Planet of Tech

Vodafone und O2 führen eSIM ein

Das digitale Zeitalter schlägt wieder zu: die herkömmliche SIM-Karte wird in der kommenden Zeit ausdienen – auch in Deutschland. Heute haben Vodafone und O2 angekündigt, als erste Mobilfunkanbieter die ebeddedSIM (kurz eSIM) anzubieten. Die neue Methode soll zunächst bei Smartwatches eingesetzt werden.

Vodafone und O2 haben heute mitgeteilt, innerhalb der kommenden Monaten die ersten eSIM-Karten zu aktivieren. Die embeddedSIM ist fest im Gerät verbaut, sodass diese nur noch von dem Mobilfunkanbieter aktiviert werden muss. Der Kunde bekommt also keine gewöhnliche Karte mehr zugeschickt, sondern muss nur noch sein individuelles SIM-Karten Profil installieren. Dazu schickt Vodafone neben PIN und PUK künftig eine Aktivierungskarte. Auf dieser ist ein QR-Code zu finden, welcher mit dem Smartphone gescannt werden muss. Im folgenden Schritt wird das entsprechende SIM-Profil verschlüsselt auf das Smartphone geladen.

 

Vodafone führt eSIM ein eSIM Vodafone und O2 führen eSIM ein Vodafone fuehrt eSIM ein 630x420

 

Die neuen eSIMs haben mehrere Vorteile. Vor allem kleinere Geräte wie Smartwatches, Fitnessarmbänder oder Daten-Brillen profitieren enorm. Das SIM-Karten Profil wird beispielsweise per Bluetooth auf die Smartwatch übertragen. Auch auf dem Smartphone hat die ebeddedSIM einige Vorteile. Es können mehrere Profile gleichzeitig hinterlegt werden, sodass diese nur gewechselt werden müssen. Vor allem im Ausland ist das praktisch. Auch der Anbieterwechsel geht mit der neuen Methode deutlich unkomplizierter und schneller vonstatten. Allerdings werden die eSIMs nicht von dem Mobilfunkanbieter ausgeliefert. Künftig werden diese nämlich direkt von dem Hersteller fest eingebaut und können nicht gewechselt werden. Die bisherigen SIM-Karten verlieren dann ihre Funktionalität.

„<<Die eSIM ist ein weiterer wichtiger Schritt in die digitale Zukunft. Sie wird zum Schlüssel für das Internet der Dinge. Hersteller werden noch mehr Geräte und Maschinen noch einfacher miteinander vernetzen. Telekommunikationsanbietern eröffnen sich völlig neue Vermarktungschancen. Und Mobilfunkkunden bietet die eSIM künftig noch mehr Komfort beim Umgang mit zahlreichen Geräten>>, so der Vodafone Deutschland-Chef Hannes Amtsreiter.“ (Quelle: Pressemitteilung Vodafone)

 

Die neue eSIM wird ab dem 11. März bei Vodafone verfügbar sein. O2 hat einen Start im April angepeilt. Während die neue Karte bei Vodafone lediglich in 60 Shops in Hamburg, Berlin, Köln, Frankfurt, Düsseldorf und Dortmund verfügbar sein wird, gibt es bei O2 noch keine Informationen. Sicher ist jedoch, dass die ebeddedSIM vorerst nur für die Samsung Gear S2 3G verfügbar ist. Die Smartwatch muss dann direkt über den jeweiligen Provider gekauft werden. Außerdem ist ein entsprechender Tarif von Nöten.

Quelle Bild: Vodafone

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

Huawei Mate 9 Erfahrungsbericht: der kleine Galaxy Note 7 Ersatz

Mit dem Huawei Mate 9 hat der chinesische Hersteller ein Smartphone veröffentlicht, welches durch schnelle Technik und einen großen Bildschirm auffallen

Verschlüsselung von WhatsApp war noch nie sicher [UPDATE]

Seit etwa einem Jahr werden sämtliche Chats bei WhatsApp verschlüsselt übertragen. Damit soll verhindert werden, dass Dritte mitlesen können. Doch

TechnikSurfer wünscht einen guten Rutsch und ein technikvolles Jahr 2017

Die letzten Stunden von diesem Jahr sind angebrochen – während wir noch ein paar Stunden 2016 hinter unserer Serverzeit stehen haben,

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.