Planet of Tech

Huawei Y4, Y5 und Y7: Drei aufgefrischte Smartphones für junge Kunden

Huawei Y4, Y5 und Y7: Drei aufgefrischte Smartphones für junge Kunden

Huawei hat seine Y-Serie für junge Kunden aufgefrischt. Mit dem Y5, Y6 und Y7 starten in Bälde drei neue Modelle zu Preisen von 120 bis 200 Euro. Für das Geld bekommt man solide Mittelklassekost mit leichten Punktabzügen.

Der Netzwerkausrüster und Smartphonehersteller Huawei hat heute drei neue Modelle vorgestellt. Die Y-Reihe erhält ihr Facelifting für 2018. Die Smartphones mit dem Y vorne sollen gezielt junge Menschen ansprechen. Sie sind recht günstig und Huawei versucht hier Funktionen und Eigenschaften zu betonen, von dem es glaubt, dass junge Nutzer darauf fliegen.

Ob Huawei den Markt richtig analysiert hat, mögen wir uns nicht anmaßen zu beurteilen.

Ausstattung numerisch aufsteigend

Das ganze Y-Konzept wirkt recht simpel, das fängt schon bei der Ausstattung an. Am meisten bekommt der Kunde mit dem Y7, am wenigsten beim Y5, das Y6 liegt irgendwo in der Mitte.

Huawei weist den drei Modellen auch drei verschiedene Schwerpunkte zu, in der Praxis bleibt davon nicht viel übrig.

Alle drei Smartphones kommen mit Huaweis FullView-Display, die dem Trend hin zu dünneren Displayrändern folgen. Alle drei Modelle haben auch die selbe nicht mehr wirklich zeitgemäße Auflösung von 1440×720 Pixeln. Beim Y5 mit seinem  5,45 Zoll-Display mag das genügen, beim Y7, das ein 5,99 Zoll messendes Display aufweist, wirkt es doch arg knauserig.

Angetrieben wird das Top-Modell von einem Qualcomm-CPU, der acht Kerne aufweist, die mit 1,5 GHz laufen.

Huawei Y6 - Huawei  Huawei Y4, Y5 und Y7: Drei aufgefrischte Smartphones für junge Kunden k180247 keyvisual y6 atomu skater white 297x210mm 660x467

Huawei Y6 – Huawei

Das Y6 und Y7 besitzen eine 13 Megapixel-Hauptkamera, eine acht Megapixel auflösende Selfie-Cam kann indes nur das Y7 vorweisen.

Die beiden übrigen Modelle müssen sich hier mit fünf Megapixeln auf der Front begnügen.

Das Y6 läuft auch mit einem Qualcomm-CPU, der QuadCore-Chip taktet mit 1,4 GHz. Das Einsteiger-Modell unter den Einsteigern wird von einem 1,5 GHz Mediatek-Quadcore-Prozessor angetrieben.

Alle drei Y-Smartphones haben zwei GB Arbeitsspeicher, 16 GB Gerätespeicher und können via Mikro-SD-Karte um bis zu 256 GB Speicher für Dokumente erweitert werden. Auch kann der Nutzer überall sowohl eine zweite SIM, als auch eine Speicherkarte einschieben.

Überall kommt Android 8.0 zum Einsatz, was nicht ganz auf der Höhe der Zeit ist. Das ist ärgerlich, zumal davon auszugehen ist, dass Huawei hier nicht mit der Nachlieferung von Updates glänzen wird.

Preise und Verfügbarkeit

Das Y6 und Y7 werden ab dem 02. Mai im Handel und bei Huawei erhältlich sein. Der Preis liegt bei 150 respektive 200 Euro.

Das Huawei Y5 startet am 02. Juni für 119 Euro.

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Roman van Genabith

Roman van Genabith

Editor [Markets, Mobile, Media]

Schlagworte:
Huawei

Ähnliche Artikel

Huawei P20 Pro vorgestellt: Die ultimative Smartphone-Kamera?

Huawei hat mit dem P20 Pro erstmals ein Smartphone mit einem Drei-Linsen-Kamerasystem vorgestellt. Dies und die 40 Megapixel, die es auflöst, sollen Huaweis Smartphone die beste Kamera-Erfahrung verleihen.

MWC 2018: Huawei-Rundumschlag mit Huawei MediaPad M5 und MacBook Konkurrent MateBook X

Huawei ruft auf dem MWC die Konkurrenz auf den Plan: Neben einer neuen Generation des Huawei MediaPads gibt es einen High-End Laptop, der nicht nur dem MacBook Pro ordentlich Dampf machen soll.

Huawei Mate 10 Pro im Test: Was kann das Flaggschiff mit der Leica-Linse?

Das Huawei Mate 10 Pro ist Huaweis neues Top-Modell der Smartphonesparte. Es stellt vor allem auf die Leica-Dualkamera ab und soll bei der Smartphonefotografie neue Maßstäbe setzen. Der große Testbericht – inklusive Vergleich mit der harten Konkurrenz.

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.