Planet of Tech

LG Stylus 2 Plus: drittes Stylus 2 Modell vorgestellt

Der südkoreanische Hersteller LG stellt im Rahmen der Computex ebenfalls ein neues Smartphone vor. Hierbei handelt es sich um eine verbesserte Version des im Februar vorgestellten LG Stylus 2. Das neue LG Stylus 2 Plus ist bereits erhältlich und soll in den kommenden Wochen auch nach Europa kommen.

Bereits im Rahmen des MWC im Februar wurde das neue LG Stylus 2 vorgestellt. Nur wenige Monate später kam eine neue Version, welche zusätzlich DAB+ mit an Bord hatte. Jetzt kommt also eine dritte Variante daher, welche auf den Namen LG Stylus 2 Plus hört. Die verbesserte Edition dient zwar nicht mit einem größeren Display, dafür mit stärkeren Komponenten. Der exklusive Eingabestift mit seinen Sondenfunktionen darf natürlich nicht fehlen. Passend für den Stift sind einige Apps vorinstalliert. Außerdem ertönt ein Alarm, wenn sich das Smartphone „unerlaubt“ von dem Stift entfernt.

 

dv-c lg stylus 2 plus LG Stylus 2 LG Stylus 2 Plus: drittes Stylus 2 Modell vorgestellt LG Stylus2 Plus 1 456x660

Die Änderungen des 5,7 Zoll großen Smartphones spielen sich nur unter der Haube ab. Das IPS-Panel wird verbessert und löst in FullHD auf. Auch der Prozessor taktet höher: von 1,2 GHz erhöht sich die Taktrate auf 1,5 GHz. Vermutlich kommt der achtkern-Prozessor Qualcomm Snapdragon 430 zum Einsatz. Je nach Region unterscheiden sich die Speichermodelle. Hier gibt es zwei verschiedene Varianten. Einmal werden zwei Gigabyte Arbeitsspeicher mit 16 Gigabyte Speicherplatz eingesetzt, auf der anderen Seite kommen drei Gigabyte RAM mit 32 Gigabyte Datenspeicher daher. Auch in Sachen Kameras gibt es Unterschiede. Je nach Region werden eine 13 und eine fünf Megapixel Kamera oder eine 16 und eine acht Megapixel  eingesetzt. Welche Variante nach Deutschland kommen soll, ist unbekannt.

Auch in Sachen Konnektivität ist das LG Stylus 2 Plus nicht schlecht ausgestattet. Neben LTE ist W-LAN a/b/g/n mit an Bord. Bluetooth 4.1 ist ebenso serienmäßig wie der rückseitige Fingerabdrucksensor. Als Betriebssystem dient Android 6.0 Marshmallow. Ob es ein Upgrade auf Android N geben wird, ist unbekannt. Der Akku ist im Übrigen 3.000 mAh stark. In Taiwan ist derVerkauf bereits angelaufen. In wenigen Wochen soll die Neuheit auch auf den europäischen Markt kommen. Ein Preis steht bislang noch nicht fest.

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

Huawei Mate 9 Erfahrungsbericht: der kleine Galaxy Note 7 Ersatz

Mit dem Huawei Mate 9 hat der chinesische Hersteller ein Smartphone veröffentlicht, welches durch schnelle Technik und einen großen Bildschirm auffallen

Verschlüsselung von WhatsApp war noch nie sicher [UPDATE]

Seit etwa einem Jahr werden sämtliche Chats bei WhatsApp verschlüsselt übertragen. Damit soll verhindert werden, dass Dritte mitlesen können. Doch

TechnikSurfer wünscht einen guten Rutsch und ein technikvolles Jahr 2017

Die letzten Stunden von diesem Jahr sind angebrochen – während wir noch ein paar Stunden 2016 hinter unserer Serverzeit stehen haben,

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.