Planet of Tech

IFA: Outdoor-Smartphone Archos 50 Saphir vorgestellt

Bevor am Freitag die IFA ihre Pforten öffnet, stellen viele Hersteller noch ihre neuen Produkte vor. Während viele Hersteller ihre Neuheiten erst auf den Pressetagen am Mittwoch und Donnerstag veröffentlichen, stellt Archos heute schon seinen fünften Neuling vor. Bei dem Archos 50 Saphir handelt es sich um ein günstiges Outdoor-Smartphone, welches extreme Bedingungen überleben soll.

Nachdem der französische Hersteller Archos in der vergangene Woche bereits vier neue Smartphones vorgestellt hat, kommt heute das fünfte Gerät an die Reihe. Hierbei handelt es sich um das fünf Zoll große Outdoor-Smartphone Archos 50 Saphir. Das markante und robuste Design soll Stürze aus bis zu einem Meter Höhe ohne Probleme überstehen. Mit der IP68 Zertifizierung ist das Gerät zudem vor Staub und Kratzern geschützt. In der Pressemitteilung verspricht der Hersteller, dass die Neuheit sogar Tauchgänge mit einer Länge von bis zu 30 Minuten locker wegstecken kann.

 

dv-c archos 50 saphier Archos 50 Saphir IFA: Outdoor-Smartphone Archos 50 Saphir vorgestellt Archos 50 Saphier 660x414

 

Das HD-Display mit einer Auflösung von 1.280×720 Pixeln ist durch das Gorilla Glass 4 vor Kratzern geschützt. Unter der dicken Rückseite versteckt sich der MediaTek MT6737, welcher mit bis zu 1,6 GHz tacktet. Der Arbeitsspeicher ist zwei Gigabyte groß. Mit einer microSD Karte lässt sich der sonst 16 Gigabyte große Speicher auf bis zu 128 Gigabyte erweitern. Der 5.000 mAh starke Akku ist extrem groß und soll Temperaturen zwischen -20°C und 55°C aushalten können. Neben der fünf Megapixel Frontkamera ist das Archos 50 Saphir mit einer 13 Megapixel Hauptkamera ausgestattet. Diese wiederum dient mit Autofokus und einem LED-Blitz. Auf LTE hat der Hersteller nicht verzichtet. Zu der weiteren Konnektivität zählen leider nur Bluetooth 4.0 und W-LAN b/g/n.

Als Betriebssystem kommt Android Marshmallow zum Einsatz. Ein Upgrade auf Android Nougat ist äußerst unwahrscheinlich. Das Archos 50 Saphir soll im Oktober für 229,90 Euro auf den Markt kommen.

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

Huawei Mate 9 Erfahrungsbericht: der kleine Galaxy Note 7 Ersatz

Mit dem Huawei Mate 9 hat der chinesische Hersteller ein Smartphone veröffentlicht, welches durch schnelle Technik und einen großen Bildschirm auffallen

Verschlüsselung von WhatsApp war noch nie sicher [UPDATE]

Seit etwa einem Jahr werden sämtliche Chats bei WhatsApp verschlüsselt übertragen. Damit soll verhindert werden, dass Dritte mitlesen können. Doch

TechnikSurfer wünscht einen guten Rutsch und ein technikvolles Jahr 2017

Die letzten Stunden von diesem Jahr sind angebrochen – während wir noch ein paar Stunden 2016 hinter unserer Serverzeit stehen haben,

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.