Planet of Tech

Samsung startet mit Internet der Dinge durch – von Sensoren bis zu BluRay Playern

Samsung startet mit Internet der Dinge durch – von Sensoren bis zu BluRay Playern

Internet der Dinge. Darunter ist vor allem das vernetzte Zuhause zu verstehen. Samsung sieht große Zukunft darin und stellt auf der Pressekonferenz auf der IFA mehrere Sensoren und Samsungs Ziel mit Smart-Home vor. Selbstverständlich ist dies nicht alles: ein neuer 4k BluRay Player soll bald auf den Markt kommen. Neue Produkte aus dem Tablet- oder Smartphonebereich werden jedoch vergeblich gesucht.

 

Smart-Home macht das Leben leichter

Samsung möchte in naher Zukunft alle Geräte miteinander vernetzten. Einen Punkt, welchen viele aufgrund von Datenschutz nicht gut finden werden. Allerdings kann das vernetzte Zuhause auch Vorteile bieten, welche Samsung während der Präsentation vorgestellt hat. Das komplette Sortiment basiert auf OpenSource, sodass die Produktpalette und damit verbundenen Möglichkeiten flexibel genutzt werden können. Mittels Kommunikation zwischen Nutzer und Geräte läuft der Alltag daheim fast von allein: der Kaffee wird allein nach dem Aufstehen zubereitet, das Licht geht aus, wenn das Haus verlassen wird und vieles mehr. Mit verschiedenen Situationen können bestimmte Routinen abgespeichert und auf Wunsch aufgerufen werden. Gleichzeitig dienen die Sensoren als eine Art Alarmanlage. Sobald etwas Ungewöhnliches geschieht, wird eine Push-Nachricht auf das Smartphone beziehungsweise Tablet gesendet.

Bereits heute startet der Verkauf der neuen Sensoren in den USA, kommende Woche in Großbritannien. Ob die Sensoren auch hierzulande verfügbar sein werden, wird – ebenso wie der Preis – verschwiegen. Zum Start gibt es bereits ein großes Produktsortiment: von Bewegungsmeldern über Rauchmelder bis hin zu ferngesteuerten Steckdosen. Diese Sensoren können mittels Netzgerät oder einem zehnstündigen Akku betrieben werden. Sicherlich werden weitere Sensoren folgen, um den Alltag immer weiter vernetzen zu können.

 

Samsungs Zukunft: Smart-Home Samsung Samsung startet mit Internet der Dinge durch – von Sensoren bis zu BluRay Playern IMG 9369 680x680

 

Gesunder Schlaf ist das A und O

Samsung möchte nun auch für unseren gesunden Schlaf sorgen. Dies geschieht mit dem Sleep Sensor, welcher unter die Matratze gelegt wird. Dieser empfiehlt dem Kunden, wie der Schlaf besser werden kann. Damit der Schlaf im Nachhinein analysiert werden kann, werden der Herzschlag, die Atmung sowie die Bewegungen aufgezeichnet. Zudem verbindet sich das Gerät ebenfalls mit den Smart-Home Produkten. Steht der Nutzer auf, geht automatisch das Licht an und der Kaffee kommt aus der Maschine. Ebenso kann automatisch der Fernseher ausgeschaltet werden, wenn der Nutzer eingeschlafen ist. Die gesamte Steuerung und Analyse des Schlafs geschieht mittels einer App auf dem Smartphone. Zu den Preisen und dem Verkaufsstart wurden keine Angaben gemacht.

 

Samsung SleepTracker mit Analyse Samsung Samsung startet mit Internet der Dinge durch – von Sensoren bis zu BluRay Playern IMG 9397 e1441282435145 680x510

 

UHD Displays weit verbreitet

Ultra-HD Displays sind immer weiter verbreitet und keine Neuheit mehr. Eine Statistik von Samsung zeigt, dass bis 2019 insgesamt mehr als 97 Millionen UHD-Fernseher verkauft sein sollen. Zwischen März bis Juni ist der Verkauf von diesen Geräten um 246 Prozent angestiegen. Grund genug, weiterhin auf den Markt setzen. Deshalb führt der Südkoreaner als erster Hersteller neue Fernseher mit HDMI 2.0a ein. Mit dem neuen Standard sind UHD-Bilder gemeinsam mit HDR möglich, was zu einer noch besseren Bildqualität führen soll. Die Bilder sollen – so Samsung – vier Mal schärfer und die Farbbrillanz soll 64 Mal so gut sein.

