Planet of Tech

Support von Windows 8 und vielen Internet Explorer Versionen endet heute

Eigentlich verspricht Microsoft dem Kunden mindestens zehn Jahre lang Updates für ein Betriebssystem. Mit diesem Versprechen ist Schluss – zumindest für Windows 8. Viel früher als bei dem Release angenommen wird der Support für die Firmware eingestampft. Wer seinen Computer nicht aktualisiert, riskiert Hacker, Sicherheitslücken und mehr.

Microsoft verspricht jedem seiner Betriebssysteme eine Mindestsupportlänge von zehn Jahren. Das wird mit Windows 8 nicht eingehalten. Bereits heute endet der Support für das unbeliebteste Microsoft Betriebssystem. Die Software wurde somit nicht einmal vier Jahre alt. Grund hierfür ist Windows 8.1. Die Firmware bringt nicht nur neue Funktionen mit sich, sondern wird von Microsoft auch als Service Pack angesehen. Der Support für die neuere Firmware läuft noch bis 2023. Wer noch auf das alte System setzt, riskiert nicht nur Hacker sondern auch Sicherheitslücken. Da der Support eingestellt wurde, werden keine Sicherheitslücken mehr geschlossen. Win 8.1 kann jeder Nutzer kostenfrei aus dem Windows Store laden. Alternativ kann gleich ein kostenfreies Upgrade auf Windows 10 vorgenommen werden.

 

Windows 8 Support beendet Windows 8 Support von Windows 8 und vielen Internet Explorer Versionen endet heute Windows 8 Support beendet 630x420

 

Zeitgleich wird auch der Support der Internet Explorer Versionen 8, 9 und 10 eingestampft. Auch hier gilt: ein Update ist zwingend erforderlich. Andererseits wird der Computer schnell zur Virenschleuder. Auch wer bislang gegen Windows 10 ankämpft, muss sich irgendwann ergeben. Denn Windows 10 wird das letzte klassische Upgrade sein. Spätestens wenn der Support von Windows 7 am 14. Januar 2017 und der Support von Win 8.1 im Jahr 2023 beendet ist, muss auf die neue Firmware gewechselt werden.

Quelle Bild: George D. / Bigstock

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

Test: Huawei MateBook X – Kann Huawei auch Notebooks?

Huawei ist zumeist als Smartphone-Hersteller bekannt. Dass Huawei auch Notebooks bauen, wissen vermutlich eher wenige. Kann das gelingen? Wir haben einen Blick auf das neuste Gerät geworfen.

Windows 10 Fall Creators Update seit heute verfügbar

Microsoft hat heute das vierte große Update für Windows 10 veröffentlicht. Mit dem Windows 10 Fall Creators Update ziehen sämtliche neue Funktionen in das Betriebssystem ein, darunter steht Mixed Reality im Vordergrund.

Huawei Mobile Cloud: iCloud für Huawei Smartartphones kommt

Mit einer Cloud möchte Huawei seine Kunden binden. Ähnlich wie die iCloud können mit der neuen Mobile Cloud ab heute zahlreiche Daten und Systemeinstellungen zwischen den hauseigenen Geräten synchronisiert werden.

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.