Planet of Tech

Apple startet öffentliches Betaprogramm für iOS

Apple startet öffentliches Betaprogramm für iOS

Am gestrigen Donnerstag veröffentlichte der Kalifornier Apple eine neue Beta von iOS für seine Entwickler, nämlich die dritte Beta von iOS 8.3. Außerdem startete der Konzern ein öffentliches Beta-Programm, wie man es bereits von OS X seit OS X Yosemite kennt.

Die dritte Beta hat keinerlei großen Änderungen in Petto. Des größte Feature bekommt die Nachrichtenapp. In dieser können die Nachrichten nun gefiltert werden in bekannte Nummern aus den Kontakten und unbekannten Nummern. Zudem besitzt die Applikation nun die Möglichkeit, Spam-Nachrichten an den Entwickler zu melden – sofern diese als iMessage verfasst wurde.

 

Die freiwilligen Teilnehmer an dem Betaprogramm können sich kostenlos auf der extra eingerichteten iOS-Seed Website anmelden. Allerdings können sich komischerweise zur Zeit nicht alle Nutzer zu dem Programm anmelden. Zwischenzeitlich sieht es so aus, als ob das Unternehmen die Tester selber einlädt. Nach welchem Kriterium iOS-Nutzer eingeladen werden und ob das Programm wirklich nur für Eingeladene möglich ist, ist unbekannt. Nach der Anmeldung kann man die Betas kostenlos herunterladen. Allerdings erhalten die Tester eine andere Version, als registrierte Entwickler. Laut Apple wird das öffentliche Programm zudem nicht so oft von einem Update erfahren, als angemeldete Entwickler.

Hauptgrund für das öffentliche Testen neuer Software ist der, dass der Konzern schneller Bugs und Fehler findet. Dabei setzt das Unternehmen auf das Feedback der Tester. Das Programm läuft genau gleich ab, wie die öffentliche Betaphase von OS X Yosemite, welches erstmals vergangenen Sommer veröffentlicht wurde. Die öffentliche Betaphase wird wahrscheinlich auf für iOS 9 verfügbar sein. Bevor man die Beta installiert, empfiehlt es sich allemal ein Backup anzulegen. Man sollte sich zudem im Klaren darüber sein, dass man eine Betaversion der Software nutzt, welche durchaus von Bugs besessen sein können. Nicht jede Drittanbieterapp mag neue iOS Versionen im Betamodus, da diese erst an die neue Software angepasst werden müssen. Es wird empfohlen, die Beta auf einem Zweitgerät zu installieren.

Quelle Titelbild: Maestro studio / Shutterstock.com

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

EU plant schnellen Glasfaserausbau bis 2025 – Deutsche Telekom widersetzt sich

Die Europäische Union ist bei der Digitalisierung hinten dran, allen voran Deutschland. Während in weiten Teilen der Welt bereits Glasfasernetze

Google stellt das modulare Smartphone Project Ara offiziell ein

Google hat heute offiziell bekannt gegeben, sein jüngstes Smartphone-Projekt einstellen zu wollen. Hierbei handelt es sich um Project Ara, hinter

Facebook testet Sound bei Autoplay-Videos

Videos in Facebook bekommen immer mehr Bedeutung. Nachdem das soziale Netzwerk seine Live-Videos eingeführt hat, folgten neue Werbeformen für die

  1. Apple veröffentlicht iOS 8.3 9 April, 2015, 10:41

    […] Änderung wurde schon bei der letzten Betaversion bekannt. Die Nachrichtenapp erhält neue Funktionen. Zum Einen lassen sich […]

    Reply this comment

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.