Planet of Tech

Nach Übernahme: Yahoo Mail bekommt Redesign und eine kostenpflichtige Variante

Nach Übernahme: Yahoo Mail bekommt Redesign und eine kostenpflichtige Variante

Nach der 4,5 Milliarden US-Dollar schweren Yahoo Übernahme versucht Verizon das angeschlagene E-Mail Konzept wieder zu retten. Neben einem kompletten Redesign der Weboberfläche gibt es künftig auch eine kostenpflichtige Variante. Derzeit nur für die USA verfügbar sollen alle Änderungen bald auch in Deutschland ausgerollt werden.

Vor knapp zwei Wochen hat Verizon die Übernahme von Yahoo abgeschlossen, welche den amerikanischen Mobilfunkanbieter 4,5 Milliarden US-Dollar gekostet hat. Als ersten Schritt möchte das Unternehmen nun versuchen, Yahoo Mail wieder einigermaßen zu retten. Das Angebot ist  letzten Sommer aufgrund eines großen Hackerangriffs in negative Schlagzeilen geraten. Jetzt gibt es ein komplett neues Design, welches sich Nutzer mit verschiedenen Themes einfärben können.

 

Yahoo Mail Redesign yahoo Nach Übernahme: Yahoo Mail bekommt Redesign und eine kostenpflichtige Variante Yahoo Mail Redesign 660x325

 

Im Vordergrund stehen allerdings die Performance und Benutzerfreundlichkeit. Die neue Weboberfläche soll vor allem bei langsamen Internetverbindungen schneller sein. Außerdem gibt es mit Views eine neue Übersicht der Fotos, welche alle jemals gesendeten und empfangenen Bilder aufreiht. Auch Dokumente können nun schnell in einem extra Bereich angeschaut werden, ohne diese lang in E-Mails suchen zu müssen. Die Suche ist darüberhinaus künftig in der Lage, mit Daten, Namen und Stichwörtern umzugehen.

Darüberhinaus wird auch an der Barrierefreiheit geschraubt, sodass die Weboberfläche komplett mit Apples VoiceOver kompatibel sein soll. Die neue Yahoo Mail Oberfläche kann bislang nur in Englisch genutzt werden. Allerdings soll diese demnächst auch in anderen Sprachen angeboten werden.

 

Yahoo Mail Pro – kostenpflichtiges lässt nicht lange warten

Nur wenige Tage nach der Übernahme symbolisiert Verizon, dass man mit Yahoo auch Gewinn einfahren möchte: und zwar mit einem kostenpflichtigen Mail-Angebot. Wer künftig keine Werbemails mehr von Yahoo mehr erhalten möchte, ist bei Yahoo Mail Pro richtig aufgehoben. Das werbefreie Angebot kostet jährlich 39 US-Dollar. Alternativ kann auch auf eine monatliche Variante zu 3,49 US-Dollar pro Monat gesetzt werden. Wer seine E-Mails ausschließlich mobil abrufen möchte, kann zudem auf eine vergünstigte mobile Version setzen: Diese kostet 9,99 US-Dollar pro Jahr beziehungsweise 0,99 US-Dollar im Monat.

Yahoo Mail Pro bietet seinen Nutzern auch einen Priority Support an. Das kostenpflichtige Angebot kann bislang leider nur in Amerika gebucht werden. Jedoch sollen weitere Länder, darunter auch Deutschland, in Kürze folgen.

Quelle Bild: Screenshot Yahoo / TechnikSurfer

Quelle Titelbild: bennymarty / Bigstockphoto

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

Der Unfall: Ein autonomes Uber-Auto überfährt eine Frau und beleuchtet die Fragezeichen einer Branche

Ein autonomes Auto von Uber überfuhr und tötete eine Frau in Arizona. Die autonomen Fahrzeuge des Unternehmens stehen nun still, die Unfallursache ist ungeklärt. Der Vorfall wirft ein Schlaglicht auf eine Branche auf dem Weg voller Fragen.

Das Darknet: Lediglich eine dunkle Parallelwelt?

Vom Ruf der Zwielichtigkeit behaftet, wird das Darknet als eine neben dem regulären WWW bestehende parallele Schattenwelt angesehen, die von kriminellen Aktivitäten geprägt ist. Fördert aber die „dunkle Seite des Internets“ ausschließlich Illegales?

Grundlagen für Freiberufler: Wieso ich eine Homepage haben sollte

Eine Homepage ist für Unternehmen heute quasi unverzichtbar. Doch nicht nur für Unternehmen ist eine Website ein essenzieller Teil der geschäftlichen Aktivität.

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.