Außerdem ist ab Anfang 2016 in Europa ein UHD-BluRay Player von Samsung auf dem Markt. Auch dieser soll gemeinsam mit Ultra-HD und HDR für eine bessere Bildqualität sorgen. Dafür müssen jedoch extra BluRays gekauft werden, welche als 4k deklariert sind. Ein weiteres Features: der Player unterstützt Curved-Displays von Samsung optimal. Damit soll der gekrümmte Monitor noch besser ausgenutzt werden.

 

Samsung stellt 4k BluRay vor Samsung Samsung startet mit Internet der Dinge durch – von Sensoren bis zu BluRay Playern IMG 9409 e1441282357990 680x510

 

Lautsprecher mit Tap- und Swipe Steuerung

Auch in dem Audiosortiment von Samsung tut sich was: eine neue Produktpalette von Lautsprechern werden eingeführt. Diese sehen aus wie Zylinder und können auf der Oberseite mittels Tap- und Swipe gesteuert werden. Hierzu gibt es keinerlei Knöpfe, die Oberfläche ist Touchepmpfindlich. Einzige Unterschied: die Größe der Lautsprecher. Ein gut abgestimmter Sound soll für gute Klangverhältnisse sorgen und somit auch große Räume beschallen können. Mit einer neuen App können die Lautsprecher gesteuert und der Sound optimiert werden. Der Preisrahmen liegt zwischen 199 Euro und 399 Euro.

 

Samsung neue Lautsprecher Samsung Samsung startet mit Internet der Dinge durch – von Sensoren bis zu BluRay Playern IMG 9416 e1441282308595 680x510

 

Apples Car Play lässt grüßen

Nach Apples Car Play folgt der Car Mode for Galaxy von Samsung. Dieser ist vorerst auf Fahrzeuge von BMW und VW beschränkt. Mithilfe einer App wird das Smartphone mit MirrorLink mit dem Auto verbunden und macht das Fahren sicherer. Neben der Musikwiedergabe lassen sich Nachrichten vorlesen und beantworten, Anrufe entgegennehmen und sicherlich einiges mehr. Gemeinsam mit VW wurde eine neue Smartwatch-App entwickelt, welche das Auto von der Ferne steuert. Beispielsweise lässt sich die Klimaanlage einschalten oder schauen, ob das Fahrzeug richtig verriegelt ist. Denken wird ebenfalls überflüssig. Denn: die App zeigt dem Nutzer an, wo das Auto geparkt ist. Ab wann der neue Car Mode verfügbar sein soll, ist derzeit noch unbekannt.

 

Neue App verbinden Samsung Smartwatch mit VW Samsung Samsung startet mit Internet der Dinge durch – von Sensoren bis zu BluRay Playern IMG 9426 e1441282245924 680x510

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

EU plant schnellen Glasfaserausbau bis 2025 – Deutsche Telekom widersetzt sich

Die Europäische Union ist bei der Digitalisierung hinten dran, allen voran Deutschland. Während in weiten Teilen der Welt bereits Glasfasernetze

Google stellt das modulare Smartphone Project Ara offiziell ein

Google hat heute offiziell bekannt gegeben, sein jüngstes Smartphone-Projekt einstellen zu wollen. Hierbei handelt es sich um Project Ara, hinter

Facebook testet Sound bei Autoplay-Videos

Videos in Facebook bekommen immer mehr Bedeutung. Nachdem das soziale Netzwerk seine Live-Videos eingeführt hat, folgten neue Werbeformen für die

  1. Samsung im Interview - von der Smartwatch bis zu Smart-Home und Smartphones 5 September, 2015, 10:35

    […] Samsung startet mit Internet der Dinge durch – von Sensoren bis zu BluRay Playern […]

    Reply this comment

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.