Planet of Tech

Juncker will freie W-LAN Netze in wichtige Städte bringen

In Straßburg hat die Europäische Kommission gleich mehrere Leitziele für den Telekommunikationsausbau in der Europäischen Union verkündet. Bis 2020 sollen wichtige Städte mit W-LAN ausgestattet werden. Außerdem soll der neue Mobilfunkstandard 5G terminiert werden. Darüberhinaus wurde auch der Entwurf zum Glasfaserausbau veröffentlicht.

In seiner Rede zur Lage der Europäischen Union hat Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker angekündigt, freies W-LAN in alle Dörfer bringen zu wollen. Bis 2020 sollen alle wichtigen Zentren von Städten mit kostenlosem W-LAN Zugang ausgestattet werden.

„Wir schlagen heute vor, bis 2020 die wichtigsten öffentlichen Orte jedes europäischen Dorfes und jeder europäischen Stadt mit kostenlosem WLAN-Internetzugang auszustatten.“ – Jean-Claude Juncker (Quelle: Golem)

 

ac-c smartphone W-LAN Juncker will freie W-LAN Netze in wichtige Städte bringen bigstock 123084785 660x440

 

Juncker lässt allerdings offen, wie das Ziel bewerkstelligt werden soll. Derzeit ist unklar, wer für die W-LAN Netze verantwortlich sein soll und wie der Ausbau gefordert wird. Darüberhinaus ist die Frage der Haftung nicht geklärt. Dabei spielt das morgige Urteil, ob es eine Störerhaftung geben muss, eine entscheidende Rolle. Möglicherweise werden Betreiber von W-LAN Hotspots ohnehin von der Haftung freigestellt, weshalb diese Frage dann nicht mehr geklärt werden müsse.

 

Glasfaserausbau bis 2025

Der bereits gestern durchgesickerte Entwurf zum Glasfaserausbau wurde ebenfalls offiziell präsentiert. Bis 2025 sollen alle europäischen Haushalte an das Glasfasernetz angeschlossen werden. Dabei solle eine Mindestbandbreite von 100 Mbit/s gewährleistet werden. Auf Wunsch sollen die Leitungen sogar auf stolze 1 Gbit/s angehoben werden. Derzeit widersetzt sich die Deutsche Telekom jedoch dem Vorhaben, während sich Vodafone begeistert zeigt.

Darüberhinaus gibt Jean-Claude Juncker erste Termine bezüglich des 5G Ausbaus bekannt. Spätestens 2025 soll 5G mit bahnbrechenden Geschwindigkeiten den jetzigen LTE-Standard großflächig ablösen – und zwar in der gesamten EU. Ich bin sehr gespannt, welche Ziele sich gegenüber den Providern durchsetzen lassen – und vor allem, was von alldem erreicht wird.

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

Huawei Mate 9 Erfahrungsbericht: der kleine Galaxy Note 7 Ersatz

Mit dem Huawei Mate 9 hat der chinesische Hersteller ein Smartphone veröffentlicht, welches durch schnelle Technik und einen großen Bildschirm auffallen

Verschlüsselung von WhatsApp war noch nie sicher [UPDATE]

Seit etwa einem Jahr werden sämtliche Chats bei WhatsApp verschlüsselt übertragen. Damit soll verhindert werden, dass Dritte mitlesen können. Doch

TechnikSurfer wünscht einen guten Rutsch und ein technikvolles Jahr 2017

Die letzten Stunden von diesem Jahr sind angebrochen – während wir noch ein paar Stunden 2016 hinter unserer Serverzeit stehen haben,

  1. Schmitt
    Schmitt 15 September, 2016, 15:45

    Hi Moritz,

    Ich bin da auch sehr gespannt, was von alledem erreicht wird – und vor allem „püntklich“.

    Vor kurzem habe ich ja noch in deinem Beitrag
    Geplanter Breitbandausbau noch gemeckert, dass ich auch kostenloses Internet will.

    Dass das jetzt so schnell geht (bzw. gehen soll) hätte ich nicht erwartet ;)

    Schönen Gruß

    P.S. Wie schaffst du es, so viele Beiträge zu schreiben?

    Reply this comment
    • Moritz Krauß
      Moritz Krauß Author 16 September, 2016, 14:10

      Hi Schmitt,

      danke für deinen erneuten Kommentar. Ich konnte bislang leider noch nicht auf deiner Website vorbeischauen, habe ich mir aber für Sonntag fest vorgenommen :D. Ja, so schnell kann’s gehen. Ich bin gespannt ob das Internet überhaupt kommen wird. Schließlich bekam die Störerhaftung gestern vom EUGh wieder eine Schlappe zu sehen. Gar nicht gut…

      Ich habe derzeit zum Glück sehr sehr viel freie Zeit, weshalb ich jeden Tag so viel schreiben kann. Habe im Mai mein Abi gemacht und fange jetzt im Oktober mein IT-Studium an. Also viel Zeit für den TechnikSurfer. Wie du vielleist gesehen hast, hatte ich gestern leider keine Zeit – ebenso wie unseren anderen Autoren. Ab Oktober muss TechnikSurfer möglicherweise wieder ohnehin leiden, mal sehen, wie ich das mit dem Studium managen kann. Solltest du Lust haben, wir suchen jederzeit Autoren :D.

      Viele Grüße

      Moritz

      Reply this comment
      • Schmitt
        Schmitt 17 September, 2016, 11:07

        Hi Moritz,
        nicht nur die Störerhaftung macht mir sorgen. Schau dir mal die ersten beiden Punkte hier an: Urheberrechtsverletzungen, AdBlocker Werbung .. SIN.
        Die Seite kater-loswerden.de/ von der du den Link hast, ist nur mein neuestes Projekt. Alle anderen müssen momentan auch etwas zurückstecken. Schreiben liegt mir auch nicht ganz so ;)
        Dein Angebot muss ich deswegen leider ablehnen, aber vielleicht findet sich ja mal ein Thema für einen Gastbeitrag o.ä. ;)

        Schönen Gruß

        Reply this comment
        • Moritz Krauß
          Moritz Krauß Author 18 September, 2016, 12:56

          Hi Schmitt,

          ja, da hast du durchaus recht. Das Internet ist in der EU wirklich ein eigenes Kapitel, wo die glaube ich selber nicht so ganz durchblicken. Immer neue Ziele und Versprechen, wovon sie im schlimmsten Fall selbst keine Ahnung haben. Naja, wir können es nicht ändern ;). Traurig aber wahr.

          Das ist wirklich schade. Aber für Gastartikel sind wir jederzeit offen :D.

          Dir einen schönen Sonntag, jetzt besuche ich auch endlich mal deine Seite ;).

          Viele Grüße

          Moritz

          Reply this comment

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.