Hat der Linkgeiz in der Blogosphere zugenommen – WebmasterFriday

Hat der Linkgeiz in der Blogosphere zugenommen – WebmasterFriday

Hallo liebe Leser von Techniksurfer.de! Hier meldet sich der gelegentliche Autor Alex L mit einem neuen Artikel zu einem vergangenen WebmasterFriday. Der Martin vom WebmasterFriday.de fragte, ob der Linkgeiz in der deutschen Blogosphere zugenommen hat. Dazu hat er auch ein paar Fragen gepostet, denen ich hiermit nachgehen möchte.

  1. Verglichen mit der Blogosphäre vor 3 oder 4 Jahren geht die Verlinkung untereinander kontinuierlich zurück. Oder? Ist das so – wie schätzt ihr das ein?
  2. Ärgert ihr Euch über Linkgeiz, wenn z.B. irgendwo eine offensichtliche Quelle nicht verlinkt wird – manchmal sogar, obwohl sie namentlich im Text erwähnt ist. Ist das Linkgeiz, Faulheit oder Kalkül?
  3. Schaden ausgehende Links auf Dauer? Verliert man damit etwas, zum Beispiel Leser oder Google-Linkjuice?
  4. Oder ist es womöglich riskant, auf andere zu verlinken, weil es auf die Dauer sehr aufwändig ist, die Linkziele zu kontrollieren?

 

Zu 1.

Leider bin ich aktuell nicht auf so vielen Blogs unterwegs, wie vor einem Jahr oder zwei Jahren, weiss aber, dass es dennoch gut verlinkt wird. Ich selbst setze meine Links immer, seien es auch nur eigene Projekte, aber verlinken, tue ich reichlich. Vor allem bei solchen Aktionen wie dem WebmasterFriday, den Blogparaden und den Blogstöckchen wird immer wieder verlinkt. Das möchte ich so handhaben.

Wenn ein Blogger weniger verlinkt, hat es vielleicht damit zu tun, dass man sich weniger Arbeit machen möchte. Schliesslich muss man noch die Quellen nachrecherchieren. Aber wenn man bereits eine Artikelquelle hat, dann sollte man sie schon angeben. Oft werden Verlinkungen zu anderen Blogs einfach vergessen. Man bloggt einen Artikel und hat einfach keine Links gesetzt. Das ist auch google-technisch nicht gut und bringt keine besseren Positionen im Index.

 

Zu 2.

Also ich kann ja keinem Blogger reinreden und zu etwas überreden. Es bloggt jeder, wie er es für richtig hält. Manchmal sieht man aber Artikel, wo nichts verlinkt wird. Entweder sind es persönliche Themen, ohne den Bezug zu irgendeiner Quelle oder es musste so gebloggt werden. Allzu sehr ärgern, tue ich mich in der Blogosphere schon lange nicht mehr. Es läuft wie es läuft und gut.

Was mir aber bei den ausgehenden Links auf den Blogs auffällt, dass immer mehr noFollow-Links im Spiel sind. Es wird sogar intern mit noFollow verlinkt. Das Letztere wohl dann aber eher wegen Unwissenheit, denn mit Absicht wird man doch nie intern mit noFollow verlinken. Das doFollow kann dabei doch kaum schaden oder…

Ich finde, dass man auch zu Foren und zu Wikipedia verlinken sollte. Wenn man Plugins, Mods eines CMS oder einer Forumsoftware vorstellt, dann gilt es, auch zu den Seiten der Entwickler zu verlinken, damit ein Bezug hergestellt werden kann. So weiss auch Google recht schnell, was Sache ist und was im Text alles gemeint ist. Das sind themenrelevante Verlinkungen, die sehr wichtig sind. Daher mache ich mir die Mühe bei meinen Erfahrungsberichten eines CMS oder eines Forums reichlich zu verlinken. Schliesslich will man möglichst viele Infos dem Leser auf einen Schlag anbieten.

 

Zu 3.

Ausgehende Links schaden meines Wissens nach nicht und man weiss doch, wohin man verlinkt. Der Leser ist doch dem Blogger dankbar, dass er weitere Infos zu einem Thema bekommen kann. So gilt es, auf andere Quellen zu verlinken. Wenn nur einfach so Texte ohne gar einen Link im Blog zu finden sind, dann ist es nicht gut und der Leser liest nur die Meinung des Autors des Blogs. Man sollte in jedem Falle themenrelevante Links einbauen, welche auch Google zu schätzen weiss.

Ich baue meine Links überall im Content ein und halte mich dabei an keine Regeln, falls es da welche gibt. Wenn ich im ersten Absatz verlinke, dann soll es so sein. Man kann die Links auch am Ende des Artikels setzen, wenn es so besser passt. Ich will die Links auch mitten im Content und am Anfang haben, sodass man nach jedem gelesenen Absatz vielleicht auch einen Link hat, wenn das Thema es verlangt.

Die Leser springen mit Sicherheit nicht ab, wenn ein Blogger viel und gerne verlinkt. Schliesslich sind es weiterführende Informationen, die den Artikel bereichern.

 

Zu 4.

