Planet of Tech

Facebook Messenger: Reactions und Erwähnungen treffen ab heute ein

Der Facebook Messenger bekommt zum zweiten Mal in diesem Monat neue Funktionen verpasst. Diesmal trudeln ab heute zwei neue sinnvolle Features ein, welche den Gesprächsverlauf vereinfachen sollen. Unter anderem kommen die aus den Timeline bekannten Reactions in den Chat. Außerdem werden Nutzer gesondert benachrichtig, wenn sie in Gruppenchats erwähnt werden. Die Funktionen werden seit heute ausgerollt.

Erst Anfang März hat Facebook seinen hauseigenen Messenger ein wenig verspielter gestaltet. Mit der Annäherung an Snapchat erhofft sich der Konzern, dass die Bekannten künftig auch offline wieder etwas häufiger sozial interagieren. Ziemlich zeitgleich startete die Testphase für die Reactions im Facebook Messenger. Dieser Beta Test ist nun abgeschlossen, die Reaktionen sind ab sofort weltweit verfügbar. Mit einem längeren Klick auf die Nachrichten können Nutzer mit den gewöhnlichen Facebook Emojis auf diese reagieren. Darunter dürfen die Daumen natürlich nicht fehlen. Neu: im Facebook Messenger gibt es jetzt sogar einen Dislike Button.

 

Facebook Messenger - Reactions Facebook Messenger Facebook Messenger: Reactions und Erwähnungen treffen ab heute ein fb messenger reme 660x495

 

Selbstverständlich werden Benachrichtigungen wie bei normalen Textnachrichten ausgespielt. Die Reaktionen sind nicht nur im Einzelchat, sondern auch in Gruppenchats möglich. A pros pos Gruppenchat: auch hier gibt es ein wichtiges neues Feature. Mentions gibt es schon längere Zeit bei WhatsApp und findet jetzt auch beim Facebook Messenger Einklang.

Im Gruppenchat können Nutzer mit einem @ erwähnt werden. Beispielsweise bekommt Tom eine gesonderte Push-Nachricht auf sein Smartphone, wenn einer seiner Gesprächspartner im Gruppenchat @Tom schreibt. Wird Facebook Messenger über diese Benachrichtigung geöffnet, springt die App automatisch zu der entsprechenden Nachricht. Vor allem bei mehreren Nachrichten kann so lästiges Scrollen und Suchen umgangen werden.

 

Pushnachricht bei Facebook Messenger Mention Facebook Messenger Facebook Messenger: Reactions und Erwähnungen treffen ab heute ein facebook messenger mentions 2  336x660

 

Die beiden neuen Funktionen sind bereits im Facebook Messenger implementiert und müssen nur noch serverseitig für die iOS- und Android Nutzer freigeschaltet werden. Dieser Schritt wurde heute gestartet, sodass schon in wenigen Tagen alle Nutzer die Features auskosten können.

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

Android 9.0 Pie ist da: Google setzt auf KI, beliebte iOS-Features und mehr Sicherheit

Google hat Android 9.0 Pie vorgestellt. Das Update greift einige Funktionen von Apples iOS auf und versucht weiter mit AI zu punkten. Auch soll die Sicherheit durch HTTPS für alle Apps besser werden.

Samsung Galaxy A8 (2018) ab sofort doch in Deutschland verfügbar

Das Samsung Galaxy A8 (2018) kommt jetzt doch nach Deutschland – mit Einschränkungen. Obwohl der Preis bereits unter der Preisempfehlung liegt, lohnt sich der Blick zum ehemaligen Flaggschiff des Herstellers.

MWC 2018: Sony enthüllt Xperia XZ2 Reihe

Eineinhalb Jahre nach Einführung der Sony Xperia XZ-Serie stellt der Japaner im Rahmen des MWC seine zweite Generation vor. Das neue Sony Xperia XZ2 soll die Smartphone-Riege anführen und schließt sich aktuellen Trends an.

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.