Planet of Tech

Xiaomi Mi Max mit Riesendisplay vorgestellt

Der chinesische Hersteller geht wieder mit einem neuen Highlight an den Start. Das Xiaomi Mi Max zählt mit seiner Größe eindeutig zu einem Phablet der Extraklasse. Das Highend-Gerät ist für einen Preis von umgerechnet 200 Euro zu haben und bietet damit ein gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Da ist es also: das Xiaomi Mi Max. Mit 6,44 Zoll ist das Phablet das bislang größte Smartphone aus dem Hause Xiaomi. Für viele dürfte der Bildschirm fast schon zu groß sein, vor allem weil das Handling mit der Hosentasche nicht mehr so leicht gelingen dürfe. Davon abgesehen lockt die Neuheit mit FullHD und verschiedenen Varianten. Je nach Wahl kommt das Smartphone mit einem drei Gigabyte großen Arbeitsspeicher zurecht. Dieser wird mit 32 Gigabyte oder 64 Gigabyte internem Speicher verbunden. Alternativ gibt es auch vier Gigabyte Arbeitsspeicher. Hier ist der interne Speicherplatz 128 Gigabyte groß.

 

dv-c xiaomi mi max smartphone phablet Xiaomi Mi Max Xiaomi Mi Max mit Riesendisplay vorgestellt Das neue Xiaomi Mi Max 660x371

 

Die drei Gigabyte RAM Varianten kommen mit dem Qualcomm Snapdragon 650 daher. Wer zum vier Gigabyte Modell greift, wird mit einem Qualcomm Snapdragon 652 ausgestattet. Auch der Akku kann sich durchaus blicken lassen. Hier setzt Xiaomi auf 4.850 mAh. Laut Hersteller soll der Saft für drei bis vier Tage im Standby-Modus halten. Im Übrigen kann der Speicherplatz mit einer microSD Karte erweitert werden. Wem der Speicherlatz ausreicht, der kann alternativ eine zweite SIM-Karte einlegen.

Auf der Rückseite befindet sich nicht nur der Fingerabdrucksensor, sondern auch die Hauptkamera. Diese löst mit 16 Megapixel aus und wird mit Autofokus ausgestattet. Die fünf Megapixel Frontkamera dient mit einem 85 Grad Weitwinkelobjektiv. Bei der Konnektivität können sich W-LAN ac, Bluetooth 4.2, GPS und LTE sehen lassen.

 

dv-c xiaomi mi max smartphone phablet Xiaomi Mi Max Xiaomi Mi Max mit Riesendisplay vorgestellt Xiaomi Mi Max mit Riesendisplay 660x371

 

Zeitgleich mit dem Xiaomi Mi Max stellt der Hersteller auch die neue Benutzeroberfläche MIUI 8.0 vor. Diese setzt vor allem auf einen Power-Saving Modus und noch mehr Sicherheit. Unter anderem können Notizen mit einem Passwort versehen werden und wenn Hacker versuchen anzugreifen, soll auch das angezeigt werden. Mit dabei sind auch einige Designanpassungen. Bereits ab dem 17. Juni gibt es eine Developer Variante, welche auf vielen Xiaomi Smartphones funktionieren soll. Ab dem 16. Mai können sich die Nutzer für diese Preview registrieren.

Das Xiaomi Mi Max, welches später natürlich ebenfalls mit der MIUI 8.0 ausgestattet wird, kann bereits ab der kommenden Woche gekauft werden. Wie immer kann das Phablet in Europa nur als Import-Ware bestellt werden. Für das Xiaomi Mi Max werden umgerechnet mindestens 200 Euro (drei GB + 32 GB) fällig. Das größte Modell (vier GB RAM + 128 GB) schlägt mit „nur“ 270 Euro zu buche.

 

dv-c xiaomi mi max smartphone phablet Xiaomi Mi Max Xiaomi Mi Max mit Riesendisplay vorgestellt Das ist das Xiaomi Mi Max 660x371

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

Huawei Mate 9 Erfahrungsbericht: der kleine Galaxy Note 7 Ersatz

Mit dem Huawei Mate 9 hat der chinesische Hersteller ein Smartphone veröffentlicht, welches durch schnelle Technik und einen großen Bildschirm auffallen

Verschlüsselung von WhatsApp war noch nie sicher [UPDATE]

Seit etwa einem Jahr werden sämtliche Chats bei WhatsApp verschlüsselt übertragen. Damit soll verhindert werden, dass Dritte mitlesen können. Doch

TechnikSurfer wünscht einen guten Rutsch und ein technikvolles Jahr 2017

Die letzten Stunden von diesem Jahr sind angebrochen – während wir noch ein paar Stunden 2016 hinter unserer Serverzeit stehen haben,

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.