Planet of Tech

Probleme mit dem iPhone 6s: kommt bald Heatgate und Gyroskopgate?

Im letzten Jahr sorgte Bendgate um großen Medientrubel. Einige Modelle des iPhone 6 Plus ließen sich zu leicht verbiegen. In manchen Fällen verbog sich das Smartphone schon in der Hosentasche. Dieses Problem scheint zumindest bislang bei der neuen Generation behoben zu sein. Dafür machen neue Probleme beim iPhone 6s die Runde. Beginnt bald der Medientrubel rund um Heatgate oder Gyroskopgate?

Die iPhone 6s – Generation scheint in einigen Ausnahmen fehlerbehaftet zu sein. Hierbei handelt es sich um zwei Fehler, die sich unterschiedlicher nicht sein können. Einige Nutzer berichten auf Reddit über zu heiße iPhones. Die Normaltemperatur beim Benutzen liegt im Regelfall bei rund 32 ° Celsius. Bei diesen Fällen betrug die gemessene Temperatur um die 39° Celsius. Sogar der Blitz weigerte sich, auszulösen. Dieser wird bei zu heißen Temperaturen automatisch deaktiviert. Erst nach vollständigem Abkühlen kann dieser wieder genutzt werden.

 

iPhone 6s (Plus) ist mit Fehlern behaftet iPhone 6s Probleme mit dem iPhone 6s: kommt bald Heatgate und Gyroskopgate? shutterstock 218533348 680x454

 

An anderer Stelle berichtet Apple Insider über Probleme mit dem verbauten Gyroskop. Dieser ist vor allem für den Kompass und das Messen von Bewegungen des Smartphones zuständig. Laut der Website liefert das Messinstrument teilweise komplett falsche Daten. Dies wurde in der Applikation Sky Guide entdeckt. Diese lässt sich mithilfe von Bewegungen steuern, was jedoch komplett fehlschlägt. Laut App-Entwickler seien fehlerhafte Informationen von dem iPhone 6s Gyroskop daran schuld.

Bislang ist nicht sicher, wie viele Benutzer betroffen sind. Derzeit lässt sich nur hoffen, dass es sich hierbei um Ausnahmefehler handelt. Sollte einer der beiden Fehler jedoch in größerem Ausmaß auftreten, geht sicherlich bald der Medientrubel los. Wollen wir mal hoffen, dass es unter dem Twitter-Hashtag Heatgate wieder schnell ruhig wird. Wir empfehlen betroffenen iPhone 6s (Plus) Nutzern, sich direkt an Apple zu wenden. Sicherlich könnt ihr euch ein Austauschgerät erbeuten. Habt ihr Erfahrung mit einem der beiden Probleme gemacht? Wir freuen uns auf eure Kommentare.

Quelle Bild: Hadrian / Shutterstock.com

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

EU plant schnellen Glasfaserausbau bis 2025 – Deutsche Telekom widersetzt sich

Die Europäische Union ist bei der Digitalisierung hinten dran, allen voran Deutschland. Während in weiten Teilen der Welt bereits Glasfasernetze

Google stellt das modulare Smartphone Project Ara offiziell ein

Google hat heute offiziell bekannt gegeben, sein jüngstes Smartphone-Projekt einstellen zu wollen. Hierbei handelt es sich um Project Ara, hinter

Facebook testet Sound bei Autoplay-Videos

Videos in Facebook bekommen immer mehr Bedeutung. Nachdem das soziale Netzwerk seine Live-Videos eingeführt hat, folgten neue Werbeformen für die

  1. Partner-Webwatch: Monatsrückblick September 2 Oktober, 2015, 17:31

    […] Nicht zu vergessen: Aldi macht Apple künftig Konkurrenz. Mit einem Musikstreaming-Dienst startet der erste deutsche Discounter zu Discountpreisen durch. Mitte September sorgte die Stiftung Warentest für Ernüchterung. Mit dem Fazit, dass Smartwachtes noch immer nicht massentauglich sind, wird die Pebble Time als eine der schlechtesten Smartwachtes abgestempelt. Gutes Timing, denn ziemlich zeitgleich präsentiert Pebble die erste runde Pebble Uhr – die Pebble Round. Aufgrund des dünnen Rahmens muss der Nutzer Abstiche in Sachen Akku akzeptieren. Kommen wir nochmals schnell auf das iPhone 6s zu sprechen: das Gerät wurde allein in den ersten drei Tagen 13 Million mal verkauft und stellte damit erneut einen Verkaufsrekord auf. Jedoch müssen auch die negativen Aspekte betrachtet werden, denn nach Bendgate folgt nun Heatgate und Gyroskopgate. […]

    Reply this comment
  2. Chipgate: Apple bezieht Stellung aufgrund unterschiedlichen Prozessoren im iPhone 6s 9 Oktober, 2015, 17:24

    […] scheint der Verkauf der iPhone 6s – Generation nicht zu verlaufen. Nach Problemen mit Hitze und dem Gyroskop folgen angebliche Akkuprobleme. Schuld daran soll nun Samsung sein. Ja, richtig gelesen. […]

    Reply this comment

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.