Planet of Tech

iOS 8.1 wird am Montag veröffentlicht – vermisste Funktion kehrt zurück

iOS 8.1 wird am Montag veröffentlicht ios 8.1 iOS 8.1 wird am Montag veröffentlicht – vermisste Funktion kehrt zurück iPhone6 34FR SpGry 3 Up iOS8 PRINT 291x300Auf der Keynote am Donnerstag kündigte Apple neben den neuen iPads und den überarbeiteten Macintoshs an, dass iOS 8 am Montag ein lang ersehntes Update erhält, nämlich iOS 8.1. Mit dem kommenden Update sollen hauptsächlich viele übriggebliebene Fehler beseitigt werden, nicht zuletzt die, die Apple in die aktuelle Version iOS 8.0.2 eingebaut hatte. Für Freude bei vielen Nutzern sorgt Photoroll, welches bei iOS 8.1 wieder zurückkommt. Bei dem Update auf iOS 8 hatte Apple diese Funktion entfernt, was bei den Meisten für Aufregung gesorgt hat. CEO Tim Cook sagte auf der Keynote, dass bei dem Update auf iOS 8.1 sehr auf Kundenwünsche eingegangen wurde, was bei Apple meistens nur selten der Fall ist.

Mit dem Update auf iOS 8.1 kann auch einer offenen Beta von iCloud Photolibary beigetreten werden. Mit diesem Feature werden alle Bilder in die iCloud geladen und so sind alle Bilder auf allen Geräten gleichzeitig. Es wird davon ausgegangen, dass die Bilder dann zusätzlich über den iCloud Drive Ordner im Finder sowie auf Windowscomputern aufgerufen werden können. Allerdings benötigt diese Funktion Speicherplatz der iCloud, welcher bei einem kostenlosen Zugang auf fünf GB beschränkt ist. Bei der alten Funktion, welche Photostream hieß, wurde kein Speicherplatz im eigenen iCloud Account benötigt. Möchte man seinen Speicherplatz erweitern, so erhält man bereits für 99 Cent im Monat 20GB.

 

Am selben Tag startet in den USA Apples neuer Bezahldienst Apple Payweshalb dieser nun in iOS 8.1 in der Passbook-App integriert und aktiviert wird. iOS 8.1 ist demnach neben dem passenden Gerät Voraussetzung für Apple Pay. Dieser Bezahldienst ist vorerst nur in den USA möglich, wann und ob dieser Service auch nach Deutschland kommen wird, ist unklar. Hauptsächlich handelt es sich bei dem Update dennoch um viele Fehlerbehebungen, unter Anderem werden Verbindungsprobleme beseitigt, sowie die Akkulaufzeit verbessert. Ein größeres Problem wurde auch beseitigt, nämlich dass sich das iPhone nicht mehr mit der Freisprechanlage des Autos verbinden konnte (mit iOS 8). Dieses Problem wurde (erfolgreich) beseitigt, zumindest in unserem Fall.

 

Tipps vor dem Update

Wie vor jedem Update empfehlen wir, auf alle Fälle ein Backup durchzuführen. Ob dieses via iCloud oder über iTunes am PC oder Mac durchgeführt wird, ist egal. Zudem sollte für das Update genug Speicherplatz vorhanden sein, da die Software vor der Installation temporär abgespeichert werden muss. Nach der Installation wird dieser Speicherplatz wieder freigegeben. Wir vermuten, dass eine Speicherkapazität von einem Gigabyte ausreichen sollte. Zudem raten wir ab, iCloud Drive zu aktivieren, sofern ein weiteres Applegerät verwendet wird, welches nicht mit OS X Yosemite oder iOS 8 kompatibel ist. Hierbei handelt es sich um das gleiche Phänomen wie bei dem Update auf iOS 8.

