Planet of Tech

W-LAN für alle: Unitymedia Router werden zu WifiSpots für die Öffentlichkeit

Unitymedia möchte sein Hotspot Angebot namens WifiSpot in Deutschland ausweiten. Dazu sollen jetzt auch Privatkunden beitragen. Ab Sommer werden privaten Route zu einer öffentlichen Quelle für alle Kunden des Providers. Selbstverständlich können die Kunden die Funktion deaktivieren, verlieren damit aber auch einige Vorteile.

Unitymedia möchte seinen Kunden bis Ende 2016 ein W-LAN Netz mit 1,5 Millionen Hotspots aka WifiSpots bieten. Das hat der Provider heute in einer Pressemitteilung bekannt gegeben. Der erste Schritt beginnt bereits im Sommer. Alle Router werden dann zu einem WifiSpot umfunktioniert. Will heißen: alle Kunden des Anbieters können dann kostenfrei andere Router aus dem Kabelnetz nutzen. Jeder Kunde kann sich in einen anderen W-LAN Router einloggen, sofern man selbst ebenfalls einen WifiSpot anbietet.

 

Unitymedia startet WifiSpot unitymedia W-LAN für alle: Unitymedia Router werden zu WifiSpots für die Öffentlichkeit Unitymedia startet WifiSpot 536x630

 

Mit dem neuen W-LAN Netz sollen Geschwindigkeiten von bis zu 150 Mbit/s erreicht werden. Pro WifiSpot können sich maximal fünf Benutzer gleichzeitig einloggen. Der Routerbesitzer soll dabei nicht benachteiligt werden. Für den WifiSpot macht der Router ein getrenntes W-LAN Netz auf, welches mit WPA2 verschlüsselt ist. Auch die Daten werden getrennt übertragen, sodass Unitymedia die rechtliche Haftung für den öffentlichen Teil des Netzes übernehmen kann. Damit der Kunde nicht unter der Bandbreite leiden muss, werden diesem zehn Mbit/s mehr zur Verfügung gestellt. Wer sich einmal mit seinem Endgerät in das Netz einloggt, muss dies kein weiteres Mal tun. Denn das Gerät verbindet sich dann automatisch mit dem großen W-LAN Netz, wodurch das Datenvolumen geschont werden soll.

Wie es bislang aussieht wird die neue WifiSpot Option automatisch aktiviert. Der Kunde kann diese im Kundencenter manuell deaktivieren. Allerdings verliert dieser dann die Möglichkeit, sich kostenfrei mit anderen Unitymedia WifiSpots zu verbinden. Auch von den zehn Mbit/s extra kann der Kunde dann nicht mehr profitieren. Bereits in 100 Städten gibt es rund 1.000 solche WifiSpots an öffentlichen Plätzen oder Restaurants. Weitere Informationen möchte Unitymedia zeitnah seinen Kunden mitteilen. Auf der Website gibt es bereits erste Informationen zu dem Ablauf des neuen Features.

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

Huawei Mate 9 Erfahrungsbericht: der kleine Galaxy Note 7 Ersatz

Mit dem Huawei Mate 9 hat der chinesische Hersteller ein Smartphone veröffentlicht, welches durch schnelle Technik und einen großen Bildschirm auffallen

Verschlüsselung von WhatsApp war noch nie sicher [UPDATE]

Seit etwa einem Jahr werden sämtliche Chats bei WhatsApp verschlüsselt übertragen. Damit soll verhindert werden, dass Dritte mitlesen können. Doch

TechnikSurfer wünscht einen guten Rutsch und ein technikvolles Jahr 2017

Die letzten Stunden von diesem Jahr sind angebrochen – während wir noch ein paar Stunden 2016 hinter unserer Serverzeit stehen haben,

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.