Planet of Tech

IFA 2017: LG V30 enthüllt

IFA 2017: LG V30 enthüllt

Zu Beginn des zweiten IFA-Pressetags hat LG sein neues Smartphone-Flaggschiff vorgestellt: Das LG V30. Bereits im Vorfeld gab es viele Informationen über die Neuheit, erstmals zeigt sich das Gerät im seinem Ganzen – zumindest offiziell. Überraschungen gab es indes nicht, außerdem muss die V-Reihe erstmals auf sein Alleinstellungsmerkmal verzichten.

Am Morgen hat LG das lang erwartete LG V30 vorgestellt. Das neue Flaggschiff kommt mit einem sechs Zoll großen AMOLED-Display daher. Das FullVision Display mit einer Auflösung von 2.880×1.440 Pixeln besitzt das 18:9 Format, der Rahmen wurde so dünn wie irgend möglich gehalten. Im Inneren des LG V30 werkelt der Snapdragon 835 mit 4 GB Arbeitsspeicher. Während die normale Edition mit 64 GB internem Speicher ausgestattet wird, gibt es eine Pro-Version mit insgesamt 128 GB Speicherplatz. Wer möchte kann den Speicher jedoch per microSD-Karte erweitern. Besonderes Augenmerk liegt nicht nur auf der neuen CrystalClear-Kamera, die bereits im Voraus angekündigt wurde und eine kleine Weltneuheit darstellen soll.

LG V30 lg v30 IFA 2017: LG V30 enthüllt LG V30 Range 1024x724 660x467

Auf der Rückseite ist eine DualKamera verbaut, die mit einer 16 MP Linse sowie einer 13 MP Weitwinkellinse dient. Die Kamera bekommt neben Hybridautofokus auch einen elektrischen und optischen Bildstabilisator verpasst. Die Front löst indes mit schleppen 5 MP auf, im Weitwinkelformat versteht sich. Weitere Maßstäbe sollen mit dem Cine Video-Mode gesetzt werden, der Pro-Features für den Videodreh ermöglichen soll. Der 3.300 mAh starke Akku des 158 Gramm schweren LG V30 lässt sich durch Quick Charge 3.0 innerhalb von 30 Minuten um 50 Prozent laden – verspricht der Hersteller. Durch die IP68 Zertifizierung hält das LG V30 30 Minuten 1,5 Meter lang unter Wasser durch.

LG V30 lg v30 IFA 2017: LG V30 enthüllt IMG 3190

Ebenfalls mit an Bord ist ein 32-bit Hifi QuadDAC Lautsprecher, der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite sowie die neue Gesichtserkennung. Neben LTE kommt bereits Bluetooth 5 zum Zug, auf W-LAN a/b/g/n/ac wird ebenso wenig verzichtet wie auf NFC und USB-C. Bislang war das zweite Display der LG V-Serie ein Alleinstellungsmerkmal, auf welches das LG V30 jedoch verzichten muss. Stattdessen bekommt das LG V30 ein AlwaysOn-Display, das die wichtigsten Informationen immer griffbereit hat. Zudem gibt es eine neue FloatinBar mit QuickAccess für fünf Apps, die manuell festgelegt werden können.

LG V30 lg v30 IFA 2017: LG V30 enthüllt IMG 3147

Als weiteres Highlight gibt es neue Features für den Google Assistent: Der Sprachassistent von Google kann auf dem LG V30 exklusive Sprachbefehle, die das Smartphone steuern. Beispielsweise kann der Assistent auf Befehl Selfies schießen oder die Kamera im neuen Cine Video-Modus starten. Das LG V30 kommt mit Android Nougat daher, ob es ein Upgrade auf Android Oreo geben wird ist bislang leider nicht sicher.

LG V30 lg v30 IFA 2017: LG V30 enthüllt IMG 3196

Der Verkauf des LG V30 startet am 21. September in Südkorea, wobei der Verkauf anschließend unter anderem in Europa ausgeweitet werden soll. Update: Das LG V30 soll 899 Euro kosten, der Verkauf startet voraussichtlich Ende Oktober, Anfang November.

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

Android 9.0 Pie ist da: Google setzt auf KI, beliebte iOS-Features und mehr Sicherheit

Google hat Android 9.0 Pie vorgestellt. Das Update greift einige Funktionen von Apples iOS auf und versucht weiter mit AI zu punkten. Auch soll die Sicherheit durch HTTPS für alle Apps besser werden.

Google I/O: Assistant wird gesprächiger, Android wird intelligenter, bessere Karten

Auf der I/O 2018 hat Google allerhand Neuerungen rund um die Google-Services und Android vorgestellt. Im Fokus standen dabei der Google Assistant und das neue Android P. Beide sollen schon bald massiv von Künstlicher Intelligenz profitieren und im Alltag helfen. Inwieweit das für den Nutzer effektiv merkbare Änderungen mit sich bringt, steht einstweilen dahin.

Welch ein Zufall: Google stellt Chrome OS-Tablet einen Tag vor Apple-Bildungsevent vor

Google versucht anscheinend, Apple im Vorfeld seines Events in Chicago mit einem Chrome OS-Tablet die Show zu stehlen. Im Bildungsbereich verlaufen die Konfliktlinien scheinbar nun zwischen Apple und Google.

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.