 

iOS 8.1 wahrscheinlich ab 19 Uhr verfügbar

Meistens veröffentlicht Apple Updates immer gegen 19 Uhr deutscher Zeit, weshalb wir davon ausgehen, dass dies auch bei iOS 8.1 der Fall sein wird. Das Update kann wie immer als Over-The-Air (OTA) Update durchgeführt werden. Hierfür muss jedoch der Akku des iDeveices mindestens 50% haben oder mit einer Stromquelle verbunden sein. Alternativ kann das Update selbstverständlich auch über den Computer mit iTunes durchgeführt werden. Ein kleiner Tipp von uns: kurz nach der Veröffentlichung (größerer) Updates sind die Server von Apple meistens überlastet, was zu einer längeren Downloaddauer und für eine höhere Gefahr von Fehlschlägen sorgt. Am besten ist es, wenn man das Update erst am Dienstag durchführt, dann ist man auf der sicheren Seite.

 

Solltest du Fragen vor oder während dem Update haben oder sollten Probleme auftauchen, helfen wir dir sehr gerne weiter. Einfach in die Kommentare damit oder kontaktiere uns einfach per E-Mail.

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


  1. Holger
    Holger 19 Oktober, 2014, 23:02

    Freue mich! Ipad 3 lahmt seit Update auf V8

    Reply this comment
  2. Jan
    Jan 21 Oktober, 2014, 19:31

    Ich habe das iPhone 5 und habe erst gar kein Update durchgeführt, nachdem ich von den diversen Problemen gelesen hatte, die einige User nach dem Update hatten. Ich denke, dass ich dann auch bald update. Für mich ist der Zwischenfall jedenfalls kein Grund, in der Zukunft nicht auf Apple Produkte zu setzen. Die negativen Nachrichten zu Problemen durch das Update auf iOS 8 kamen ja im Grunde zum denkbar schlechtesten Zeitpunkt für Apple und dann noch in Kombination mit Bendgate. Trotzdem sind die Verkaufszahlen so stark wie nie und das zeigt, dass Apple viel Vertrauen unter den Kunden genießt.

    Reply this comment
    • Moritz Krauss
      Moritz Krauss Author 21 Oktober, 2014, 21:27

      Ich denke, du kannst dein iPhone 5 updaten, momentan gibt es keine Probleme mehr ;). Wie du bei anderen Kommentaren lesen kannst, wurde das Gerät anscheinend langsamer. Ich würde mich freuen, wenn du dies auch überprüfen würdest :D. Dass Apple gerade eine solche Pechsträhne hat ist denke ich mal Zufall und wird sich bestimmt auch wieder lindern. Ein wenig wundert es mich dennoch, dass bei einem so (gut) durchdachten System zum Teil auch komische Fehler bei Updates gemacht werden, obwohl da eigentlich gar nichts geändert werden müsste – meiner Meinung nach. Aber klar, wo gearbeitet wird, passieren auch Fehler. Und die wird Apple sicherlich auch beheben (müssen).

      Ein Grund, Apple deshalb zu verlassen ist das -wie du gesagt hast- nicht, denn dies kann jedem passieren, da ist Apple keine Ausnahme. Und Bendgate ist ja auch kein Einzelfall beim iPhone 6 Plus, sondern auch andere Smartphones lassen sich „benden“. Aber ich denke, gerade weil diese Modelle zu dem Zeitpunkt der Renner waren/sind, ist das Thema halt in den Focus gerutscht. Aber die neuen Quartalszahlen sind wirklich sehr gut ;)

      Dürfen wir mal gespannt sein, wie das weitergeht mit den Updates. Auf 8.1 dürfte man keine Probleme haben, hoffen wir mal, dass der große Supergau von 8.0.1 eine Ausnahme war…

      Einen schönen Abend und Gruß

      Moritz

      Reply this comment
  3. Holger
    Holger 21 Oktober, 2014, 20:43

    Zumindest erstmal nicht langsamer, Moritz. Ich behalte das ml im Auge.

    Reply this comment

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.