Planet of Tech

Neues tvOS bekommt tiefere Siri-Integration

iTunes-Boss Eddy Cue prophezeit noch immer: „Die Zukunft des Fernsehens sind Apps.“ Seit den letzten sieben Monaten gibt es 6.000 Apps allein für tvOS. Zusätzlich dazu wurden heute viele neue Apps vorgestellt. Die neuen Apps mit den Namen Sling, Fox Sports oder das Spiel Minecraft: Story Mode sind hierzulande nicht unbedingt relevant.

Die größte Neuerung von tvOS ist die neue Remote App für den Apple TV 4. Diese kann jetzt bei Spielen auch als Controller benutzt werden – dank  des Gyroskops im iPhone. Außerdem bekommt die iOS App Voice Control und eine Tastatur, mit welcher auf der TV Box Eingaben getätigt werden können. Über Siri lässt sich tvOS in Zukunft noch einfacher steuern. Der Sprachassistent kann nun YouTube durchforsten und durchsucht 650.000 Filme und Serien auf Befehl.

 

tv-remoter tvOS Neues tvOS bekommt tiefere Siri-Integration tv remoter 660x268

 

Das wohl wichtigste neue Feature ist der neue Single Sign-on. Damit muss nicht jedes Passwort einzeln eingetippt werden. Die Passwörter werden künftig einfach von dem iCloud Schlüsselbund übernommen. Die komplette Oberfläche bekam außerdem einen Nachtmodus, welcher für iOS prophezeit wurde. Da lagen die Gerüchte mächtig daneben. Weiße Schrift auf schwarzen Hintergrund – ganz schön edel. Für Entwickler bietet das neue tvOS neue APIs, um bessere Multiplayer-Spiele zu entwickeln. Mit der API sollen Spielcontroller noch einfacher eingebunden werden. Das Update kommt im Herbst kostenlos für alle Kunden. Eine Preview für Entwickler gibt es ab sofort.

Quelle Bild: Caschys Blog

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Timo Mettmann

Timo Mettmann

Editor


Ähnliche Artikel

Huawei Mate 9 Erfahrungsbericht: der kleine Galaxy Note 7 Ersatz

Mit dem Huawei Mate 9 hat der chinesische Hersteller ein Smartphone veröffentlicht, welches durch schnelle Technik und einen großen Bildschirm auffallen

Verschlüsselung von WhatsApp war noch nie sicher [UPDATE]

Seit etwa einem Jahr werden sämtliche Chats bei WhatsApp verschlüsselt übertragen. Damit soll verhindert werden, dass Dritte mitlesen können. Doch

TechnikSurfer wünscht einen guten Rutsch und ein technikvolles Jahr 2017

Die letzten Stunden von diesem Jahr sind angebrochen – während wir noch ein paar Stunden 2016 hinter unserer Serverzeit stehen haben,

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.