Dass alle Links nochmals ok sind, kann man unmöglich checken und ich tue es meistens nicht. Ich hoffe nur darauf, dass der Blogger meiner Quelle ein bisschen dran bleibt und sein Blog nicht schon nach einem Jahr seit dem Start wieder schliessen wird. Es kann aber auch passieren, dass manche Linkverweise nicht mehr erreichbar sind. Wenn meine Leser zum Beispiel bei Internetblogger.de es bemerken, dass ein Link nicht mehr aufzurufen wäre, dann kann ich etwas unternehmen. Aber so die Links checken, tue ich nicht.

 

Mein Fazit

Man sollte reichlich verlinken, vor allem bei den besagten Blogger-Aktionen wie den Blogparaden, dem WebmasterFriday und den Blogstöckchen. Ausgehende Links schaden meines Wissens nach nicht und man hat sich ja die Quelle vorher angeschaut und wenn sie OK ist, dann kann man auch verlinken. Auf die Grossen bei bei meinen CMS kann ich unbedenklich immer wieder verlinken. Das sind meistens die Webseiten der Entwickler eines CMS und das geht so in Ordnung.

Und zum Schluss verlinke ich hier 5 teilgenommene Blogs vom WebmasterFriday:

Das waren meine 5 Blogs zu dieser Stunde, die ich hier verlinkt haben wollte und nun frage ich euch, wie ihr das Thema so seht?

Kommt es euch auch so vor, dass weniger verlinkt wird?

Wie habt ihr es selbst hand, geizt ihr mit den Verlinkungen oder eher nicht?

Freue mich auf euer Feedback.

Quelle Titelbild: Shutterstock

Es freut uns, dass du den Artikel gelesen hast. Dir gefällt TechnikSurfer? Dann installiere jetzt unsere brandneue TechnikSurfer App für Android und iOS, folge uns auf den sozialen Medien und erzähle deinen Freunden von uns.

Alexander Liebrecht

Alexander Liebrecht

Ich bin ein 32j. junger und leidenschaftlicher bloggender Webmaster und befasse mich in meiner Freizeit meistens mit dem Internet. Ich lerne stets Neues kennen, teste gerne OpenSource CMS und Foren und bin in den Google+ BloggerCommunitys aktiv. Manchmal greife ich zu meiner Digitalkamera und begebe mich zum Ostseestrand, um dort ein paar schöne Einblicke zu erhaschen. Mich findet man auch auf Google+, Facebook und Twitter.


Ähnliche Artikel

Apple plaudert über interessante Zahlen – mehr Apple Music Abos als angenommen

Der Blogger John Gruber hatte in seinem Podcast die Apple Vorstandsmitglieder Eddy Cue und Craig Federighi zu Gast. In dem

Amazon Video Direct: Amazon startet weltweite Video-Publishing Plattform für Produzenten

Amazon brachte in diesem Jahr schon viel Neues ans Licht. Heute geht es mit einem großen überraschenden Schlag weiter: mit

TechnikSurfer in neuem Branding und App-Updates sind da

Wir möchten euch in diesem Artikel schnell über Neuheiten auf dem TechnikSurfer informieren. Sicherlich hast du schon bemerkt, dass unsere Website

  1. Hans
    Hans 26 Juni, 2015, 15:50

    Hallo Alex und @all,
    zunächst danke vielmals für die Erwähnung. Ich bemerke den Linkgeiz? auch nicht so. Und wie du weißt bin auch ich mit Links großzügig. Seine Quellen zu benennen, ist ein „muss“ für mich, genauso wie bei Inspiratoren. In der Blogwelt ist das eigentlich noch ok, aber, wie bei allem im Leben gibt es solche und solche.
    HG Hans

    Reply this comment
    • Alexander Liebrecht
      Alexander Liebrecht Author 26 Juni, 2015, 16:16

      Hallo Hans,
      vielen lieben Dank für deinen Kommentar und gerne wegen der Erwähnung. Jepp, ich weiss, du hast mit den Links noch nie gegeizt :) Daher alles gut und natürlich, da hast du auch Recht, es gibt solche und solche.

      Auf den Blogs, auf den ich mich derzeit bewege, wird immer reichlich verlinkt und das ist gut so.

      Reply this comment
  2. Hans
    Hans 26 Juni, 2015, 18:32

    Das sind die Emojis, die seit WP 4.2 an Board und im Gespräch sind. Und dies auch durchaus negativ. Gibt aber Anleitungen, wie man die loswerden könnte, so man sie nicht mag.
    HG Hans

    Reply this comment
  3. Alexander Liebrecht
    Alexander Liebrecht Author 26 Juni, 2015, 19:19

    OK, danke für den Hinweis, Hans. Ich dachte schon, warum die Smileys auf einmal in XXXL sind! Aber gut, das kann man dann wohl hier so lassen, es sei denn, der Moritz will sie auch nicht haben.

    Reply this comment
    • Moritz Krauss
      Moritz Krauss 27 Juni, 2015, 10:44

      Hallo Hans und Alex,

      ja, da habt ihr allerdings recht. Die neuen Emojis sehen wirklich nicht dolle aus. Habe sie gleich einmal deaktiviert. Vielen Dank für den Hinweis und ein schönes Wochenende.

      Viele Grüße

      Moritz

      Reply this comment

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.