Planet of Tech

Microsoft öffnet Mixed-Reality Plattform Windows Holographic

Microsoft öffnet Mixed-Reality Plattform Windows Holographic

Microsoft wagt seinen nächsten großen Schritt in die Zukunft. Auf der Computex in Taiwan hat der Redmonder angekündigt, die Reality Plattform Windows Holographic öffnen zu wollen. Im Gegensatz zu Googles Plattform Daydream soll sich die Windows-Variante auch noch mit Hardware beschäftigen. Außerdem sollen mehrere Reality-Welten verknüpft werden.

Windows Holographic heißt also die Antwort von Microsoft auf Android Daydream. Bei Holographic handelt es sich um eine Plattform, welche Mixed Reality miteinander verknüpfen möchte. Virtual Reality und Augmented Reality sollen also auf einer Ebene verschmelzen. Außerdem möchte Microsoft anderen Herstellern die Chance geben, eigene Hardware zu entwickeln. Denkbar wäre beispielsweise eine Alternative von HoloLens oder eine neue virtual Reality Brille. Um das zu erreichen, wird die Plattform für Entwickler und Industriepartner geöffnet. Mit der neuen Plattform sollen nicht nur neue Apps, sondern auch neue Hardware entstehen. Hersteller wie Qualcomm, Lenovo, DELL, ASUS, HTC Vive, Intel und Acer stehen anscheinend bereits im Gespräch.

 

dv-c microsoft windows holographic Windows Holographic Microsoft öffnet Mixed-Reality Plattform Windows Holographic Microsoft Windows Holographic 660x371

 

Die Plattform geht weit über virtual Reality hinaus. Um das zu ermöglichen stellt Microsoft verschiedene APIs und Schnittstellen bereit, welche das Entwickeln erleichtern sollen. Außerdem bekommen die Partner zZgriff auf verschiedenste XBox-Live Dienste. Gemeinsam mit Windows Holographic können Entwickler Apps im virtuellen Windows Store anbieten. Außerdem stellt sich der Redmonder vor, dass sich die Hardware untereinander austauscht. Der Nutzer der VR-Brille soll also genau das sehen, was die HoloLens sieht. Zudem sollen echte Gegenstände in die virtuelle Welt – zum Beispiel die Hände – eingebaut werden. Was sich Microsoft so unter Windows Holographic vorstellt, ist in einem Video genauer dargestellt. Dieses ist allerdings noch ziemlich futuristisch.

Bis die erste Hardware oder Software von Windows Holographic an den Start geht, dauert es noch eine ganze Weile. Die Partner sollen nämlich erst auf der WinHEC, welche im November ansteht, mit genaueren Informationen versorgt werden. Fertige Produkte können wir deshalb vermutlich frühestens in einem Jahr erwarten.

Quelle Titelbild: Denis Linine / Shutterstock.com

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

Huawei Mate 9 Erfahrungsbericht: der kleine Galaxy Note 7 Ersatz

Mit dem Huawei Mate 9 hat der chinesische Hersteller ein Smartphone veröffentlicht, welches durch schnelle Technik und einen großen Bildschirm auffallen

Verschlüsselung von WhatsApp war noch nie sicher [UPDATE]

Seit etwa einem Jahr werden sämtliche Chats bei WhatsApp verschlüsselt übertragen. Damit soll verhindert werden, dass Dritte mitlesen können. Doch

TechnikSurfer wünscht einen guten Rutsch und ein technikvolles Jahr 2017

Die letzten Stunden von diesem Jahr sind angebrochen – während wir noch ein paar Stunden 2016 hinter unserer Serverzeit stehen haben,

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.