Planet of Tech

Namenssprung: Mittelklasse-Smartphone Huawei P8 lite 2017 enthüllt

Noch vor dem MWC in Barcelona stellt Huawei sein neues Mittelklasse-Smartphone für dieses Jahr vor. Überraschend dabei: der Chinese weicht bei seiner Namensgebung ab. Anstatt dem Huawei P10 lite wird wieder das Huawei P8 lite auf den Markt gebracht. Ein Smartphone, welches bereits im April 2015 vorgestellt wurde. Doch die Neuauflage wurde komplett generalüberholt.

Schon in wenigen Wochen steht der Mobile World Congress in Barcelona an. Auch Huawei wird neue Smartphones vorstellen, für den 26. Februar hat der Konzern heute eine Pressekonferenz angekündigt. Doch bereits vorab wurde ebenfalls heute das neue Mittelklasse-Smartphone enthüllt. Hierbei handelt es sich um das Huawei P8 lite 2017, welches komplett neu gestaltet wurde. Sogar das Design wurde überarbeitet und etwas modernisiert. Das Gerät ist weiterhin 5,2 Zoll groß, das LTPS Display löst nun in FullHD auf.

 

Huawei P8 lite Namenssprung: Mittelklasse-Smartphone Huawei P8 lite 2017 enthüllt HUA P8 lite 2017 black front dyn 01 285x660

 

Unter der Haube kommt der hauseigene Kirin 655 zum Einsatz, welcher sehr stromsparend sein soll. Gemeinsam mit dem 3.000 mAh starken Akku sollen Spitzenwerte von bis zu 17 Stunden im LTE Betrieb erzielt werden. Der Arbeitsspeicher ist 3 GB groß, der 16 GB Speicher kann nach Belieben auf bis zu 128 GB ausgeweitet werden. Neben LTE bekommt das Huawei P8 lite 2017 sogar DualSIM verpasst. Wie üblich für den Chinesen wird der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite platziert.

Oberhalb des Fingerabdrucksensors kommt die 12 MP Kamera zum Einsatz. Die Frontkamera dient indes weiterhin mit 8 MP. Ein kleines Highlight: das Huawei P8 lite 2017 kommt bereits mit Android Nougat daher. Schon Ende Januar soll das neue Smartphone über die Ladentheke gehen. Der Hersteller setzt für die Neuheit eine Preisempfehlung von 239 Euro an.

 

Huawei P8 lite Namenssprung: Mittelklasse-Smartphone Huawei P8 lite 2017 enthüllt HUA P8 lite 2017 black back 01 341x660

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

Vodafone: Datenautomatik ist nicht zulässig

Immer mehr Provider verwenden eine Datenautomatik in ihren Verträgen. Diese teure Vertragsfalle möchte die Verbraucherzentrale Bundesverband verhindern und hat die

Facebook bekämpft Fake News bald auch in Deutschland

In den vergangenen Wochen waren Fake News ein heiß diskutiertes Thema im Internet. Nachdem Politiker in Deutschland soziale Medien in

Verschlüsselung von WhatsApp war noch nie sicher [UPDATE]

Seit etwa einem Jahr werden sämtliche Chats bei WhatsApp verschlüsselt übertragen. Damit soll verhindert werden, dass Dritte mitlesen können. Doch

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.