Planet of Tech

Bixby: erste Details des digitalen Assistenten vom Samsung Galaxy S8 verraten

In der kommenden Woche wird Samsung sein neues Smartphone-Flaggschiff endlich vorstellen. Bereits im Voraus hat der Südkoreaner einen wichtigen Bestandteil von dem neuen Gerät gezeigt: den digitalen Assistenten Bixby. Der Assistent soll durch künstliche Intelligenz noch besser sein, als seine Kontrahenten. Zwar wurde das User Interface noch nicht gezeigt, allerdings sind die ersten Highlights von Samsungs erstem Sprachassistenten bekannt.

Bixby – das soll vermutlich eines der Killerwerkzeuge im Samsung Galaxy S8 werden, welches in der kommenden Woche vorgestellt wird. Bei Bixby handelt es sich um einen Sprachassistenten, welcher vorerst in dem Galaxy S8 Einzug erhalten wird und anschließend auf weitere Smartphones kommen soll. Samsung hat den Assistenten heute offiziell bekannt gegeben und auch teilweise vorgestellt. Während es noch keinen genauen Einblick auf die Funktionen gibt ist eins klar: der Sprachassistent protzt nur so vor künstlicher Intelligenz.

 

Samsung bixby Bixby: erste Details des digitalen Assistenten vom Samsung Galaxy S8 verraten Samsung MWC 2017

 

Das Samsung Galaxy S8 wird sogar einen eigenen Button bekommen, welcher Bixby starten wird. Das zeigt, wie wichtig dieses neue Feature in dem Smartphone werden wird. Im Gegensatz zu vielen anderen Sprachassistenten ist Bixby mit Apps entweder überhaupt nicht oder komplett funktionstüchtig. Heißt konkret: wenn eine App mit dem Assistenten zusammenarbeitet ist dieser in der Lage, jede einzelne Funktion der App zu beherrschen. Google Assistant oder Siri können hingegen nur manche Aufgaben abnehmen. Außerdem erkennt Samsungs Neuentwicklung automatisch den Kontext anhand der geöffneten App und führt entsprechende Aktionen aus.

Bixby ist darüberhinaus in der Lage, sich fehlende Informationen selbst erschließen zu können. Sollten die gegebenen Infos auch dazu nicht ausreichen, fragt der Sprachassistent gezielt nach den benötigten Angaben. Andere Assistenten brechen ihre Aufgabe einfach ab, wenn Details fehlen. Bixby hakt solange nach, bis alle benötigten Informationen vorhanden sind und die Aufgabe ausgeführt werden kann. Künstliche Intelligenz pur, so wirbt zumindest Samsung.

 

Der Sprachassistent wird anfangs mit zahlreichen Apps komplett kompatibel sein. Allerdings gibt es bislang kein SDK für Entwickler, weshalb diese Apps nicht alleine anpassen können. Laut Samsung soll ein entsprechendes SDK allerdings bald folgen, sodass alle Apps Bixby fähig gemacht werden können.

Das Ziel: der Sprachassistent soll in den kommenden Jahren nicht nur auf Smartphones verfügbar sein. Der Hersteller möchte die Entwicklung auf alle Geräte bringen, wo der Einsatz von Assistenten sinnvoll erscheint. Sei es beispielsweise bei Kühlschränken oder weiteren Smart Home Produkten. Wenn es nach Samsung geht ist Bixby bereits jetzt der klügste Sprachassistent, welchen es gibt. Aber mal ehrlich – das behauptet doch ohnehin jeder Entwickler von seinem „Baby“.

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

WhatsApp teilt jetzt den Live-Standort seiner Nutzer

In WhatsApp kann schon lange der Standort geteilt werden, jetzt wird das Feature auf Echtzeit ausgeweitet. Wer möchte, kann seinen Standort künftig aktuell halten, anstatt eine möglicherweise mittlerweile veraltete Information seinen Freunden zu senden.

SQUID die App für den individuellen News-Mix

Mit der News-App SQUID können sich Nutzer ihren individuellen News-Mix zusammenstellen. Sofort nach der Installation bekommt der Nutzer seinen Nachrichten-Shake geboten, zudem können sogar neue Sprachen gelernt werden.

Vodafone Pass: Ausgewählte Apps ohne Datendrosselung verwenden – StreamOn Konkurrenz mit Spotify [UPDATE]

Vodafone Pass ist da, ein ähnliches Angebot wie StreamOn der Telekom. Der neue Dienst nimmt nicht nur Streaming aus, sondern beschäftigt sich mit sämtlichen Apps.

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.