Planet of Tech

Asus ZenWatch 3 kommt nächste Woche in den Handel – Vorbestellen möglich

Wie angekündigt startet Asus in der kommenden Woche mit einer neuen Smartwatch-Generation durch. Die neue Asus ZenWatch 3 wurde bereits Ende August präsentiert und kann seit heute vorbestellt werden. Die Neuheit findet ab kommender Woche den Weg zu den ersten Kunden.

Mit der Asus ZenWatch 3 führt der taiwanische Hersteller seine recht erfolgreiche Smartwatch-Serie fort. Bereits auf der IFA im September wurde die neue Generation präsentiert. In einer Pressemitteilung hat der Taiwaner mitgeteilt, ab heute Vorbestellungen entgegennehmen zu wollen. Die Asus ZenWatch 3 besitzt wie seine Vorgänger ein 1,38 Zoll großes, rundes Display, im Inneren versteckt sich der Qualcomm Snapdragon Wear 2100.

 

dv-c asus zenwatch 3 Asus ZenWatch 3 Asus ZenWatch 3 kommt nächste Woche in den Handel – Vorbestellen möglich 201608311038284653 660x660

 

Die beiden Highlights sind der vier Gigabyte große Speicher sowie der Akku. Obwohl die Smartwatch nur 9,95 Millimeter dick ist, sollen Laufzeiten von bis zu zwei Tagen erreicht werden. Mit dem Eco Mode seien sogar bis zu drei Tage drin. Mittels HyperCharge kann das Wearable innerhalb 15 Minuten um 60 Prozent geladen werden. Das Gehäuse besteht aus Edelstahl und ist dank IP67 Zertifizierung bis zu einem gewissen Grad vor Wasser geschützt.

Seit heute kann die Asus ZenWatch 3 mit Lederarmband vorbestellt werden. Der Preis beträgt hierfür 249 Euro. Bereits am kommenden Montag, 17. Oktober, geht die neue Generation dann offiziell in den Handel. Die günstigere Variante mit Silikonarmband soll demnächst folgen – in der Vorbestellung als auch in den Läden. Der Taiwaner veranschlagt 229 Euro für das billigere Armband.

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

Huawei Mate 9 Erfahrungsbericht: der kleine Galaxy Note 7 Ersatz

Mit dem Huawei Mate 9 hat der chinesische Hersteller ein Smartphone veröffentlicht, welches durch schnelle Technik und einen großen Bildschirm auffallen

Verschlüsselung von WhatsApp war noch nie sicher [UPDATE]

Seit etwa einem Jahr werden sämtliche Chats bei WhatsApp verschlüsselt übertragen. Damit soll verhindert werden, dass Dritte mitlesen können. Doch

TechnikSurfer wünscht einen guten Rutsch und ein technikvolles Jahr 2017

Die letzten Stunden von diesem Jahr sind angebrochen – während wir noch ein paar Stunden 2016 hinter unserer Serverzeit stehen haben,

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.