Planet of Tech

Doogee Homtom HT6 kann bei Gearbest vorbestellt werden Anzeige

Bei dem nachfolgenden Artikel handelt es sich um Werbung.

 

Bereits im Juli hat das chinesische Unternehmen Dooggee sein erstes Smartphone vorgestellt. Der Chinese möchte diverse Smartphones mit Powerakku auf den Markt bringen. Nun kann die Neuheit mit dem Namen Homtom HT6 auch in Deutschland vorbestellt werden.

Viele von euch werden den Hersteller Dooggee nicht kennen. Hierbei handelt es sich um einen Neueinsteiger im Smartphone-Markt. Das Unternehmen konzentriert sich auf Handys mit großen Akkus. Das erste Smartphone mit dem Namen Homtom HT6 dient mit einem 5,5 Zoll großen HD-Display. Dieses löst mit 1280×720 Pixeln auf. Als Prozessor dient der MediaTek MT6735. Hierbei handelt es sich um einen quad-core Prozessor mit bis zu 1,5 GHz sowie zwei Gigabyte Arbeitsspeicher. Der interne Speicher ist 16 Gigabyte groß.

 

Gearbest verkauft Doogee Homtom HT6 nach Deutschland homtom Doogee Homtom HT6 kann bei Gearbest vorbestellt werden 1442365269159 P 3117621 680x680

 

Der Akku glänzt mit ganzen 6.250 mAh. Dies ist auf dem Smartphone-Markt sehr selten zu finden. Damit der Ladevorgang nicht ins Unendliche geht, wird die MediaTek Pump Express Plus Technologie verbaut. Mit dieser kann der Akku innerhalb von 30 Minuten um 75 Prozent geladen werden. Ebenfalls verbaut ist eine 13 Megapixel Kamera mit einer Sony-Linse. Nicht vergessen werden darf die fünf Megapixel Frontkamera. Das Doogee Homtom HT6 wird mit Android 5.1 ausgeliefert.

Sicherlich ist das Gerät nicht unbedingt der Renner. Dafür kommt ein recht aktuelles Betriebssystem zum Einsatz und der Akku hört sich auch klasse an. Ob der Rest der Hardware überzeugt, muss jeder mit sich selbst ausmachen. Das Teil kann mittlerweile bei dem Onlinehändler Gearbest für 125 Euro vorbestellt werden. Obwohl das Paket aus China kommt, fallen keinerlei Versandkosten an. Vorbestellungen werden bis zum 30. Oktober entgegengenommen.

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Werbung

Werbung

Bei diesem Artikel handelt es sich um einen gesponserten Artikel. Dieser gesponserte Artikel kann von uns, als auch von unserem Kunden verfasst worden sein. Handelt es sich um einen Testbericht, so wurde dieser auf jeden Fall in der TechnikSurfer Onlineredaktion verfasst. Der Kunde hat keinen Einfluss auf die Bewertung bei einem Testbericht.


Ähnliche Artikel

EU plant schnellen Glasfaserausbau bis 2025 – Deutsche Telekom widersetzt sich

Die Europäische Union ist bei der Digitalisierung hinten dran, allen voran Deutschland. Während in weiten Teilen der Welt bereits Glasfasernetze

Google stellt das modulare Smartphone Project Ara offiziell ein

Google hat heute offiziell bekannt gegeben, sein jüngstes Smartphone-Projekt einstellen zu wollen. Hierbei handelt es sich um Project Ara, hinter

Facebook testet Sound bei Autoplay-Videos

Videos in Facebook bekommen immer mehr Bedeutung. Nachdem das soziale Netzwerk seine Live-Videos eingeführt hat, folgten neue Werbeformen für die

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.