Planet of Tech

Surface Go vorgestellt: Zehn-Zoll-Tablet mit Windows 10 ab 449 Euro

Surface Go vorgestellt: Zehn-Zoll-Tablet mit Windows 10 ab 449 Euro

Microsoft hat sein neues kleines Tablet Surface Go vorgestellt. Es läuft mit Windows 10 Home S und ist ab 449 Euro im deutschen Store erhältlich. Interessierte müssen sich aber noch etwas gedulden.

Es war schon länger erwartet worden, nun ist es da: Das neue Surface-Tablet wurde gestern von microsoft vorgestellt und ist auch bereits im deutschen Microsoft Store erhältlich.

Es hört auf den Namen Surface Go. Zuvor wurde lange erwartet, Microsoft werde eine Art Herausforderer für das günstigere 9,7 Zoll-iPad von Apple bringen, ob das Surface Go dieses Label zu Recht trägt, darüber lässt sich diskutieren.

Windows-Tablet mit Stift und ohne Tastatur

Das Surface Go hat ein zehn Zoll messendes Display. Es löst 1.800×1.200 Pixel auf und kommt im Seitenverhältnis 3:2. Der Surface Pen mit 4.096 Druckstufen wird ebenfalls unterstützt.

Was nicht im Lieferumfang enthalten ist, ist ein Tastatur-Cover, diese Zubehörkomponenten gibt es im Microsoft Store. Microsoft hatte aber immer etwas Mühe, die Windows-Oberfläche für die Benutzung am Touchscreen fit zu machen. Auch wenn es hier in den letzten Jahren große Fortschritte gab, stoßen Nutzer nach wie vor in bestimmten Situationen auf Fenster und Dialoge, die für die Fingerbedienung nicht geeignet sind. Schnelles Tippen ist ohnehin nur mit einer Tastatur möglich.

Solide Ausstattung

Das Surface Go besitzt wenigstens vier und maximal acht Gigabyte Arbeitsspeicher. Das interne Flashlaufwerk kann maximal 256 GB groß werden. Eine mikro-SD zur Speichererweiterung kann eingeschoben werden. Angetrieben wird das Surface Go von einem Intel-Pentium Gold 4415Y Kaby Lake. Er läuft mit einem 1,6 GHz-Takt und besitzt zwei Kerne, Hyperthreading wird ebenfalls unterstützt.

Die CPU ist passiv gekühlt. CPU-technisch macht Microsoft hier einen substanziellen Fortschritt im Vergleich zu den früheren Atom-Prozessoren, die zuvor in den kleinen Surface-Modellen steckten.

Die fünf-Megapixel-Kamera auf der Front besitzt ein Infrarot-Modul, damit der Nutzer sich via Windows Hello anmelden kann. Auf der Rückseite findet sich eine acht Megapixel auflösende Kamera für Schnappschüsse.

Das Surface Go besitzt den Surface Connect-Anschluss für das Surface-Dock und USB 3.1, ferner ist auch noch ein Klinkenanschluss vorhanden. Vorinstalliert ist Windows 10 Home S, das bedeutet, es können nur ARM-optimierte Apps aus dem Microsoft Store geladen werden. Auf Wunsch lässt sich das System in ein vollwertiges Windows 10 Home umwandeln, dieser Vorgang kann allerdings nicht rückgängig gemacht werden.

Preise und Verfügbarkeit

Microsoft hat auch eine Variante des Surface Go mit LTE angekündigt, für diese gibt es aber noch keinen Termin. Die Version mit Wifi ist bereits im Microsoft Store erhältlich. Der Einstiegspreis im deutschen Microsoft Store liegt bei 449 Euro. Dies ist die Variante mit vier GB RAM und 64 GB Speicher. Für 599 Euro gibt es acht GB Arbeitsspeicher und 128 GB Flashspeicher. Käufer aus Deutschland sollen das Surface Go ab dem 28. August erhalten.

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Roman van Genabith

Roman van Genabith

Editor [Markets, Mobile, Media]

Schlagworte:
MicrosoftSurface Go

Ähnliche Artikel

Krebs holte Paul Allen – der Mitgründer von Microsoft ist gestorben

Paul Allen starb am Montag, den 15.10.18 an seiner wieder gekommenen Lymphdrüsenkrebs-Erkrankung in Seattle. Es war ein sehr plötzlicher Tod, da die Ärzte mit einem positiven Ausgehen rechneten.

Surface Pro 6 und Surface Laptop 2 starten in Deutschland: Solide Evolution, aber…

Microsoft bringt das neue Surface Pro 6 und das Surface Laptop 2 nach Deutschland. Beide können ab morgen bestellt werden und zielen auf den professionellen Anwender beziehungsweise Unternehmenskunden, doch beide Modelle kommen an die Möglichkeiten eines SurfaceBooks nicht heran.

SurfaceBook 2: Microsoft bringt 15-Zoll-Variante der Mobileworkstation nach Deutschland

Microsoft hat das SurfaceBook 2 mit 15 Zoll nun auch nach Deutschland gebracht. Die Version mit 13 Zoll konnte bereits seit November bestellt werden. Wer die mobile Workstation in all ihrer Pracht erwerben möchte, sollte sich schon einmal 3.500 Euro auf die Seite legen.

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.