Planet of Tech

Apple Music entlohnt Musiker nun doch während der Testphase

Apple Music entlohnt Musiker nun doch während der Testphase

In rund einer Woche startet das neue Streaming-Angebot Apple Music. Doch bereits im Voraus gibt es viel Kritik an dem kommenden Angebot. Grund hierfür ist die kostenlose Probephase. Neukunden haben die Möglichkeit, die Streaming-Plattform vorerst drei Monate lang kostenlos zu testen – auf Kosten der Musiker.

Die ersten drei Monate bei Apple Music sind umsonst. Für die Neukunden als auch für die Musiker. Denn laut Vertrag erhalten die Labels beziehungsweise die Künstler innerhalb der Testphase keine Vergütung für gestreamte Titel. Dies sorgte für große Unruhen im Netz. Nicht nur der deutsche Verband unabhängiger Musikunternehmer kritisierte dies in einem offenen Brief sondern auch Taylor Swift. Die Sängerin ging noch weiter und zog ihr neustes Album 1989 aus dem Angebot zurück.

 

Twitter: Eddy Cues erlösende Nachricht für Apple Music Apple Music Apple Music entlohnt Musiker nun doch während der Testphase Cue Twitter 680x453

 

Nun gab es eine erfreuliche Nachricht von Eddy Cue. Cue ist zuständig für digitale Inhalte bei Apple, deshalb auch für Apple Music. Auf Twitter teilte Eddy Cue in insgesamt drei Tweets mit, dass die Künstler nun auch während der Probephase in den ersten drei Monaten eine Vergütung erhalten werden. In einem der Tweets ging Cue unter anderem auch auf den offenen Brief von Swift ein. Vermutlich wird die Vergütung während der Probezeit noch nicht so hoch ausfallen, wie danach. Nach der Probezeit ist im Schnitt eine Vergütung von 74 Prozent vorgesehen. Vermutlich versendet der Konzern aus Cupertino nun neue Verträge an die Labels. Einzelheiten hierzu sind allerdings nicht bekannt.

Apple wirbt damit, dass das Streaming-Angebot Apple Music zu Beginn rund 30 Millionen Titel beinhaltet. Die Plattform startet kommenden Dienstag, 30. Juni, in rund 100 Ländern weltweit. Während der Grundpreis von 9,99 Euro mit anderen Anbietern gleich auf ist, ist der Familienaccount für bis zu sechs Nutzer mit 14,99 Euro momentan am Günstigsten.

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

EU plant schnellen Glasfaserausbau bis 2025 – Deutsche Telekom widersetzt sich

Die Europäische Union ist bei der Digitalisierung hinten dran, allen voran Deutschland. Während in weiten Teilen der Welt bereits Glasfasernetze

Google stellt das modulare Smartphone Project Ara offiziell ein

Google hat heute offiziell bekannt gegeben, sein jüngstes Smartphone-Projekt einstellen zu wollen. Hierbei handelt es sich um Project Ara, hinter

Facebook testet Sound bei Autoplay-Videos

Videos in Facebook bekommen immer mehr Bedeutung. Nachdem das soziale Netzwerk seine Live-Videos eingeführt hat, folgten neue Werbeformen für die

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.