Planet of Tech

Top-Hersteller sparen beim Empfang von Smartphones

Top-Hersteller sparen beim Empfang von Smartphones

Das Telefonieren mit Smartphones ist heutzutage oftmals nicht mehr das Wichtigste. Und trotzdem spielt der Empfang bei den Alltagsbegleitern eine enorme Rolle. Wie nun eine Studie festgestellt hat, sparen gerade große Hersteller bei den Antennen. Teure Geräte haben oftmals einen schlechten Empfang, als beispielsweise Mittelklassegeräte.

Beim Kauf von neuen Smartphones schauen die Nutzer oft nicht darauf, wie gut der Empfang ist. Klar, vor dem Kauf kann dies auch schlecht kontrolliert werden. Auch im Alltag fällt es kaum auf, wenn der Hersteller an den Funkantennen spart. Deshalb hat die dänische Universität in Aalborg den Empfang sämtlicher Smartphones getestet. Mit dabei sind die aktuellen 26 Top-Geräte wie das iPhone 6s (Plus), Samsung Galaxy S7 (Edge) oder Huawei P9. Aber auch günstigere Geräte wie das Xiaomi Mi 5 oder Lumia 650 waren mit dabei.

 

Smartphone_Empfang_rechte_Hand_09_16 smartphone Top-Hersteller sparen beim Empfang von Smartphones Smartphone Empfang rechte Hand 09 16 658x660

 

Das Erschreckende: die Highend-Geräte von Samsung, Huawei und Apple landen allesamt auf den letzten Plätzen. Während das Huawei P9 in der rechten Hand mit dem schlechtesten Empfang dienen kann, überzeugt das HTC Desire 625 voll und ganz – gefolgt von dem Samsung Galaxy S5 mini und dem Galaxy J1. Hier kann das iPhone 6s Plus auch noch einigermaßen mithalten und landet in der Mitte. Andere iPhone Modelle stehen ebenfalls noch im unteren Mittelfeld.

 

Smartphone_Empfang_linke_Hand_09_16 smartphone Top-Hersteller sparen beim Empfang von Smartphones Smartphone Empfang linke Hand 09 16 654x660

 

Allein die Tatsache, in welcher Hand das Smartphone gehalten wird, hat einen enormen Einfluss. Während das iPhone 6s Plus in der rechten Hand noch im Mittelfeld lag, landet das Gerät nun auf dem allerletzten Platz. Auch andere iPhone Modelle schneiden schlechter ab. Das Huawei P9 hingegen wandert vom letzten Platz um sechs Ränge nach oben. Das HTC 10 kann in der linken Hand überzeugen und wandert um stolze elf Plätze im Ranking nach oben. Das HTC Desire 625 gerade noch die Tabelle angeführt, landet jetzt nur noch auf dem sechsten Platz. Dafür schneiden nun die Lumia Serien 640 und 650 deutlich besser ab.

Alles in allem zeigt die Statistik der Universität Aalborg, wo die Hersteller sparen. Vor allem die teuren Smartphones patzen bei dem Empfang. Die ausführlichen Erkenntnisse findest du direkt bei der Universität Aalborg.

Quelle Infografiken: Universität Aalborg

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

Huawei Mate 9 Erfahrungsbericht: der kleine Galaxy Note 7 Ersatz

Mit dem Huawei Mate 9 hat der chinesische Hersteller ein Smartphone veröffentlicht, welches durch schnelle Technik und einen großen Bildschirm auffallen

Verschlüsselung von WhatsApp war noch nie sicher [UPDATE]

Seit etwa einem Jahr werden sämtliche Chats bei WhatsApp verschlüsselt übertragen. Damit soll verhindert werden, dass Dritte mitlesen können. Doch

TechnikSurfer wünscht einen guten Rutsch und ein technikvolles Jahr 2017

Die letzten Stunden von diesem Jahr sind angebrochen – während wir noch ein paar Stunden 2016 hinter unserer Serverzeit stehen haben,

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.