Planet of Tech

Outdoor Smartphone Kyocera DuraForce Pro mit integrierter Action-Cam vorgestellt

Outdoor-Smartphones sind mittlerweile keine Seltenheit mehr. Die Alltagsbegleiter werden immer robuster und resistenter. Einer der führenden Hersteller ist und bleibt jedoch der Japaner Kyocera. Der Entwickler hat schon einige Smartphones auf dem Markt, welche vor allem für Outdoor-Fanatiker gedacht sind. Mit dem neuen Kyocera DuraForce Pro legt der Hersteller eins oben drauf und integriert gleich noch eine Action-Cam in das Smartphone.

In Japan wurde ein neues Outdoor-Smartphone vorgestellt. Das Kyocera DuraForce Pro ist vor allem an Sportler gerichtet, welche gerne waghalsige Stunts machen und sich dabei filmen möchten. Das neue Smartphone ist nicht nur robust, sondern soll mit seiner integrierten Action-Kamera punkten. Lediglich diese beiden Features machen das Gerät interessant, alles drum herum ist nichts mehr als langweilige Mittelklasse. Das Kyocera DuraForce Pro besitzt ein extrem robustes Gehäuse, welches auch Tauchgänge verkraften kann. Ausgestattet mit dem Militärstandard 810G und der IP68-Zertifizierung ist das Smartphone so gut wie unverwüstbar. Stöße, extreme Temperaturen, Feuchtigkeit oder Tauchgänge mit einer maximalen Länge von zwei Minuten können der Technik nichts anhaben. Auch das fünf Zoll große FullHD Display steckt dies locker weg.

 

dv-c kyocera duraforce pro Kyocera DuraForce Pro Outdoor Smartphone Kyocera DuraForce Pro mit integrierter Action-Cam vorgestellt Kyocera DuraForce Pro 660x347

 

Doch das wahre Highlight ist die Hauptkamera, welche als Action-Cam dienen soll. Die Kamera löst mit 13 Megapixel auf und verfügt über ein 135 Grad Weitwinkelobjektiv. Videoaufnahmen werden in FullHD gedreht. Bei dem Kyocera DuraForce Pro wird also nicht unbedingt Wert auf Qualität gelegt, dafür dient die Kamera mit einem eigenen Bildprozessor. Dieser bietet dem Nutzer verschiedenste Voreinstellungen und Aufnahmesituationen an. So gibt es einen extra Modus für Unterwasseraufnahmen, sportliche Aktivitäten, sowie Zeitlupe beziehungsweise Zeitraffer. Der Hersteller möchte zudem eine Hülle auf den Markt bringen, mit welchem das Smartphone an herkömmlichen Action-Cam Halterungen befestigt werden kann. Neben dem Bildprozessor ist der Qualcomm Snapdragon 612 octa-core Prozessor mit zwei Gigabyte Arbeitsspeicher verbaut. Für die Action-Aufnahmen lässt das Smartphone etwas weniger als 32 Gigabyte Platz. Der duale Frontlautsprecher soll laut dem Japaner auf eine Lautstärke von bis zu 100 dB kommen. Der Akku ist 3.240 mAh groß und kann mit Qualcomms Quick Charge 2.0 Technologie aufgeladen werden. Außerdem wird dem Kyocera DualForce Pro ein Fingerabdrucksensor verpasst. LTE darf ebenfalls nicht fehlen.

Als Betriebssystem dient Android 6.0 Marshmallow. Ein Upgrade auf Android Nougat ist zwar nicht ausgeschlossen, dafür eher unwahrscheinlich. Das Kyocera DuraForce Pro soll in den kommenden Monaten in Amerika an den Start gehen. Der Hersteller hat bislang keinen Preis verlauten lassen. Medien gehen von etwa 400 bis 600 US-Dollar aus. Ob das Outdoor-Mittelklassesmartphone auch nach Deutschland kommen wird, ist noch ungewiss.

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

Huawei Mate 9 Erfahrungsbericht: der kleine Galaxy Note 7 Ersatz

Mit dem Huawei Mate 9 hat der chinesische Hersteller ein Smartphone veröffentlicht, welches durch schnelle Technik und einen großen Bildschirm auffallen

Verschlüsselung von WhatsApp war noch nie sicher [UPDATE]

Seit etwa einem Jahr werden sämtliche Chats bei WhatsApp verschlüsselt übertragen. Damit soll verhindert werden, dass Dritte mitlesen können. Doch

TechnikSurfer wünscht einen guten Rutsch und ein technikvolles Jahr 2017

Die letzten Stunden von diesem Jahr sind angebrochen – während wir noch ein paar Stunden 2016 hinter unserer Serverzeit stehen haben,

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.