Planet of Tech

IFA: Telekom päppelt Prepaid-Tarife mit mehr Datenvolumen auf

Die Deutsche Telekom stattet nicht nur seine Vertragstarife mit einer höheren Bandbreite aus, auch Prepaid-Tarife bekommen noch mehr Leistung. Ab dem kommenden Monat werden die Prepaid-Kunden einmal im Jahr öfter zur Kasse gebeten, als bislang. Dafür bekommen die Kunden auch einmal öfter ihr neues Datenvolumen spendiert.

Im Rahmen der IFA hat die Telekom zahlreiche Änderungen für Vertragskunden bekannt gegeben. Heute folgen die neuen Prepaid-Tarife, welche weiterhin auf den Namen MagentaMobil Start hören. Die Tarifreihe wird ab Oktober nicht nur mit mehr Datenvolumen ausgestattet, sondern auch mit einer höheren Bandbreite. Wie die Vertragskunden sind die LTE-Tarife nach oben nicht mehr gedrosselt und dienen mit der schnellsten LTE-Geschwindigkeit. Bei dem Bonner Provider handelt es sich derzeit um 300 Mbit/s – sofern der LTE Mast mitmacht.

 

lo-c telekom Telekom IFA: Telekom päppelt Prepaid-Tarife mit mehr Datenvolumen auf IMG 1252 e1473084163329 660x495

 

Darüberhinaus wurde das Datenvolumen in den Tarifen S und M um 50 Prozent angehoben. Die Tarife kosten weiterhin 4,95 Euro beziehungsweise 9,95 Euro im vier Wochen Rhythmus und kommen mit 500 beziehungsweise 750 Megabyte daher. MagentaMobil Start L wurde um zwei Euro reduziert (auf 14,95 Euro) und beinhaltet einen Gigabyte Datenvolumen. Die Grundgebühr für 2,95 Euro im Monat hat sich nicht geändert und bietet weiterhin eine SMS- und Telefonflat in alle Telekomnetze. Außerdem müssen die Neukunden eine einmalige Kartengebühr von 9,95 Euro bezahlen, wobei  bereits zehn Euro Startguthaben mit dabei sind. Wer MagentaMobil Start L bucht bekommt sogar das doppelte Startguthaben.

Die größte Neuerung bei allen Telekom Prepaid-Tarifen: künftig werden die Tarife alle vier Monate abgerechnet. Bislang stand die Abrechnung erst am Monatsende an, was ab Oktober geändert wird. Der Kunde muss seine Grundgebühr jetzt also 13 Mal anstatt zwölf Mal im Jahr bezahlen. Dafür wird das Datenvolumen auch 13 Mal in einem Jahr zurückgesetzt.

 

Selbes gilt dementsprechend auch für die Data Start Tarife, welche ab Oktober ebenfalls mit LTE max und noch mehr Datenvolumen ausgestattet werden. Die Data Flat S kostet 2,95 Euro pro Tag und bietet 500 MB an. Die Flat M lässt sich für 9,95 Euro in der Woche mit 750 MB buchen, die Data Flat L kostet einen Monat lang 14,95 Euro mit einem Gigabyte.

Die neuen Prepaid-Tarife gelten ab Oktober für Neu- und Bestandskunden. Bestandskunden von MagentaMobil Start und Data Start werden automatisch auf die neue Tarifebene gebucht. Die Tarife können direkt bei der Telekom gebucht* werden.

* Affiliate Link

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

Huawei Mate 9 Erfahrungsbericht: der kleine Galaxy Note 7 Ersatz

Mit dem Huawei Mate 9 hat der chinesische Hersteller ein Smartphone veröffentlicht, welches durch schnelle Technik und einen großen Bildschirm auffallen

Verschlüsselung von WhatsApp war noch nie sicher [UPDATE]

Seit etwa einem Jahr werden sämtliche Chats bei WhatsApp verschlüsselt übertragen. Damit soll verhindert werden, dass Dritte mitlesen können. Doch

TechnikSurfer wünscht einen guten Rutsch und ein technikvolles Jahr 2017

Die letzten Stunden von diesem Jahr sind angebrochen – während wir noch ein paar Stunden 2016 hinter unserer Serverzeit stehen haben,

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.