Planet of Tech

Samsung Tab A 7.0 startet in Deutschland durch

Klammheimlich hat Samsung sein Tablet Portfolio erweitert. Das neue Gerät ist vor allem für Tablet-Interessenten gedacht, welche sich bislang noch nicht mit Tablets auseinander gesetzt haben. Als Computerersatz sollte die Neuheit namens Samsung Tab A 7.0 allerdings nicht gesehen werden – vielmehr als ein Wegbegleiter um schnell mal seine E-Mails zu checken oder im Internet zu surfen. Und hey, die  TechnikSurfer App läuft sicherlich auch darauf.

Mit dem neuen Samsung Tab A 7.0 möchte der koranische Hersteller sein Tablet Portfolio für Einsteiger erweitern. Das sieben Zoll große Gerät wiegt gerade einmal 283 Gramm. Das Display löst mit 1.280×800 Pixel auf und ist nicht unbedingt der Spitzenrenner. Trotzdem besitzt die Neuheit eine bessere Auflösung als sein großer Bruder Tab A 9.0. Im Inneren ist der Exynos 3475 verbaut, welcher mit 1,3 GHz taktet. Der Arbeitsspeicher ist 1,5 Gigabyte groß. Mit acht Gigabyte fällt der interne Speicherplatz des Samsung Tab A 7.0 ziemlich mickrig aus. Allerdings kann dieser auf Wunsch erweitert werden.

 

Samsung Galaxy Tab A 7.0 samsung tab a Samsung Tab A 7.0 startet in Deutschland durch Samsung Tab A7 geht an Start 630x337

 

Für genug Power sorgt der 4.000 mAh große Akku. Quick Charge ist leider nicht mit an Bord, weshalb sich der Nutzer beim Ladevorgang etwas in Geduld üben muss. Auch der Datenaustausch ist mit USB 2.0 etwas der Zeit hinterher. Dafür verfügt das Samsung Tab A 7.0 über W-LAN 802.11 b/g/n, GPS und Bluetooth 4.0. Ein Fingerabdrucksensor muss vergeblich gesucht werden. Eher nebensächlich sind die beiden Kameras, welche mit fünf beziehungsweise zwei Megapixel auflösen. Als Betriebssystem dient Android 5.1 Lollipop. Die Neuheit kann ab heute für einen Preis von 169 Euro gekauft werden.

Preisvergleich

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

Huawei Mate 9 Erfahrungsbericht: der kleine Galaxy Note 7 Ersatz

Mit dem Huawei Mate 9 hat der chinesische Hersteller ein Smartphone veröffentlicht, welches durch schnelle Technik und einen großen Bildschirm auffallen

Verschlüsselung von WhatsApp war noch nie sicher [UPDATE]

Seit etwa einem Jahr werden sämtliche Chats bei WhatsApp verschlüsselt übertragen. Damit soll verhindert werden, dass Dritte mitlesen können. Doch

TechnikSurfer wünscht einen guten Rutsch und ein technikvolles Jahr 2017

Die letzten Stunden von diesem Jahr sind angebrochen – während wir noch ein paar Stunden 2016 hinter unserer Serverzeit stehen haben,

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.