Planet of Tech

OnePlus One reloaded: OnePlus X vorgestellt

Wie erwartet wurde heute das OnePlus X vorgestellt. Hiermit stellt das chinesische Startup wie versprochen sein zweites Smartphone in diesem Jahr vor. Bei dem neuen Gerät kann nicht unbedingt von einem Flaggschiff geredet werden. Vielmehr handelt es sich hierbei um ein Facelift des OnePlus One. Die Ernüchterung: auch bei dem billigeren Gerät kommt das unbeliebte Invite-System zum Einsatz – aber nur für kurze Zeit.

Das OnePlus X erweitert abermals die Smartphone-Reihe des Startups aus China. Erstmalig setzt der Konzern auf ein AMOLED-Display, welches mit FullHD auflöst. Bislang kam immer die IPS-Technologie zum Einsatz. Das fünf Zoll große Gerät kommt mit dem etwas älteren Qualcomm Snapdragon 801 daher. Dieser wurde bereits im OnePlus One verbaut und ist schon ganze zwei Jahre alt. Gemeinsam mit einer Taktrate von 2,3 GHz und drei Gigabyte Arbeitsspeicher soll dieser die Kunden dennoch überzeugen. Der interne Speicher kommt mit 16 Gigabyte daher und kann auf Wunsch auf bis zu 128 Gigabyte erweitert werden.

 

OnePlus stellt das OnePlus X vor OnePlus X OnePlus One reloaded: OnePlus X vorgestellt OPX 018 Ceramic Front Left 01 680x453

 

OnePlus setzt bei dem OnePlus X auf einen 2.525 mAh großen Akku. Ungefähre Laufzeiten müssen in den ersten Tests erprobt werden. Der Nutzer kann entweder den Speicher erweitern, oder den Slot für eine zweite SIM-Karte nutzen. Beides gleichzeitig wird leider nicht ermöglicht. Die Kamera besitzt einen 13 Megapixel-Sensor und kann Videos in 1.080p aufnehmen. Die Front bekommt eine acht Megapixel starke Kamera. Ein neues Feature: ein UKW-Radio mit dem Namen OnePlus Radio. In der heutigen Zeit werden diese Funktionen allerdings nicht mehr ganz so häufig verwendet und kann deshalb nicht als Verkaufsschlager bezeichnet werden.

Leider ist das OnePlus X lediglich mit der 2,4 GHz W-Lan Frequenz kompatibel. Dafür dürfen sich die Kunden darüber freuen, dass das Smartphone in Deutschland alle LTE-Frequenzen abdeckt. Außerdem kommt Bluetooth 4.0 zum Einsatz, ebenso wie GPS. Auf NFC muss wieder einmal verzichtet werden. Ein Fingerabdrucksensor kann ebenfalls vergeblich gesucht werden. Das Gerät kommt erstmalig in zwei verschiedenen Designs. Die normale Rückseite besteht aus Glas. Alternativ kann auf eine Keramik-Rückseite gesetzt werden, welche jedoch nur in limitierter Auflage erhältlich ist.

 

OnePlus X mit Glasrückseite OnePlus X OnePlus One reloaded: OnePlus X vorgestellt OPX 019 Black Back Left 01 680x453

 

Selbstverständlich wird das hauseigene Betriebssystem OxygenOS verbaut. Dieses basiert auf Android 5.1.1 Lollipop. Der Verkauf beginnt bereits am 05. November. Allerdings wird wieder auf das sehr unbeliebte Invite-System gesetzt. Das Gute daran: nach einem Monat kann das OnePlus X auch ohne Einladungen bestellt werden. Der Preis beträgt 269 Euro. Die Keramik-Rückseite wird für 369 Euro angeboten. Hiervon wird es lediglich 10.000 Auflagen geben, weshalb extra Invites notwendig sind. Der Verkauf dieser OnePlus X- Variante beginnt am 24. November.

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

EU plant schnellen Glasfaserausbau bis 2025 – Deutsche Telekom widersetzt sich

Die Europäische Union ist bei der Digitalisierung hinten dran, allen voran Deutschland. Während in weiten Teilen der Welt bereits Glasfasernetze

Google stellt das modulare Smartphone Project Ara offiziell ein

Google hat heute offiziell bekannt gegeben, sein jüngstes Smartphone-Projekt einstellen zu wollen. Hierbei handelt es sich um Project Ara, hinter

Facebook testet Sound bei Autoplay-Videos

Videos in Facebook bekommen immer mehr Bedeutung. Nachdem das soziale Netzwerk seine Live-Videos eingeführt hat, folgten neue Werbeformen für die

  1. Medion bringt Mittelklasse-Smartphone X5020 auf den Markt 12 November, 2015, 19:19

    […] heute bestellt werden. Mit einem Preis von knapp 300 Euro kann das neue Gerät sicherlich mit dem OnePlus X konkurrieren. Sogar das „X“ im Namen gibt den Anlass […]

    Reply this comment
  2. Top fünf Smartphones bei Gearbest 9 Januar, 2016, 12:05

    […] beliebte OnePlus X hat es auf Platz drei geschafft. Bei dem Gerät handelt es sich vielmehr um das OnePlus One in einem neuen Look. Für 250 Euro bei Gearbest* ist die Ausstattung besonders satt. Das LTE Gerät ist 6,9 […]

    Reply this comment

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.