Planet of Tech

Amazon: Streiks und Sonderangebote zur Osterzeit

Amazon: Streiks und Sonderangebote zur Osterzeit

Pünktlich zur Osterzeit gehen die Streiks bei dem Onlineversandhändler Amazon weiter. Neben neuen Streiks in Bayern starten bei dem Unternehmen Sonderangebote in dieser Woche.

Vom 23. bis 30. März gibt es bei Amazon in den Blitzangeboten rund 3.000 Sonderangebote. Innerhalb von 9 Uhr bis 19 Uhr gibt jede halbe Stunde meist limitierte Sonderangebote. Diese gelten immer 30 Minuten beziehungsweise solange der Vorrat reicht. Zwar sind manche Angebote nur Scheinschnäppchen, jedoch kann bei vielen Produkten auch gut gespart werden. Die Produktkategorien sind nicht beschränkt, sondern variieren komplett.

 

Neben der Osterwoche hat Verdi in dem bayrischen Graben nahe von Augsburg zu neuen Streiks aufgerufen. Die letzten Streiks fanden vergangene Woche in den Standorten Bad Hersfeld und Leipzig statt. Der Grund der neuen Aufrufe sind weiterhin die befristeten Arbeitsverträge. Zudem seien die Arbeitsbedingungen bei Amazon durch den hohen Leistungsdruck gesundheitsgefährdend. Nach Angaben von Verdi seien alleine an dem Standort Graben rund Dreiviertel aller Angestellten dauerhaft krank. Der Konflikt besteht nun schon seit zwei Jahren. Begonnen hatten diese erstmals im Frühjahr 2013. Das Unternehmen Amazon sei allerdings nicht bereit, Tarifverhandlungen zu führen und lehnt diese immer wieder erneut ab. Der neue Streik hat bereits heute morgen begonnen und soll bis Mittwoch anhalten. Ob es zu Verzögerungen bei Osterlieferungen kommen wird, bleibt abzuwarten.

Quelle Titelbild: Twin Design / Shutterstock.com

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

EU plant schnellen Glasfaserausbau bis 2025 – Deutsche Telekom widersetzt sich

Die Europäische Union ist bei der Digitalisierung hinten dran, allen voran Deutschland. Während in weiten Teilen der Welt bereits Glasfasernetze

Google stellt das modulare Smartphone Project Ara offiziell ein

Google hat heute offiziell bekannt gegeben, sein jüngstes Smartphone-Projekt einstellen zu wollen. Hierbei handelt es sich um Project Ara, hinter

Facebook testet Sound bei Autoplay-Videos

Videos in Facebook bekommen immer mehr Bedeutung. Nachdem das soziale Netzwerk seine Live-Videos eingeführt hat, folgten neue Werbeformen für die

  1. Bettina
    Bettina 31 März, 2015, 13:21

    Auweia, hoffentlich kommen meine Sachen rechtzeitig. Ich habe nämlich am Wochenende per Amazon App einen ganzen Stapel an Zeugs bestellt, das möglichst pünktlich zu Ostern da sein soll. Erst als ich meine Bestellung komplett hatte, bekam ich über Simply Newszufälligerweise mit, dass es bei Amazon zu Streiks kommen könnte. Schöner Mist. Aber die Leut wollen natürlich auch für ihren Job angemessen bezahlt werden, das verstehe ich ja. Nur der Zeitpunkt ist denkbar ungünstig.

    Reply this comment
    • Moritz Krauss
      Moritz Krauss Author 31 März, 2015, 14:04

      Hallo Bettina,

      ich denke schon, dass das kommt. Also ich habe heute was über Prime bestellt und das soll schon morgen da sein. Ich glaube, dass Amazon das ganz gut in den Griff bekommt und auch auf die einzelne Standorte verteilt. Ich drücke dir jedenfalls die Daumen.

      Ich wünsche dir schöne Ostern.

      Viele Grüße

      Moritz

      Reply this comment

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.