Planet of Tech

Google startet Rollout von Android Nougat

Obwohl Google nie einen Release-Termin seiner siebten Version von Android bekannt gegeben hat, startet heute das Rollout. Der Suchgigant schickt Android Nougat mit mehreren hundert Neuheiten ins Rennen. Das neue Betriebssystem glänzt nicht nur von Verbesserungen, sondern wird auch schneller und vor allem sicherer. Unsere neuen Highlights haben wir hier kurz zusammengefasst. Außerdem gibt es ein paar Informationen rund um das Upgrade.

Google hat soeben die offizielle Website von Android Nougat an den Start geschickt. Das Update für sämtliche Nexus-Geräte sollte innerhalb weniger Stunden folgen. Die Version 7.0 kommt mit insgesamt 450 Neuerungen daher. Einige davon haben wir bereits während der Google I/O vorgestellt. Unter anderem erhält die neue virtual Reality Plattform Google Daydream Einzug in die Smartphones. Außerdem wird das Betriebssystem sicherer und erkennt schädliche Apps, welche dann automatisch gesperrt werden. Darüber hinaus können Updates nun im Hintergrund heruntergeladen und bei einem Neustart automatisch installiert werden. Mit Android Nougat werden Apps um bis zu 75 Prozent schneller geladen, wobei sogar noch 50 Prozent Speicherplatz eingespart werden können. Mit den neuen Instant Apps können Apps sogar geöffnet werden, ohne diese zuvor zu installieren. Das Smartphone lädt dann nur den benötigten Code-Teil aus dem Google Play Store und entfernt diesen nach der Nutzung wieder.

 

ac-c android nougat android nougat Google startet Rollout von Android Nougat shutterstock 446010916 660x397

 

Gleichzeitig nähert sich Android Nougat etwas an iOS an. Künftig lassen Nachrichten nämlich direkt aus der Benachrichtigungsleiste beantworten. Mit dem neuen Quick Switcher kann der Nutzer schnell zwischen den zuletzt verwendeten Apps wechseln. Dieser Quick Switcher ermöglicht auf kompatiblen Tablets jetzt sogar einen Multitasking-Modus, welcher zwei Apps gleichzeitig öffnen kann.

Auf der neuen Android Website bestätigt Google, dass das LG V20 das erste neue Smartphone sein wird, welches mit Android Nougat daherkommt. Bislang wurde ein größeres Android Update gleichzeitig mit neuer Hardware verteilt. Das scheint in diesem Jahr anders zu sein. Im Laufe des Abends soll nämlich bereits das over the air update (OTA) für sämtliche Nexus Geräte freigegeben werden. Dazu zählen unter anderem das Nexus 6P, Nexus 5X, Nexus 6, Nexus 9 und Pixel C. Auch die TV-Box Nexus Player wird mit dem neuen Upgrade versorgt. Derzeit ist noch nicht klar, wann weitere Hersteller ihr Softwareupdate freigeben werden. Erfahrungsgemäß dauert das allerdings eine ganze Weile. Wer übrigens bereits die aktuelle Beta-Version installiert hat, muss kein Update mehr einspielen. Dieses Mal soll es sich allerdings um ein langsames Rollout handeln, wie Google gegenüber TechCrunch mitteilt. Bis alle Nexus-Besitzer das OTA Update installieren können, sollen einige Wochen ins Land ziehen.

Quelle Bild: Asif Islam / Shutterstock.com

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

Huawei Mate 9 Erfahrungsbericht: der kleine Galaxy Note 7 Ersatz

Mit dem Huawei Mate 9 hat der chinesische Hersteller ein Smartphone veröffentlicht, welches durch schnelle Technik und einen großen Bildschirm auffallen

Verschlüsselung von WhatsApp war noch nie sicher [UPDATE]

Seit etwa einem Jahr werden sämtliche Chats bei WhatsApp verschlüsselt übertragen. Damit soll verhindert werden, dass Dritte mitlesen können. Doch

TechnikSurfer wünscht einen guten Rutsch und ein technikvolles Jahr 2017

Die letzten Stunden von diesem Jahr sind angebrochen – während wir noch ein paar Stunden 2016 hinter unserer Serverzeit stehen haben,

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.