Planet of Tech

Smartphone-Markt steigt weiter an, iPhones schwächeln

Smartphone-Markt steigt weiter an, iPhones schwächeln

Obwohl der Smartphone-Markt mittlerweile gesättigt ist, steigen die Verkäufe weiter an. Auch im zweiten Quartal 2016 konnte der Absatz zunehmen, wobei vor allem die Mittelklasse gefragt waren. Highend-Geräte kamen nicht so gut an, vor allem das iPhone konnte im vergangenen Quartal nicht überzeugen. Der chinesische Hersteller Huawei könnte seinen Wunsch schon bald erfüllen und auf Platz 2 der besten Verkäufer landen.

Wie nach jedem Quartal hat Gartner seine Statistik zum Smartphone-Wachstum veröffentlicht. Die Zahlen beweisen, dass der Absatz von Mobiltelefonen weltweit noch immer steigt. Allein im zweiten Quartal 2016 konnte der Absatz 4,3 Prozent zum Vorjahresquartal zulegen. Zielgebend sind vor allem die chinesischen Hersteller BBK Communication Equipment, Xiaomi und Oppo. Auch der Südkoreaner Samsung konnte zum Wachstum beitragen und belegt mit 22,3 Prozent Marktanteil noch immer den ersten Platz. Samsung konnte seinen Vorsprung mittlerweile um fast zehn Prozent ausbauen. Zwar wurden im Vergleich zu 2015 fast 5.000 Geräte mehr verkauft, allerdings stieg der Marktanteil „nur“ um 0,5 Prozent.

 

Smartphone_Markt_waechst smartphone Smartphone-Markt steigt weiter an, iPhones schwächeln Smartphone Markt waechst 660x431

 

Auch auf dem zweiten und dritten Platz tut sich nichts. Diese werden weiterhin von Apple und Huawei belegt, wobei Huawei dem Amerikaner immer näher kommt. Das iPhone geht seinem Negativtrend noch immer nach. Seit etwa drei Quartalen sinkt der Absatz stetig. Während 2015 noch 48.000 Einheiten verkauft werden konnten, waren es in diesem Jahr nur noch 44.400 Einheiten, weshalb die Marktmacht auf 12,9 Prozent gefallen ist. Huawei gewinnt indes immer mehr Kunden hinzu und könnte seinen größten Traum vielleicht schon bald Realität werden lassen: Apple überholen. Auch die anderen chinesischen Hersteller Xiaomi und Oppo haben durchaus überzeugt. Zwar legt Huawei nur gering zu, dafür hat Oppo mehr als die doppelte Anzahl an Smartphones verkauft. Der Marktanteil steigt auf 5,4 Prozent und überholt Huawei mit einem Vorsprung von fast einem Prozent. Andere Hersteller mussten hingegen Einbußen einstecken, mit knapp 2.000 weniger Verkäufen sinkt der Marktanteil auf 46 Prozent.

Dadurch, dass der Absatz des iPhones in letzter Zeit so stark schwächelt ist es kein Wunder, dass Android auf Hochkurs ist. Das Betriebssystem kommt mittlerweile auf einen Marktanteil von 86,2 Prozent und steigt damit um ganze vier Prozent. iOS kommt hingegen nur noch auf 12,9 Prozent aller Geräte zum Einsatz – ein Minus von ungefähr zwei Prozent. Windows Phones konnten die ein-Prozent-Hürde noch immer nicht überwinden und siedeln sich mit 0,6 Prozent im untersten Teil an, gefolgt von BlackBerry und weiteren Betriebssystemen.

Quelle Titelbild: Shutterstock

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

Huawei Mate 9 Erfahrungsbericht: der kleine Galaxy Note 7 Ersatz

Mit dem Huawei Mate 9 hat der chinesische Hersteller ein Smartphone veröffentlicht, welches durch schnelle Technik und einen großen Bildschirm auffallen

Verschlüsselung von WhatsApp war noch nie sicher [UPDATE]

Seit etwa einem Jahr werden sämtliche Chats bei WhatsApp verschlüsselt übertragen. Damit soll verhindert werden, dass Dritte mitlesen können. Doch

TechnikSurfer wünscht einen guten Rutsch und ein technikvolles Jahr 2017

Die letzten Stunden von diesem Jahr sind angebrochen – während wir noch ein paar Stunden 2016 hinter unserer Serverzeit stehen haben,

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.