Planet of Tech

Facebook verbessert Zwei-Faktor-Authentifizierung

Eine Zwei-Faktor-Authentifizierung ist im Internet keine Seltenheit mehr. Viele Anbieter senden ihren Nutzern einen TAN-Code auf das Smartphone, welcher beim Login-Vorgang eingegeben werden muss. Dadurch sollen unberechtigte Zugriffe besser abgewehrt werden. Nun scheint Facebook den doch recht umständlichen Vorgang zu vereinfachen und lässt den Code einfach weg.

Schon einige Zeit schützt Facebook seinen Login durch die Zwei-Faktor-Authentifizierung. Der zwei-Wege-Login kann vom Nutzer optional aktiviert werden. Bislang bekommt der Nutzer dann beim Login über ein unbekanntes Gerät einen Code per SMS zugeschickt. Wer die Smartphone-App verwendet, kann sich mit dem Codegenerator auch einen spezifischen Code generieren lassen. Die Codes sind dann jeweils nur 30 Sekunden gültig.

 

lo-c facebook Facebook Facebook verbessert Zwei-Faktor-Authentifizierung bigstock Bangkok Thailand Feb 119281691 660x440

 

Wie SmartDroid nun berichtet, vereinfacht Facebook den Vorgang derzeit. Die neue Methode ähnelt Google Prompt, welche im Juni diesen Jahres eingeführt wurde. Der Nutzer bekommt jetzt nämlich beim Login eine Push-Nachricht auf das Smartphone. Diese fragt, ob der Login berechtigt ist oder nicht. Mit einem Klick auf die Nachricht kann der Login bestätigt und durchgeführt werden. Selbstverständlich muss hierzu die Facebook App auf dem Smartphone installiert sein. Wie SmartDroid weiter berichtet, muss die App für die Authentifizierung jedoch nicht geöffnet werden.

Derzeit ist unklar, ob es sich hierbei lediglich um eine Testphase handelt. Während die neue Methode bei SmartDroid mit Android Nougat funktioniert, bekomme ich über iOS 10 den alten Codegenerator angezeigt. Vielleicht ist es auch nur eine Frage der Zeit, bis alle Nutzer von der neuen Funktion profitieren können. Wie sieht es bei euch aus – welches Betriebssystem verwendet ihr und wie müsst ihr euch authentifizieren?

Quelle Bild: blackzheep / Bigstockphoto

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

Huawei Mate 9 Erfahrungsbericht: der kleine Galaxy Note 7 Ersatz

Mit dem Huawei Mate 9 hat der chinesische Hersteller ein Smartphone veröffentlicht, welches durch schnelle Technik und einen großen Bildschirm auffallen

Verschlüsselung von WhatsApp war noch nie sicher [UPDATE]

Seit etwa einem Jahr werden sämtliche Chats bei WhatsApp verschlüsselt übertragen. Damit soll verhindert werden, dass Dritte mitlesen können. Doch

TechnikSurfer wünscht einen guten Rutsch und ein technikvolles Jahr 2017

Die letzten Stunden von diesem Jahr sind angebrochen – während wir noch ein paar Stunden 2016 hinter unserer Serverzeit stehen haben,

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.