Tech

Tablets und Computer dürfen bei manchen USA Flügen nicht mehr in das Handgepäck

Wegen Hinweisen von Geheimdiensten verschärft die USA die Regelungen im Flugverkehr. Ab den kommenden Tagen dürfen bei Flügen aus insgesamt zehn Ländern größere elektronische Geräte nicht mehr im Handgepäck mitgeführt werden. Allerdings handelt es sich hierbei nicht um Staaten, welche bisher von dem Einreiseverbot betroffen waren.

Die Regelungen für das Handgepäck bei Direktflügen in die USA wurden seit heute verschärft. Flüge aus insgesamt zehn Ländern dürfen keine größeren elektronischen Geräte mehr im Handgepäck zulassen. Alle Geräte, welche großer sind als Smartphones, müssen mit dem normalen Gepäck aufgegeben werden. Betroffen sind neben Computern auch Tablets und Kameras.

 

Flugzeug flug Tablets und Computer dürfen bei manchen USA Flügen nicht mehr in das Handgepäck bigstock 142034744 660x438

 

Lediglich Flüge, welche direkt von US-Linien durchgeführt werden, dürfen weiterhin große technische Geräte an Bord erlauben. Zudem gibt es ein paar Ausnahmen. Medizinische Geräte dürfen selbstverständlich wie bisher im Handgepäck mitgeführt werden. Zudem müssen Crew-Mitglieder ihre Tablets und Co. nicht aufgeben. Betroffen sind lediglich Flüge, welche von festgelegten Städten in Jordanien, Ägypten, Türkei, Saudi Arabien, Kuwait, den Vereinigten Arabischen Emiraten oder Marokko starten und direkt in die USA fliegen.

Am Tag werden um die 50 Flüge betroffen sein, heißt es. Die Fluglinien haben nun bis Freitag Zeit, die neuen Regelungen umzusetzen. Grund für die Bestimmung sei kein konkreter Terrorverdacht, sondern lediglich die allgemeine Terrorgefahr. Geheimdienste hätten davor gewarnt, dass Extremisten aus diesen Ländern versuchen könnten, Sprengstoffe in elektronischen Mitteln zu verstecken.

 

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

Windows 10 Fall Creators Update seit heute verfügbar

Microsoft hat heute das vierte große Update für Windows 10 veröffentlicht. Mit dem Windows 10 Fall Creators Update ziehen sämtliche neue Funktionen in das Betriebssystem ein, darunter steht Mixed Reality im Vordergrund.

Microsoft: neue Windows 10 Feature Upgrades künftig alle 6 Monate

Microsoft möchte von nun an einen strikten Zeitplan für die Veröffentlichung neuer Feature Upgrades von Windows 10 einhalten. Pro Jahr gibt es zwei große Updates für das Betriebssystem.

Angetoucht: Das MacBook Pro mit Touch Bar im Test

Mit dem neuen MacBook Pro Ende 2016 hat Apple einiges anders gemacht bei seinen Notebook-Modellen. Keine Revolution, aber Nutzer können

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.