Planet of Tech

Apple Music: 11 Millionen Probeabonnements

Am 30. Juni wurde der neue Streamingdienst Apple Music gestartet. Rund fünf Wochen nach dem Start wurden erste offizielle Zahlen veröffentlicht. Während der Konzern optimistisch auf die Zahlen sieht, haben sich die Aktionäre sicherlich mehr von dem neuen Dienst erwartet.

Es gibt bereits elf Millionen Mitgliedschaften von Apple Music. Davon seien zwei Millionen Familienmitgliedschaften. Diese kosten im Monat rund fünf Euro mehr, ermöglichen jedoch das Nutzen von sechs Geräten zeitgleich. Diese Zahlen wurden in einem Interview mit USA Today genannt. Allerdings handelt es sich bei den Mitgliedschaften derzeit lediglich um kostenlose Probeabonnements. Zu Beginn der Mitgliedschaft erhalten Neukunden drei Monate umsonst. Im Herbst wird es deshalb interessant, wie viele ihr kostenloses Abo auf die kostenpflichtige Mitgliedschaft umwandeln werden.

 

Apple Music beheimatet 11 Millionen Mitglieder Apple Music Apple Music: 11 Millionen Probeabonnements shutterstock 294929396 680x466

 

Im Vergleich dazu: der größte Konkurrent Spotify hat eigenen Angaben zufolge derzeit 20 Millionen zahlende und weitere 55 Millionen nichtzahlende Kunden. Medienberichten zufolge hat Apple Music auf längere Zeit jedoch das größere Potential. Es gibt derzeit insgesamt 800 Millionen iTunes-Accounts. In wenigen Jahren – so rechnen Analysten – könne der neue Streamingdienst von Apple 100 Millionen Mitgliedschaften verbuchen.

Derzeit sind die Zahlen im Vergleich zu Spotify sicherlich kein Durchbruch. Dennoch ist der Konzern von den neuen Zahlen überwältigt und sieht diese optimistisch. Dies geht aus dem Interview mit Eddy Cue hervor. Ob dies die Aktionäre jedoch auch so sehen, wird der Aktienkurs in den nächsten Tagen zeigen. Dieser ist derzeit sowieso auf Tauchgang.

Quelle Bild: Gil C / Shutterstock.com

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

EU plant schnellen Glasfaserausbau bis 2025 – Deutsche Telekom widersetzt sich

Die Europäische Union ist bei der Digitalisierung hinten dran, allen voran Deutschland. Während in weiten Teilen der Welt bereits Glasfasernetze

Google stellt das modulare Smartphone Project Ara offiziell ein

Google hat heute offiziell bekannt gegeben, sein jüngstes Smartphone-Projekt einstellen zu wollen. Hierbei handelt es sich um Project Ara, hinter

Facebook testet Sound bei Autoplay-Videos

Videos in Facebook bekommen immer mehr Bedeutung. Nachdem das soziale Netzwerk seine Live-Videos eingeführt hat, folgten neue Werbeformen für die

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.